WirtschaftsWoche

MenüZurück
Wird geladen.

Tischsitten weltweit

Wenn Schlürfen zum guten Ton gehört

  In Japan gehört das Schlürfen von Suppe zum guten Ton, in China sollten Sie am Tisch auf keinen Fall die Nase putzen. Ein Überblick über Tischsitten weltweit und wie Sie Fettnäpfchen vermeiden.

  • zurück
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • vor
ChinaDie Essstäbchen sollten nie senkrecht in den Reis gesteckt werden, das bringt Unglück und ist ein Totenritual. Verboten ist ebenfalls: Nase schnäuzen. Dafür geht man in der Volksrepublik auf die Toilette. Nehmen Sie auch nie die Speisen, die für den ganzen Tisch gedacht sind in die Hand - auch nicht, wenn Sie dadurch besser ans Essen kommen. Alles sollte dort stehen bleiben, wo es steht.

China

Die Essstäbchen sollten nie senkrecht in den Reis gesteckt werden, das bringt Unglück und ist ein Totenritual. Verboten ist ebenfalls: Nase schnäuzen. Dafür geht man in der Volksrepublik auf die Toilette. Nehmen Sie auch nie die Speisen, die für den ganzen Tisch gedacht sind in die Hand - auch nicht, wenn Sie dadurch besser ans Essen kommen. Alles sollte dort stehen bleiben, wo es steht.

ItalienSpaghetti mit Löffel und Gabel aufrollen - das machen nur Menschen, die es nicht besser wissen. Eigentlich wird die Nudel ausschließlich mit der Gabel aufgerollt. In Italien werden sie außerdem meist nicht als Hauptgang, sondern als Vorspeise gegessen. dpa

Quelle: dpa

Italien

Spaghetti mit Löffel und Gabel aufrollen - das machen nur Menschen, die es nicht besser wissen. Eigentlich wird die Nudel ausschließlich mit der Gabel aufgerollt. In Italien werden sie außerdem meist nicht als Hauptgang, sondern als Vorspeise gegessen.

ÖsterreichIn einem Kaffeehaus sollte unbedingt ein sehr gutes Trinkgeld gegeben werden. Der Kellner muss außerdem gerufen werden. Er wird kommen, dabei aber wenig gesprächig sein. dpa

Quelle: dpa

Österreich

In einem Kaffeehaus sollte unbedingt ein sehr gutes Trinkgeld gegeben werden. Der Kellner muss außerdem gerufen werden. Er wird kommen, dabei aber wenig gesprächig sein.

EnglandEs gibt ein paar Sitten an die sich der Deutsche gewöhnen muss: Ein gediegenes Frühstück mit Brötchen, Käse und Wurst, gibt es in England kaum. Stattdessen werden Bohnen, Würstchen, Speck, Black Pudding, Kartoffelecken, Tomaten, Rührei und Champignons aufgetischt. Tee-Zeit ist immer 17 Uhr, wobei es auch hier eine komplette Mahlzeit dazu gibt. dpa

Quelle: dpa

England

Es gibt ein paar Sitten an die sich der Deutsche gewöhnen muss: Ein gediegenes Frühstück mit Brötchen, Käse und Wurst, gibt es in England kaum. Stattdessen werden Bohnen, Würstchen, Speck, Black Pudding, Kartoffelecken, Tomaten, Rührei und Champignons aufgetischt. Tee-Zeit ist immer 17 Uhr, wobei es auch hier eine komplette Mahlzeit dazu gibt.

JapanSuppe darf ausdrücklich geschlürft werden, die Köche werden es wohlwollend zur Kenntnis nehmen. Denn es wird davon ausgegangen, dass das Aroma der Nudeln erst durch das laute Aufsaugen aus der Suppe zur Geltung kommt. Bei anderen Speisen sollte es hingegen unterlassen werden - es gilt auch dort als unhöflich. REUTERS

Quelle: REUTERS

Japan

Suppe darf ausdrücklich geschlürft werden, die Köche werden es wohlwollend zur Kenntnis nehmen. Denn es wird davon ausgegangen, dass das Aroma der Nudeln erst durch das laute Aufsaugen aus der Suppe zur Geltung kommt. Bei anderen Speisen sollte es hingegen unterlassen werden - es gilt auch dort als unhöflich.

GriechenlandDas kleine Häppchen, was da auf dem Teller liegt, wird gewiss nicht alles gewesen sein: Die Griechen zelebrieren ihr Essen und dehnen es über mehrere Stunden aus. Deshalb gibt es immer kleine Gänge bzw. viele Gerichte, die sich alle gemeinsam teilen. Kleckern ist übrigens ausdrücklich erlaubt. dapd

Quelle: dapd

Griechenland

Das kleine Häppchen, was da auf dem Teller liegt, wird gewiss nicht alles gewesen sein: Die Griechen zelebrieren ihr Essen und dehnen es über mehrere Stunden aus. Deshalb gibt es immer kleine Gänge bzw. viele Gerichte, die sich alle gemeinsam teilen. Kleckern ist übrigens ausdrücklich erlaubt.

SchwedenIn schwedischen Cafés ist Selbstbedienung angesagt: Dort wird nicht nur bestellt, sondern auch bezahlt. Nach dem Bezahlen dürfen sich die Restaurantgäste so oft Kaffee nachschenken wie sie möchten. Köttbullar und Stockfisch sind also nicht die einzigen Besonderheiten der schwedischen Küche. dpa

Quelle: dpa

Schweden

In schwedischen Cafés ist Selbstbedienung angesagt: Dort wird nicht nur bestellt, sondern auch bezahlt. Nach dem Bezahlen dürfen sich die Restaurantgäste so oft Kaffee nachschenken wie sie möchten. Köttbullar und Stockfisch sind also nicht die einzigen Besonderheiten der schwedischen Küche.

TürkeiIn der Türkei darf ausschließlich mit der rechten Hand gegessen werden; die linke gilt als unrein. Wenn Sie mit Ihrem Gastgeber im Schneidersitz essen, wie es üblich ist, sollten Sie ihm nicht die Schuhsohlen zeigen - das kann als Beleidigung verstanden werden. AP

Quelle: AP

Türkei

In der Türkei darf ausschließlich mit der rechten Hand gegessen werden; die linke gilt als unrein. Wenn Sie mit Ihrem Gastgeber im Schneidersitz essen, wie es üblich ist, sollten Sie ihm nicht die Schuhsohlen zeigen - das kann als Beleidigung verstanden werden.

ÄthiopienIn Afghanistan (im Bild), aber auch in Äthiopien wird Fladenbrot gereicht. In dem afrikanischen Staat wird das sogenannte Injera als Teller benutzt und als Besteck verwendet. Das säuerlich schmeckende Fladenbrot wird mit Daumen und Zeigefinger (wieder nur die rechte Hand benutzen) abgerissen und mit Fleisch, Gemüse oder Paste gefüllt. Als sehr höflich gilt es, wenn man dem Nachbar eine Portion direkt in den Mund schiebt. AP

Quelle: AP

Äthiopien

In Afghanistan (im Bild), aber auch in Äthiopien wird Fladenbrot gereicht. In dem afrikanischen Staat wird das sogenannte Injera als Teller benutzt und als Besteck verwendet. Das säuerlich schmeckende Fladenbrot wird mit Daumen und Zeigefinger (wieder nur die rechte Hand benutzen) abgerissen und mit Fleisch, Gemüse oder Paste gefüllt. Als sehr höflich gilt es, wenn man dem Nachbar eine Portion direkt in den Mund schiebt.

  • zurück
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • vor

Direkt vom Startbildschirm zu Wiwo.de

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm hinzu“

×