WirtschaftsWoche

MenüZurück
Wird geladen.
Gregor PEter Schmitz

Dr. Gregor Peter Schmitz

  • WirtschaftsWoche
  • Leiter Hauptstadtbüro WirtschaftsWoche (Berlin)

Dr. Gregor Peter Schmitz ist seit Mai 2015 Leiter des Hauptstadtbüros der WirtschaftsWoche. Zuvor arbeitete er acht Jahre lang als SPIEGEL-Korrespondent in Brüssel und Washington DC, wo er Teil des WikiLeaks und NSA-Teams des Magazins war und mit dem Arthur F. Burns und Henri-Nannen-Preis ausgezeichnet wurde. Jurist und Politikwissenschaftler, Studium in München, Paris, Cambridge und Harvard, danach Leiter des Brüsseler Büros der Bertelsmann Stiftung. Autor des in zehn Sprachen übersetzten SPIEGEL-Bestellers „Wetten auf Europa -  Gespräche mit George Soros“ und regelmäßiger Kommentator im Deutschlandfunk und internationalen Medien.

Weitere Artikel dieses Autors

Umfrage zum Jamaika-Scheitern: Klare Mehrheit der Deutschen sieht keine wirtschaftlichen Folgen durch Jamaika-Scheitern

Umfrage zum Jamaika-Scheitern

exklusiv Deutsche fürchten keine wirtschaftlichen Folgen

Eine deutliche Mehrheit der Deutschen erwartet kaum wirtschaftlich nachteilige Auswirkungen vom Jamaika-Aus. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey im Auftrag der WirtschaftsWoche.

von Gregor Peter Schmitz, Max Haerder

Lobby-Arbeit: Chinas seltsame Liebe zu Christian Wulff

Lobby-Arbeit

Premium Chinas seltsame Liebe zu Christian Wulff

Altbundespräsident Wulff hat sich neu erfunden: als Chef einer Nichtregierungsorganisation in China, die Lobbying betreibt. Dafür kassiert er zwar kein Geld, wird aber hofiert – und instrumentalisiert.

von Lea Deuber, Gregor Peter Schmitz

Ex-Bundespräsident: Christian Wulffs neue Aufgabe in China

Ex-Bundespräsident

exklusiv Christian Wulffs neue Aufgabe in China

Ex-Bundespräsident Christian Wulff hat in China eine neue Aufgabe gefunden – als Chef der Nichtregierungsorganisation Global Alliance of SMEs (Gasme).

von Gregor Peter Schmitz

Wirtschaftsexperte: Friedrich Merz plädiert für deutsch-französische Wirtschaftsinitiative und warnt vor Brexit-Folgen

Wirtschaftsexperte

exklusiv Friedrich Merz plädiert für deutsch-französische Wirtschaftsinitiative und warnt vor Brexit-Folgen

Der ehemalige CDU-Spitzenpolitiker Friedrich Merz – nun Aufsichtsratschef des weltgrößten Vermögensverwalters Blackrock – plädiert für eine engere deutsch-französische Kooperation in der Wirtschaftspolitik.

von Gregor Peter Schmitz

Blackrock: Friedrich Merz warnt vor Chinas Machtanspruch

Blackrock

exklusiv Friedrich Merz warnt vor Chinas Machtanspruch

Der ehemalige CDU-Spitzenpolitiker Friedrich Merz – nun Aufsichtsratschef des weltgrößten Vermögensverwalters Blackrock – hat vor dem Machtanspruch der Chinesen gewarnt.

von Gregor Peter Schmitz

Carsten Linnemann: CDU-Wirtschaftsexperte fordert unabhängige Expertenkommission für Jamaika-Beratungen

Carsten Linnemann

exklusiv CDU-Wirtschaftsexperte fordert unabhängige Expertenkommission für Jamaika-Beratungen

Carsten Linnemann, Chef der Mittelstandsvereinigung von CDU/CSU, hat die Jamaika-Koalition als Chance bezeichnet, in der vor allem die Union die soziale Marktwirtschaft neu definieren könne.

von Gregor Peter Schmitz

Totalausfall in Teheran: Deutschland setzt nicht auf Iran – China umso mehr

Totalausfall in Teheran

Premium Deutschland setzt nicht auf Iran – China umso mehr

Der deutsch-iranische Handel wächst kaum noch. Donald Trump könnte ihm – allen Beteuerungen zum Trotz – den Rest geben. Die Lücke füllt nun ein anderes Land: China.

von Harald Schumacher, Gregor Peter Schmitz, Philipp Mattheis

Titelgeschichte: Wie FDP und AfD die Kanzlerin zu einer härteren Währungspolitik treiben

Titelgeschichte

Premium Wie FDP und AfD die Kanzlerin zu einer härteren Währungspolitik treiben

Getrieben von der FDP und mit der AfD im Nacken, dürfte die neue Bundesregierung eine deutlich eurokritischere Politik verfolgen. Was das für Deutschland und Europa bedeutet.

von Marc Etzold, Max Haerder, Thomas Schmelzer, Gregor Peter Schmitz, Dieter Schnaas, Cordula Tutt, Silke Wettach, Elisabeth Niejahr

Andrea Nahles: Die Linkspartei verhindert Rot-Rot-Grün – „Wagenknecht hetzt“

Andrea Nahles

exklusiv Die Linkspartei verhindert Rot-Rot-Grün – „Wagenknecht hetzt“

Wenige Wochen vor der Bundestagswahl teilt Arbeitsministerin Nahles aus. Sie wirft der Linkspartei vor, eine rot-rot-grüne Koalition unmöglich zu machen und wettert gegen den "Talkshow-Sozialismus" von Sarah Wagenknecht.

von Gregor Peter Schmitz, Max Haerder, Elisabeth Niejahr

Andrea Nahles: „Frau Wagenknecht ertrage ich nicht“

Andrea Nahles

PremiumInterview „Frau Wagenknecht ertrage ich nicht“

Die Bundesarbeitsministerin und SPD-Hoffnungsträgerin über Angela Merkels Rentenkonzept, den Talkshow-Sozialismus und warum Opposition Mist ist.

von Max Haerder, Gregor Peter Schmitz, Elisabeth Niejahr

Direkt vom Startbildschirm zu Wiwo.de

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×