WirtschaftsWoche

MenüZurück
Wird geladen.
Daniel Schönwitz

Daniel  Schönwitz

  • Freier Mitarbeiter

Daniel Schönwitz, Jahrgang 1977, kam 2004 nach Stationen bei Netzzeitung, Handelsblatt und Manager Magazin zur WirtschaftsWoche. Dort widmete sich der Volkswirt im Ressort "Geld" aktuellen rechtlichen und steuerlichen Entwicklungen. Seit 2010 arbeitet er als freier Wirtschaftsjournalist, Autor und Coach. Seine Themen sind unter anderem der wachsende internationale Druck auf Steuerparadiese und seine Folgen, der mangelhafte Anlegerschutz in Deutschland und die zaghaften Reformversuche sowie sogenannte räuberische Aktionäre und ihre Strategien.

Weitere Artikel dieses Autors

Fintechs: Wie gut Robo-Advisors auf einen Crash vorbereitet sind

Fintechs

Premium Wie gut Robo-Advisors auf einen Crash vorbereitet sind

Plattformen, die nach Algorithmen automatisch Aktien kaufen, kommen bei Anlegern gut an. Doch wie gut sind sie, wenn die Börse einbricht?

von Daniel Schönwitz

Vergütung: So können Finanzämter gierige Manager ausbremsen

Vergütung

Premium So können Finanzämter gierige Manager ausbremsen

Politiker fordern strengere Steuergesetze für Vorstandsvergütungen. Dabei könnten die Finanzämter schon jetzt versuchen, Gehaltsexzesse zu stoppen.

von Daniel Schönwitz

Gekaufte Nationalität: Wie Reiche mit gekauften Pässen Schwarzgeldfahndern entkommen

Gekaufte Nationalität

Wie Reiche mit gekauften Pässen Schwarzgeldfahndern entkommen

Immer mehr Länder verkaufen Staatsbürgerschaften – auch in der EU. Vor allem Reiche greifen zu, denn mit dem neuen Pass können sie sich dem weltweiten Kampf gegen Steuerhinterziehung entziehen.

von Daniel Schönwitz

Briefkastenfirmen: Ein Strohmann kann teuer werden

Briefkastenfirmen

Ein Strohmann kann teuer werden

von Daniel Schönwitz

Immobilien auf den Balearen: Wie der spanische Fiskus die Deutschen vertreibt

Immobilien auf den Balearen

Wie der spanische Fiskus die Deutschen vertreibt

Hauseigentümer verlassen Mallorca – aus Angst vor der Steuer. Deutsche Rentner werden in Spanien generell stärker zur Kasse gebeten.

von Daniel Schönwitz

Crowdinvestments: Wenn der Schwarmanleger auf der Strecke bleibt

Crowdinvestments

Premium Wenn der Schwarmanleger auf der Strecke bleibt

Zur Insolvenz des Zugbetreibers Locomore fürchteten hunderte Kleinanleger um ihr Geld – zurecht. Künftig werden wohl weitere per Schwarm finanzierte Unternehmen Probleme bekommen.

von Sebastian Kirsch, Daniel Schönwitz, Christian Schlesiger

Schwarzgeld: Steueroasen buhlen um neue Einwohner

Schwarzgeld

Steueroasen buhlen um neue Einwohner

Reiche Steuerhinterzieher entgehen dem neuen internationalen Datenaustausch, indem sie ihren Wohnsitz zum Schein in eine Steueroase verlegen.

von Daniel Schönwitz

Stimmrechtsberater: Bündnis gegen üppige Boni

Stimmrechtsberater

Bündnis gegen üppige Boni

Stimmrechtsberater leisten willfährigen Aufsichtsräten so harten Widerstand wie noch nie - auch für die Privatanleger. Doch frei von Interessenkonflikten sind sie dabei auch nicht.

von Daniel Schönwitz

Crash-Absicherung: Anleger ködern mit der Angst vorm Untergang

Crash-Absicherung

Anleger ködern mit der Angst vorm Untergang

Finanzdienstleister arbeiten mitunter wie Populisten: Ängste schüren und simple Lösungen wie Edelmetalle und Sachwertanlagen versprechen. Doch Gold oder ein Eigenheim helfen nur bedingt, solide Absicherung geht anders.

von Daniel Schönwitz

Einkommensteuer : Wenn das Finanzamt von Steuerzahlern Wucherzinsen fordert

Einkommensteuer

Wenn das Finanzamt von Steuerzahlern Wucherzinsen fordert

Ab 1. April beginnt für verspätete Steuerzahler der Zinslauf. Der Fiskus fordert sechs Prozent Zins von ihnen. Steuerberater nennen das Vorgehen auch "fiskalisches Raubrittertum". Betroffene können sich wehren.

von Daniel Schönwitz

Direkt vom Startbildschirm zu Wiwo.de

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×