WirtschaftsWoche

MenüZurück
Wird geladen.

Dresscode im Büro

So vermeiden Sie Pannen beim Sommer-Outfit

  Sonne und Temperaturen um die 30 Grad: Welche Kleidung ist da im Büro angemessen - und welche nicht?

  • zurück
  • 1 von 11
  • vor
Füße in Flipflops dpa

Quelle: dpa

Flipflops

Niemand geht barfuß zur Arbeit. Und da Flipflops und auch viele Sandalen nicht viel mehr zu bieten haben, sind sie ein absolutes No-Go im Büro. Wer mit den Schlappen durch die Gegend rutschen möchte, sollte das also beim Shopping oder im Urlaub machen.

Nackte Füße in Schuhen Fotolia

Quelle: Fotolia

Nackte Füße in Schuhen

Ja, es fällt den Kollegen auch unter der langen Hose auf, wenn die Socken fehlen und ebenso wie die Mickey-Mouse-Socken ist der nackte Fuß im schicken Schuh ziemlich unpassend und riecht übrigens noch schneller unangenehm. Für Frauen sieht das anders aus. Schicke Schuhe oder Ballerinas ohne Socken sind in Ordnung.

Frau im Minirock dpa

Quelle: dpa

Minirock

Der Rock, den die Dame auf dem Foto trägt, ist für das Büro viel zu kurz. So etwas geht auch bei den heißesten Temperaturen nicht. Wer als Frau im Sommer gern zum Rock greift, darf das natürlich tun.

Die alte Regel "alles, was das Knie bedeckt", kann heute zwar über Bord geschmissen werden, aber bei deutlich kürzeren Röcken sollte jede Frau zweimal nachdenken, bevor sie im Büro hinterher mehr zeigt, als sie vielleicht möchte.

Stringtanga lugt aus einer Jeans hervor dpa

Quelle: dpa

Sichtbare Unterwäsche

Was der Kollege oder Arbeitnehmer drunter trägt, geht niemanden etwas an. Sollte die Unterwäsche aber durch zu kurze, zu enge oder durchsichtige Kleidung sichtbar werden, könnte es peinlich werden. Wer nicht zum Tratsch-Thema Nummer Eins werden will, sollte darauf achten, dass die Unterwäsche im Büro nicht zu sehen ist.

Durchsichtige Oberteile Fotolia

Quelle: Fotolia

Durchsichtige Oberteile

Ein schönes weißes oder leicht gelbes Hemd, ein Hauch von Flieder oder ein sanftes Hellblau können im Sommer Abwechslung an die Kleiderstange und den Körper bringen. Ganz wichtig ist dabei aber die Qualität des Kleidungsstücks. Sollte es zu dünn sein, kann es schnell durchscheinen. BH oder Unterhemd sollten sich genauso wenig abzeichnen, wie der seit Weihnachten gewachsene Wohlstandsbauch.

Tattoos im Blickfeld dpa

Quelle: dpa

Tattoos im Blickfeld

Die kleine oder größere Jugendsünde oder das Symbol für Lieblingsband oder –verein lässt sich in den kälteren Monaten häufig ganz leicht verstecken. Peinlich wird es, wenn auf einmal das Kunstwerk auf der Haut unliebsam hervorblitzt. Tolles Gesprächsthema und häufig beim Chef nicht so gerne gesehen...

Üppiger Ausschnitt dpa

Quelle: dpa

Üppiger Ausschnitt

Bei sommerlicher Kleidung wird alles ein wenig kürzer und knapper. Frauen sollten hier besonders auf den Ausschnitt achten. Viele Sommertops bieten einen Ausblick, auf den Frau am Arbeitsplatz besser verzichten sollte.

Kurze Männerhosen dpa

Quelle: dpa

Kurze Männerhosen

Kurze Hosen gehören leider genauso wenig ins Büro, wie der Minirock bei der Kollegin. Bein zeigen kann Mann also nur im Straßencafé, im Garten oder am Strand. Da bleibt den Herren der Schöpfung nichts anderes übrig, als weiterhin zur langen Hose zu greifen – es gibt ja auch dünnere Stoffe.

Kurzärmelige Hemden Fotolia

Quelle: Fotolia

Kurzärmelige Hemden

Liebe Männer, ihr habt es wirklich schwer: Lasst bitte auch eure kurzärmeligen Hemden im Schrank. Das geht gar nicht. Außer, man ist Busfahrer oder Polizist.

Bauchfrei dpa

Quelle: dpa

Bauchfrei

Der Trend der Neunzigerjahre ist zwar auch von den deutschen Straßen und aus den Clubs größtenteils verschwunden – auch wenn er wiederzukommen scheint. Im Büro ist es selbstverständlich, dass dieses Outfit nicht erwünscht ist. Deshalb sollten Männer wie Frauen auch bei kürzeren Blusen und Hemden darauf achten, dass diese nicht unabsichtlich zur bauchfreien Kleidung werden.

Schweißflecken Fotolia

Quelle: Fotolia

Schweißflecken

Egal wie angemessen der Vorzeigemitarbeiter gekleidet ist, er sollte den Faktor Hitze immer bedenken. Auch die schickste Bluse kann nämlich zu warm werden und die Krawatte den Schweißausbruch definitiv nicht stoppen. Schweißfleckenalarm ist dann angesagt und es gibt wohl nichts, was einen Kollegen weniger gut aussehen lässt, als dieser Anblick. Spezielle Business Unterhemden können das Schlimmste verhindern.

  • zurück
  • 1 von 11
  • vor

Direkt vom Startbildschirm zu Wiwo.de

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×