WirtschaftsWoche

MenüZurück
Wird geladen.
Konrad Fischer

Konrad Fischer

  • WirtschaftsWoche
  • Redakteur Blickpunkte

Konrad Fischer, Jahrgang 1984, studierte viel Politik und ein wenig Volkswirtschaft in Bamberg. Er arbeitete seitdem für den Fränkischen Tag, Welt am Sonntag, die Online-Redaktion der Süddeutschen Zeitung und Manager Magazin. Nach dem Besuch der Holtzbrinck-Journalistenschule ist er seit 2011 WirtschaftsWoche-Redakteur im Ressort Politik&Weltwirtschaft, Schwerpunkte: Bildung und Landespolitik.

Weitere Artikel dieses Autors

Wachstum?: Warum die Digitalisierung bisher nicht mehr Wohlstand schafft

Wachstum?

Premium Warum die Digitalisierung bisher nicht mehr Wohlstand schafft

Manche Ökonomen sagen, die Zeit der echten Innovationen sei vorbei. Andere meinen, dass die größten Umwälzungen noch kommen. Entscheidend für den Kapitalismus ist etwas anderes.

von Konrad Fischer

ZF Friedrichshafen: Eine Stadt zerlegt ihren Erfolgskonzern

ZF Friedrichshafen

Premium Eine Stadt zerlegt ihren Erfolgskonzern

Als Unternehmenslenker ist die öffentliche Hand selten erfolgreich. Jüngstes Beispiel: Die Stadt Friedrichshafen und ihr Oberbürgermeister demontieren den Automobilzulieferer ZF und haben deren Chef aus dem Amt gedrängt.

von Konrad Fischer

Thyssenkrupp: Warum die Krupp-Stiftung schweigt

Thyssenkrupp

Premium Warum die Krupp-Stiftung schweigt

Der Thyssenkrupp-Aufsichtsrat tritt Aufspaltungsforderungen entgegen. Derweil geht der Kampf um die Fusion mit Tata in die entscheidende Phase. Arbeitnehmer hoffen auf ein Veto der Krupp-Stiftung. Doch die macht: nichts.

von Konrad Fischer, Angela Hennersdorf

Digitalisierung: Mit Apple und Amazon wird der Mittelstand locker fertig

Digitalisierung

Mit Apple und Amazon wird der Mittelstand locker fertig

Wer dem deutschen Mittelstand vorwirft, Digitalisierung zu verschlafen, hat dessen Erfolgsprinzip nicht verstanden.

von Konrad Fischer

Fipronil-Lebensmittelskandal : Die Systemfehler in der Lebensmittelkontrolle

Fipronil-Lebensmittelskandal

Premium Die Systemfehler in der Lebensmittelkontrolle

Das Ausmaß des Fipronil-Skandals wird bis heute verschleiert. Er offenbart, wie lückenhaft die Kontrolle der deutschen Lebensmittelindustrie ist.

von Konrad Fischer, Simon Book

Arbeitsweg: Pendler betrügen sich selbst

Arbeitsweg

Pendler betrügen sich selbst

Der stundenlange Weg zur Arbeit gefährdet die Gesundheit, trotzdem pendelt kaum jemand so viel wie die Deutschen – weil sie einer Illusion aufsitzen.

von Konrad Fischer, Simon Book

Elektroautos: Wie die Niederlande das E-Mobilitätswunder schaffen

Elektroautos

Wie die Niederlande das E-Mobilitätswunder schaffen

Deutschland tut sich noch immer schwer die E-Mobilität voranzubringen. Angeblich koste das Milliarden - zu sehen in Norwegen. Die Niederlande zeigen allerdings, dass es auch mit moderaten Subventionen geht.

von Konrad Fischer

Die großen Unbekannten: Schreckgespenst Superreiche

Die großen Unbekannten

Premium Schreckgespenst Superreiche

Deutschlands Superreiche tauchen in spekulativen Rankings auf und wecken Neid. Politiker wollen die Vermögen umverteilen, der Internationale Währungsfonds die Einnahmen begrenzen. Nur wer sie wirklich sind, weiß keiner.

von Konrad Fischer, Bert Losse, Katharina Matheis, Sven Prange

Studie: Die Unternehmer-Renaissance im Bundestag fällt aus

Studie

Premium Die Unternehmer-Renaissance im Bundestag fällt aus

Eine Studie behauptet, im Bundestag säßen wieder mehr Unternehmer. Zu verdanken sei das vor allem AfD und FDP. Doch die wahre Ursache für die wundersame Vermehrung ist eine ganz andere.

von Konrad Fischer, Milena Merten, Thomas Schmelzer

Steueroasen: Verloren im Datenmeer

Steueroasen

Premium Verloren im Datenmeer

Ein weltweiter Informationsaustausch, verspricht das Finanzministerium, mache die Steuerflucht quasi unmöglich. Die Praxis aber zeigt: das dauert. Das verschafft Steuerflüchtigen die Chance auf einen Plan B.

von Konrad Fischer, Christian Ramthun

Direkt vom Startbildschirm zu Wiwo.de

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×