WirtschaftsWoche

MenüZurück
Wird geladen.
Jaqueline Goebel

Jacqueline Goebel

  • WirtschaftsWoche
  • Redakteurin Blickpunkte

Jacqueline Goebel studierte Politik, Soziologie und Medienwissenschaften an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Sie ist Absolventin der Georg von Holtzbrinck-Schule für Wirtschaftsjournalisten des Handelsblatts und der WirtschaftsWoche. Seit 2014 ist sie Redakteurin bei der WirtschaftsWoche. Sie schreibt über die Schifffahrt, und über Gesundheit, Medikamente und die Pharma-Branche.

Weitere Artikel dieses Autors

Chinesische Investoren wollen in Hamburger Hafen: Beteiligung an Ausschreibung soll geprüft werden

Chinesische Investoren wollen in Hamburger Hafen

exklusiv Beteiligung an Ausschreibung soll geprüft werden

Die chinesischen Investoren rund um den Containerbrückenbauer ZPMC zeigen weiter Interesse am Hamburger Hafen. Für das Gelände soll nun „zeitnah“ eine Ausschreibung starten.

von Jacqueline Goebel, Christian Schlesiger

Chinas Pläne im Hamburger Hafen: "Die Chinesen sind sehr aggressiv"

Chinas Pläne im Hamburger Hafen

Interview "Die Chinesen sind sehr aggressiv"

Mitten im Hamburger Hafen gibt es eine freie Fläche. Chinesische Investoren wollen dort ein weiteres Containerterminal bauen, doch das stößt auf Widerstand. Ein Symbol der Ratlosigkeit, sagt Hafenexperte Jan Ninnemann.

von Jacqueline Goebel

Amazons nächste Schlachtfelder: Wen Jeff Bezos nun angreift

Amazons nächste Schlachtfelder

Wen Jeff Bezos nun angreift

Jeff Bezos hat mit Amazon einst den Buchhandel verändert, jetzt nimmt er sich Supermärkte vor. Und das ist nicht das Ende seines Eroberungsfeldzug. Warum selbst Apotheker und Autohändler Angst vor Amazon haben.

von Jacqueline Goebel

Cosco fusioniert mit OOCL: Wie sich China einen Reederei-Riesen züchtet

Cosco fusioniert mit OOCL

Wie sich China einen Reederei-Riesen züchtet

Mit der Fusion von Cosco und OOCL entsteht ein neuer Reederei-Gigant. In der schweren Krise der Schifffahrt zählt Größe mehr als je zuvor. Doch bei diesem Kauf geht es nicht um Wirtschaftskraft, sondern um Macht.

von Jacqueline Goebel

Medikamente mit Lieferengpass: "Das kann allen Patienten schaden"

Medikamente mit Lieferengpass

Interview "Das kann allen Patienten schaden"

In Deutschland gibt es wiederholt Lieferengpässe bei verschiedensten Medikamenten. Karl Broich, Präsident des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte, erklärt, woran es liegt – und wann es gefährlich wird.

von Jacqueline Goebel

Pharma: Wenn Monopole krank machen

Pharma

Premium Wenn Monopole krank machen

Medikamentenkonzerne machen sich abhängig von einzelnen Zulieferern. Das führt zu gefährlichen Lieferengpässen und überhöhten Preisen. Die Krankenkassen verschärfen das Problem noch zusätzlich.

von Jacqueline Goebel, Jürgen Salz

Frauen im Management: Das sind Deutschlands heimliche Herrscherinnen

Frauen im Management

Das sind Deutschlands heimliche Herrscherinnen

Mächtige Managerinnen gibt es in Deutschland reihenweise. Doch kaum jemand kennt sie. Hier erzählen 15 Chefinnen, wie sie es an die Spitze geschafft haben.

von Kristin Schmidt, Lin Freitag, Thomas Kuhn, Jacqueline Goebel, Christian Schlesiger

Abfallentsorgung: Die Chinesen machen den Deutschen das Milliardengeschäft streitig

Abfallentsorgung

Premium Die Chinesen machen den Deutschen das Milliardengeschäft streitig

Müll wird zum Milliardengeschäft, deutsche Firmen sind auf dem Weg den Markt zu beherrschen – wenn da nicht die Chinesen wären.

von Simon Book, Konrad Fischer, Jacqueline Goebel, Lea Deuber

Rickmers-Insolvenz: Rickmers bekommt Insolvenzvorstand

Rickmers-Insolvenz

exklusiv Rickmers bekommt Insolvenzvorstand

Das Amtsgericht Hamburg hat im Insolvenzverfahren der Reederei Rickmers die Sanierung in Eigenverwaltung nach Informationen der WirtschaftsWoche genehmigt. Auch der zuständige Sachwalter steht fest.

von Henryk Hielscher, Saskia Littmann, Jacqueline Goebel

Aktionärsstreit bei Rhön Kliniken: Vorstand macht Friedensangebot an Asklepios

Aktionärsstreit bei Rhön Kliniken

exklusiv Vorstand macht Friedensangebot an Asklepios

Vor der anstehenden Hauptversammlung am 7. Juni geht der Vorstand der Rhön Kliniken auf seinen Großaktionär Asklepios und seinen Besitzer Bernard große Broermann zu.

von Jacqueline Goebel

Direkt vom Startbildschirm zu Wiwo.de

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×