WirtschaftsWoche

MenüZurück
Wird geladen.
Lea Deuber

Lea Deuber

  • WirtschaftsWoche Online
  • China-Korrespondentin

Lea Deuber, Jahrgang 1991, hat Asien- und Europawissenschaften studiert und die Kölner Journalistenschule für Politik und Wirtschaft besucht. Mit 16 Jahren hat sie ein Austauschjahr in Beijing verbracht, seitdem lässt sie das Land nicht mehr los. Seit 2016 arbeitet sie als Korrespondentin für die WirtschaftsWoche in Shanghai und berichtet über die politische und wirtschaftliche Entwicklung Chinas.

    Weitere Artikel dieses Autors

    Aufholjagd der chinesischen Autobauer: Vom Crashtest-Versager zum Branchenschreck

    Aufholjagd der chinesischen Autobauer

    Vom Crashtest-Versager zum Branchenschreck

    Vor einigen Jahren fielen chinesische Autos reihenweise durch die Crashtests. Hatten deutsche Autokonzerne einst nur Spott übrig, werden sie mittlerweile als ernste Konkurrenz gehandelt. Wie gut sind China-Autos heute?

    von Lea Deuber

    Angelockt. Ausgequetscht. Abgedrängt.: Die China-Falle

    Angelockt. Ausgequetscht. Abgedrängt.

    Premium Die China-Falle

    China gibt sich in der Ära Trump als Retter des Freihandels. In Wirklichkeit zieht Peking so hohe Mauern um seine Wirtschaft wie noch nie. Deutsche Unternehmen sind von der China-first-Politik am stärksten betroffen.

    von Lea Deuber, Mark Fehr, Matthias Kamp, Christian Ramthun, Silke Wettach

    China: Handelsexperten beklagen „systematische Benachteiligung“ deutscher Unternehmen

    China

    exklusiv Handelsexperten beklagen „systematische Benachteiligung“ deutscher Unternehmen

    In ungewöhnlich scharfer Form haben anerkannte Handelsexperten die Bedingungen für deutsche und europäische Konzerne auf dem chinesischen Markt kritisiert.

    von Lea Deuber

    Angelockt, ausgequetscht, abgedrängt : Die Chinafalle - und die Folgen für deutsche Unternehmen

    Angelockt, ausgequetscht, abgedrängt

    titelvorschau Die Chinafalle - und die Folgen für deutsche Unternehmen

    Für viele deutsche Unternehmen war der chinesische Markt lange ein Hoffnungsträger. Mehr als ein Jahrzehnt später ist davon nicht mehr viel übrig. Eine Vorschau auf die neue Titelgeschichte der WirtschaftsWoche.

    von Lea Deuber

    Grippostad-Hersteller: Stada sagt Treffen mit Bietern ab

    Grippostad-Hersteller

    exklusiv Stada sagt Treffen mit Bietern ab

    Der Stada-Verkauf könnte sich verzögern. Ursprünglich wollten sich die beiden Private-Equity-Bieter aktuell mit dem Stada-Management treffen. Die Termine wurden jedoch abgesagt – wohl auf Betreiben des Aufsichtsrats.

    von Jürgen Salz, Lea Deuber

    China: Proteste gegen VW

    China

    Proteste gegen VW

    Volkswagen gerät durch Proteste von Mitarbeitern in China auf seinem wichtigsten Absatzmarkt unter Druck. 1500 Mitarbeiter werfen VW vor, dass sie nur halb so viel wie andere Beschäftigte verdienen.

    von Lea Deuber

    Bayer: Was taugt Monsanto?

    Bayer

    Premium Was taugt Monsanto?

    Bayer versucht sich an der größten Übernahme, die je ein deutscher Konzern gewagt hat. Doch der Monsanto-Deal birgt nicht nur ein Reputationsproblem. Wie gefährlich ist die Übernahme für Bayer?

    von Jürgen Salz, Lea Deuber, Claudia Tödtmann

    China: Warum die goldenen Jahre für deutsche Firmen vorbei sind

    China

    Warum die goldenen Jahre für deutsche Firmen vorbei sind

    Unbegrenztes Wachstum in China, das war einmal: Die Konjunktur schwächelt, Reformen stagnieren, die Regierung stärkt die heimischen Konzerne. Und deutsche Unternehmen leiden. Ist das Ende der goldenen Jahre gekommen?

    von Matthias Kamp, Lea Deuber, Anke Henrich

    Mittelstand: Der Zauber der Pampa-Formel

    Mittelstand

    Der Zauber der Pampa-Formel

    Viele erfolgreiche Mittelständler sitzen in Deutschland in der Provinz – aber wie sieht das im Ausland aus? Ein Blick nach Frankreich, Großbritannien und China.

    von Karin Finkenzeller, Yvonne Esterházy, Lea Deuber

    Wir müssen draußen bleiben: Harte Zeiten für Deutschlands Exportwirtschaft

    Wir müssen draußen bleiben

    Premium Harte Zeiten für Deutschlands Exportwirtschaft

    Trump will die USA abschotten, die Briten verabschieden sich von Europa. Ist das der Beginn einer Weltwirtschaft ohne Freihandel? Und wie besteht Deutschland in dieser Deal-Economy?

    von Miriam Meckel, Sven Prange, Konrad Fischer, Lea Deuber, Yvonne Esterházy, Malte Fischer, Max Haerder, Tim Rahmann, Christian Ramthun

    Direkt vom Startbildschirm zu Wiwo.de

    Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

    Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

    ×