WirtschaftsWoche

MenüZurück
Wird geladen.
Annina Reimann Bert Bostelmann für WirtschaftsWoche

Annina Reimann

  • WirtschaftsWoche Unternehmen (Frankfurt a. M.)
  • Korrespondentin Unternehmen (Frankfurt a. M.)

Annina Reimann, Jahrgang 1980, ist seit dem Jahr 2010 Korrespondentin im Büro Frankfurt – seit August 2016 arbeitet sie dort im Ressort „Unternehmen“ und covert die Autoindustrie sowie die Deutsche Börse. Zuvor schrieb Reimann für das Ressort „Geld“ unter anderem über Geldanlage, Börsengänge, Mittelstandsanleihen, die Börse und Versicherungen. Reimann lernte das journalistische Handwerk auf der hauseigenen Holtzbrinck-Schule für Wirtschaftsjournalisten – nach ihrem Kommunikationswissenschaft- und Anglistikstudium.

Weitere Artikel dieses Autors

Vorwurf der Abgasmanipulation: Kraftfahrt-Bundesamt könnte BMW entlasten

Vorwurf der Abgasmanipulation

exklusiv Kraftfahrt-Bundesamt könnte BMW entlasten

Das Kraftfahrt-Bundesamt hat bislang keine Hinweise auf eine verbotene Abschalteinrichtung beim BMW 320d gefunden. Der Autobauer könnte schon bald offiziell entlastet werden.

von Annina Reimann, Martin Seiwert

KBA untersucht Daimler-Modell: Verdacht auf Abgasmanipulation beim Transporter Vito

KBA untersucht Daimler-Modell

exklusiv Verdacht auf Abgasmanipulation beim Transporter Vito

Daimler hat wegen des Verdachts einer unzulässigen Abschalteinrichtung für das Abgasreinigungssystem des Transporter-Modells Vito Probleme mit dem Kraftfahrt-Bundesamt.

von Martin Seiwert, Christian Schlesiger, Annina Reimann, Cordula Tutt

Autobauer: Opel droht der Kahlschlag

Autobauer

Opel droht der Kahlschlag

Die Sanierung bei Opel durch den neuen Eigentümer PSA stockt. Warum Arbeitnehmer einen noch radikaleren Kahlschlag an den deutschen Standorten fürchten.

von Annina Reimann, Karin Finkenzeller, Martin Pirkl

Audi-Betriebsrat Peter Mosch: "Herr Stadler hat einen laufenden Vertrag. Punkt."

Audi-Betriebsrat Peter Mosch

Interview "Herr Stadler hat einen laufenden Vertrag. Punkt."

Der Dieselskandal und die erneute Razzia beschäftigen bei Audi nicht nur das Management, sondern auch die Belegschaft. Betriebsratschef Peter Mosch über Audi-Chef Stadler und seine Forderungen an den Vorstand.

von Annina Reimann

E-Mobilität: Audi-Betriebsratschef fordert Batteriefertigung in Ingolstadt und Neckarsulm

E-Mobilität

exklusiv Audi-Betriebsrat fordert Batteriefertigung in Ingolstadt und Neckarsulm

Audi-Betriebsratschef Peter Mosch fordert, dass der Konzern in Ingolstadt und Neckarsulm künftig auch Batteriepakete für E-Autos produziert. Seine Hoffnung: Hunderte neue Jobs.

von Annina Reimann

IG-Metall-Tarifverträge: Streit bei Opel über Sanierungsverhandlungen

IG-Metall-Tarifverträge

exklusiv Streit bei Opel über Sanierungsverhandlungen

Die Verhandlungen über die Sanierung des Autobauers Opel kommen nicht richtig in Gang. Das geht aus einem Schreiben der IG Metall im Betriebsrat an die Opel-Mitarbeiter hervor.

von Annina Reimann

Autobauer: Der Pakt der Affenquäler

Autobauer

Premium Der Pakt der Affenquäler

Mit Abgastests an Menschen und Tieren hat das Lobbyinstitut EUGT das Image der Industrie weiter ramponiert. Womöglich war es auch Teil eines vermuteten Kartells. Das könnte für die Hersteller teuer werden.

von Martin Seiwert, Annina Reimann, Christian Schlesiger

Daimler: Viele Rekorde und etwas Schatten

Daimler

Viele Rekorde und etwas Schatten

Daimler präsentiert gute Zahlen – wieder einmal. Auch Kartellvorwürfe, Abgasermittlungen oder Debatten um Tierversuche scheinen Chef Dieter Zetsche nichts anhaben zu können.

von Annina Reimann

Autohersteller: VW sieht Diesel als "Luftreinigungsmaschinen"

Autohersteller

exklusiv VW sieht Diesel als "Luftreinigungsmaschinen"

Der heutige VW-Entwicklungschef Ulrich Eichhorn hat in einem Interview für die in der Kritik stehende Lobby-Organisation EUGT Dieselfahrzeuge als "Luftreinigungsmaschinen" bezeichnet.

von Annina Reimann, Martin Seiwert

Schaefflers Goldgrube: Wie Continental die Eignerfamilie immer reicher macht

Schaefflers Goldgrube

Premium Wie Continental die Eignerfamilie immer reicher macht

Der Autozulieferer Schaeffler hat den Anschluss verpasst und braucht dringend Geld für Investitionen. Das könnte auch aus der Aufspaltung von Continental kommen.

von Matthias Kamp, Stefan Hajek, Annina Reimann

Direkt vom Startbildschirm zu Wiwo.de

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×