WirtschaftsWoche

MenüZurück
Wird geladen.
Konrad Fischer

Konrad Fischer

  • WirtschaftsWoche
  • Redakteur

Konrad Fischer, Jahrgang 1984, studierte viel Politik und ein wenig Volkswirtschaft in Bamberg. Er arbeitete seitdem für den Fränkischen Tag, Welt am Sonntag, die Online-Redaktion der Süddeutschen Zeitung und Manager Magazin. Nach dem Besuch der Holtzbrinck-Journalistenschule ist er seit 2011 WirtschaftsWoche-Redakteur im Ressort Politik&Weltwirtschaft, Schwerpunkte: Bildung und Landespolitik.

Weitere Artikel dieses Autors

Arbeitsmarkt: Die digitale Revolution macht längst nicht alle glücklich

Arbeitsmarkt

Premium Die digitale Revolution macht längst nicht alle glücklich

Kein Büroalltag, kein Chef und kein Festgehalt – die Arbeitswelt im Digitalzeitalter verheißt Spontaneität, Spaß und Kreativität. Tatsächlich sind Unternehmen wie Arbeitnehmer von der großen Freiheit überfordert.

von Katharina Matheis, Konrad Fischer, Jan Guldner, Max Haerder, Kristin Schmidt

Mobilitätsbeichte: "Ich bin ein Dieselkäufer"

Mobilitätsbeichte

Premium "Ich bin ein Dieselkäufer"

Mit welchem Antrieb fährt sich besser Richtung Zukunft: Elektromotor oder doch mit Diesel? Einblicke in die Psyche des deutschen Autokäufers aus allererster Hand.

von Konrad Fischer

Standortfrage: Die Republik der Selbstzufriedenen

Standortfrage

Premium Die Republik der Selbstzufriedenen

Deutschland geht es gut, daher wird wirtschaftspolitisch wenig getan. Was aber, wenn in die sedierte Republik doch noch einmal die Wirklichkeit einzieht? Report aus einer wohlstandsbetäubten Nation.

von Simon Book, Konrad Fischer, Max Haerder, Thomas Schmelzer, Dieter Schnaas

Gefährlicher Wohlfühlstaat: Die bräsige Republik Deutschland

Gefährlicher Wohlfühlstaat

titelvorschau Die bräsige Republik Deutschland

Kalendarisch ist Wahlkampf. Aber keiner kämpft. Nicht nur Kanzlerin Merkel, das ganze Land ist vor lauter Wirtschaftswachstum und Jobwunder in einen Dämmerschlaf der Zufriedenheit verfallen. Das könnten wir bald bereuen.

von Konrad Fischer

Staatsbeteiligungen: Experten fordern Privatisierungswelle bei VW, Telekom und Co.

Staatsbeteiligungen

Premium Experten fordern Privatisierungswelle bei VW, Telekom und Co.

Die Nähe von Politik und Wirtschaft ist nicht nur bei Volkswagen ein Problem. Der Staat beteiligt sich oft an Unternehmen - zulasten des Wettbewerbs. Der Ruf nach Privatisierung wird lauter.

von Christian Schlesiger, Max Haerder, Jacqueline Goebel, Konrad Fischer

Supercharger-Schnellladenetz: Warum Tesla-Fahrer an Autobahn-Raststätten unbeliebt sind

Supercharger-Schnellladenetz

Warum Tesla-Fahrer an Autobahn-Raststätten unbeliebt sind

An Raststätten prallen PS-Freaks und Tesla-Jünger aufeinander. Die einen regen sich über Ladesäulen auf, die Parkplätze blockieren – die anderen über ewiggestrige Diesel-Fahrer. Szenen eines Kulturkampfes.

von Konrad Fischer

Protektionismus-Debatte: Was Wissenschaftler von "fairen" Zöllen halten

Protektionismus-Debatte

Was Wissenschaftler von "fairen" Zöllen halten

Auf dem G20-Gipfel will Donald Trump den Welthandel neu ordnen. Die wissenschaftliche Theorie für seine Forderung nach „fairen“ Zöllen schuf ausgerechnet ein deutscher Ökonom. Sie hat aber einen gravierenden Mangel.

von Konrad Fischer

Autobranche: Endspiel um den Diesel

Autobranche

Premium Endspiel um den Diesel

Mit allen Mitteln kämpft die Industrie für eine Zukunft ihrer lukrativsten Technik – der Diesel soll nach ihrem Willen nicht sterben. Doch die Schlacht scheint aussichtslos, der Markt hat entschieden.

von Konrad Fischer, Matthias Kamp, Christian Schlesiger, Cordula Tutt, Martin Seiwert, Silke Wettach

Stickoxide: Bayerische Landesregierung riskiert Zwangsgeld wegen Dieselverschmutzungen

Stickoxide

exklusiv Bayerische Landesregierung riskiert Zwangsgeld wegen Dieselverschmutzungen

Der Streit um Stickoxide aus Diesel-Abgasen in Bayern eskaliert um eine weitere Stufe.

von Konrad Fischer

Ludwig Erhard: Das überschätzte Idol

Ludwig Erhard

Premium Das überschätzte Idol

Politiker aller Parteien beuten im anlaufenden Wahlkampf den Mythos "Ludwig Erhard" aus, um Wirtschaftskompetenz zu simulieren. Doch taugt er zum ökonomischen Popstar? Nein. Eine Entzauberung.

von Bert Losse, Konrad Fischer

Direkt vom Startbildschirm zu Wiwo.de

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×