WirtschaftsWoche

MenüZurück
Wird geladen.
Jaqueline Goebel

Jacqueline Goebel

Jacqueline Goebel studierte Politik, Soziologie und Medienwissenschaften an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Sie ist Absolventin der Georg von Holtzbrinck-Schule für Wirtschaftsjournalisten des Handelsblatts und der WirtschaftsWoche. Seit 2014 schreibt sie als Redakteurin der WirtschaftsWoche im Ressort Unternehmen und Märkte, vor allem über die Deutsche Post, Schifffahrt und Tourismus.

Weitere Artikel dieses Autors

Rickmers-Anleihe: Böses Erwachen für die Anleger

Rickmers-Anleihe

Böses Erwachen für die Anleger

Die nächste Mittelstandsanleihe platzt: Rickmers bittet seine Gläubiger um Hilfe. Die Anleger sollen auf den Großteil ihres Geldes verzichten. Schicken sie die Reederei in die Insolvenz, bleibt kaum was übrig.

von Jacqueline Goebel

Rickmers: Die schlimmste Krise

Rickmers

Die schlimmste Krise

Bertram Rickmers gibt seine Reederei in die Hände der Banken, Anleger müssen um ihr Geld fürchten. Wie es dazu kommen konnte? Eine Geschichte über Größenwahn, falsche Hoffnungen, und den Panama-Kanal.

von Jacqueline Goebel, Henryk Hielscher, Saskia Littmann

Linde: Wolfgang Reitzles Griff nach der Weltherrschaft

Linde

Wolfgang Reitzles Griff nach der Weltherrschaft

Mit der Fusion mit Praxair will Linde-Chef Wolfgang Reitzle sein Lebenswerk krönen - um jeden Preis, und vielleicht mit Hilfe eines Betriebsrats aus Sachsen.

von Matthias Kamp, Jacqueline Goebel

Reederei: Rickmers-Anlegern drohen Einschnitte

Reederei

exklusiv Rickmers-Anlegern drohen Einschnitte

Die angeschlagene Großreederei Rickmers will ihre 275 Millionen Euro schwere Anleihe restrukturieren, berichtet die WirtschaftsWoche. Die Anleihegläubiger müssen mit Einschnitten rechnen.

von Jacqueline Goebel, Saskia Littmann, Henryk Hielscher

Milliarden mit dem Krebsmittel : An Bavencio entscheidet sich die Zukunft von Merck

Milliarden mit dem Krebsmittel

An Bavencio entscheidet sich die Zukunft von Merck

In Darmstadt haben sie endlich ein neues Krebsmedikament. Milliarden soll es Merck einbringen – wenn Trump und die deutschen Kassen mitspielen.

von Jürgen Salz, Jacqueline Goebel

Rhön Klinikum: Neuer Chef, gleicher Machtkampf

Rhön Klinikum

Neuer Chef, gleicher Machtkampf

Seit zwei Monaten führt Stephan Holzinger die Rhön Kliniken. Er will sparen und Krankenhauskonzepte revolutionieren. Seine wichtigste Aufgabe ist eine andere: Die drei Alphatierchen im Aktionärskreis zu bändigen.

von Jacqueline Goebel

Boehringer Ingelheim: Die Großbaustelle

Boehringer Ingelheim

Die Großbaustelle

Der Pharmakonzern steckt mitten in seinem größten Umbau. Boehringer tauscht Geschäfte, baut neue auf, und setzt dabei auf eine neue Führungsmannschaft. Noch ist nicht ausgemacht, wie reibungslauf der Umbau verläuft.

von Jacqueline Goebel

Deutschland: Ich will mein Land zurück

Deutschland

Kommentar Ich will mein Land zurück

Unsere Nation teilt sich mittlerweile in Gutmenschen und Wutbürger. Wer auf der anderen Seite steht, gilt gleich als Verächter dieses Landes. Es reicht. Besinnen wir uns auf das, was Deutschland wirklich eint.

von Jacqueline Goebel

Hapag Lloyd: Ungewissheit voraus

Hapag Lloyd

Ungewissheit voraus

Hapag Lloyd in Turbulenzen: Das FBI hat die größte deutsche Reederei wegen möglicher Preisabsprachen im Visier, die Fusion mit UASC verzögert sich. Reederei-Chef Rolf Habben Jansen bemüht sich um Optimismus.

von Jacqueline Goebel

Dow Chemical und DuPont: Wie BASF von der Fusion profitieren will

Dow Chemical und DuPont

Wie BASF von der Fusion profitieren will

Die EU-Kommission hat den Zusammenschluss von Dow Chemical und DuPont gebilligt. Allerdings muss DuPont dafür ein Großteil seines Pflanzenschutzgeschäftes verkaufen. Daran dürfte die BASF interessiert sein.

von Jacqueline Goebel, Jürgen Salz

Direkt vom Startbildschirm zu Wiwo.de

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×