WirtschaftsWoche

MenüZurück
Wird geladen.

Andreas Freytag

Andreas Freytag ist Professor für Wirtschaftspolitik an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Neben den Fragen zur deutschen und europäischen Wirtschaftspolitik interessieren ihn außenwirtschaftliche und entwicklungspolitische Themen. Sein Ansatz ist ein ordnungspolitischer und institutionenökonomischer; er ist aktiv in der Public Choice Society. Freytag ist Honorarprofessor an der Universität Stellenbosch und lehrt darüber hinaus regelmäßig an der Technischen Universität Tallinn und der Estonian Business School. Er ist assoziiert mit dem European Centre for International Political Economy in Brüssel und dem South African Institute of International Affairs in Johannesburg, wo er 2008 der Bradlow Fellow war. Freytag studierte Volkswirtschaftslehre in Kiel, promovierte und habilitierte in Köln. Er ist Autor zahlreicher Aufsätze und Bücher, u.a. des mit Juergen B. Donges gemeinsam verfassten Lehrbuchs "Allgemeine Wirtschaftspolitik" (UTB Lucius und Lucius, 3. Aufl. 2009).

    Weitere Artikel dieses Autors

    Freytags-Frage: Warum sind Pazifisten keine Freihändler?

    Freytags-Frage

    kolumne Warum sind Pazifisten keine Freihändler?

    Im Programm des Evangelischen Kirchentages geht es auch um Frieden und Wohlstand. Ökonomen fehlen aber weitgehend auf dem Podium. Das schadet der Debatte.

    von Andreas Freytag

    Freytags-Frage : Wie kann die Europäische Kommission Europas Handelspolitik stärken?

    Freytags-Frage

    kolumne Wie kann die Europäische Kommission Europas Handelspolitik stärken?

    Über sensible Freihandelsabkommen müssen in Zukunft die nationalen Parlamente abstimmen. Das hat der Europäische Gerichtshof entschieden. Warum das Urteil kein Signal gegen den Freihandel ist.

    von Andreas Freytag

    Freytags-Frage: Wie kann Deutschland Frankreich bei Reformen unterstützen?

    Freytags-Frage

    kolumne Wie kann Deutschland Frankreich bei Reformen unterstützen?

    Die Bedingungen für Wirtschaftsreformen in Frankreich sind so gut wie selten. Die deutsche Regierung kann Emmanuel Macron bei der Umsetzung helfen – indem sie ihn mit harten Regeln konfrontiert.

    von Andreas Freytag

    Freytags-Frage: Ist die Linkspartei eigentlich links?

    Freytags-Frage

    kolumne Ist die Linkspartei eigentlich links?

    Die Linkspartei will sich nicht für Emmanuel Macron aussprechen, weil sie ihn für neoliberal hält. Zugleich fällt die deutsche Linke mit einer gefährlichen Nähe zu Marine Le Pen auf. Was ist daran noch links?

    von Andreas Freytag

    Freytags-Frage: Welche Folgen haben Trumps Steuerpläne?

    Freytags-Frage

    kolumne Welche Folgen haben Trumps Steuerpläne?

    Die Steuerreform von Donald Trump dürfte das amerikanische Defizit in die Höhe treiben. Der US-Präsident könnte Zölle anheben, um das auszugleichen. Was das für den Welthandel und die Europäer bedeutet.

    von Andreas Freytag

    Freytags-Frage: Warum ist die Freiheit der Wissenschaft so wichtig?

    Freytags-Frage

    kolumne Warum ist die Freiheit der Wissenschaft so wichtig?

    Ungarn, USA, Türkei: Nahezu unbemerkt bedrohen Politiker auf der ganzen Welt die Freiheit der Wissenschaft. Warum wir die Universitäten schützen müssen – und wie das gelingen kann.

    von Andreas Freytag

    Freytags-Frage: Wohin driftet Südafrika?

    Freytags-Frage

    kolumne Wohin driftet Südafrika?

    Immer wieder Jacob Zuma. Der südafrikanische Präsident macht seit Tagen mit Negativschlagzeilen auf sich aufmerksam. Wie es zur aktuellen Krise gekommen ist und wofür Südafrika Lösungen finden muss.

    von Andreas Freytag

    Freytags-Frage: Wie schafft man Gerechtigkeit?

    Freytags-Frage

    kolumne Wie schafft man Gerechtigkeit?

    SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will das drängendste Thema unserer Zeit erkannt haben – die Gerechtigkeit. Doch was ist das eigentlich? Wie lässt sie sich herstellen? Und wie sollten wir im Wahlkampf darüber sprechen?

    von Andreas Freytag

    Freytags-Frage: Welche Chancen bietet der Brexit?

    Freytags-Frage

    kolumne Welche Chancen bietet der Brexit?

    Die Europäer haben zwei Möglichkeiten: Die Briten bestrafen, dass sie die EU verlassen oder die Staatengemeinschaft reformieren. Denn der Brexit ist auch eine Chance. Die Frage ist nur, ob die Europäer sie ergreifen.

    von Andreas Freytag

    Freytags Frage: Wozu muss Schulz im Wahlkampf Stellung beziehen?

    Freytags Frage

    kolumne Wozu muss Schulz im Wahlkampf Stellung beziehen?

    Seit Wochen euphorisiert Martin Schulz seine SPD. Doch ein Programm hat der Kanzlerkandidat noch nicht. Auf welche Fragen muss er dringend Antworten geben? Und mit welchen Themen kann er punkten?

    von Andreas Freytag

    Direkt vom Startbildschirm zu Wiwo.de

    Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

    Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

    ×