WirtschaftsWoche

MenüZurück
Wird geladen.
Lea Deuber

Lea Deuber

  • Korrespondentin (Shanghai)

Lea Deuber, Jahrgang 1991, hat Asien- und Europawissenschaften studiert und die Kölner Journalistenschule für Politik und Wirtschaft besucht. Mit 16 Jahren hat sie ein Austauschjahr in Beijing verbracht, seitdem lässt sie das Land nicht mehr los. Seit 2016 arbeitet sie als Korrespondentin für die WirtschaftsWoche in Shanghai und berichtet über die politische und wirtschaftliche Entwicklung Chinas.

    Weitere Artikel dieses Autors

    Samsung: Das Wunder von Seoul

    Samsung

    Das Wunder von Seoul

    Ein Debakel mit brennenden Handys, der Vizevorsitzende sitzt im Gefängnis – und der Samsung-Konzern boomt trotzdem? Die Lösung des koreanischen Rätsels hat auch mit deutschen Ingenieuren zu tun.

    von Lea Deuber, Matthias Kamp, Astrid Maier

    Bundestagswahlen für Auslandsdeutsche: Warum Auslandsdeutsche kaum wählen

    Bundestagswahlen für Auslandsdeutsche

    "Versuchen Sie es in vier Jahren noch einmal"

    Im Ausland leben mehrere Millionen wahlberechtigte Deutsche. Doch das Prozedere ist so aufwendig, dass nur wenige tatsächlich wählen. Die deutsche Politik ignoriert das Problem.

    von Lea Deuber

    Wie bei Google – nur größer: China schwingt sich zur Tech-Weltmacht auf

    Wie bei Google – nur größer

    Premium China schwingt sich zur Tech-Weltmacht auf

    Als IT-Standort hat China Europa abgehängt. Als Nächstes will das Land die Weltführung auf dem Gebiet der künstlichen Intelligenz übernehmen.

    von Lea Deuber

    Schulz-Vorschlag: Wie die Elektroauto-Quote aussehen könnte

    Schulz-Vorschlag

    Wie die Elektroauto-Quote aussehen könnte

    Martin Schulz bringt eine Elektroauto-Quote für Deutschland ins Spiel. Doch wie könnte diese überhaupt aussehen? Vorbild ist China, das seit Monaten über die Quote diskutiert. Ein Blick in das Land, das sie erfunden hat.

    von Lea Deuber

    Rolle im Nordkorea-Konflikt: Warum Kontrolle für China besonders wichtig ist

    Rolle im Nordkorea-Konflikt

    Analyse Warum Kontrolle für China besonders wichtig ist

    Nordkoreas Drohungen provozieren nicht nur die USA. Auch Peking hat kein Interesse an einer Eskalation. Fünf Gründe, warum Nordkorea Chinas größter Alptraum ist.

    von Lea Deuber

    China: KP drängt in ausländische Unternehmen und Joint Ventures

    China

    exklusiv KP drängt in ausländische Unternehmen und Joint Ventures

    Die KP Chinas will die Rolle von Parteizellen in ausländischen Unternehmen stärken. Das berichtet die WirtschaftsWoche.

    von Lea Deuber

    Sharing-Economy in China: Investoren verzocken sich an einem dubiosen Trend

    Sharing-Economy in China

    Premium Investoren verzocken sich an einem dubiosen Trend

    Chinas Investoren und Konzerne pumpen Milliarden in Start-ups mit zweifelhaften Geschäftsmodellen. Jüngster Hype: Verleihe für Zweiräder.

    von Lea Deuber

    HNA: Der Retter wird zum Sorgenfall

    HNA

    Premium Der Retter wird zum Sorgenfall

    Der Druck auf den undurchsichtigen Großaktionär HNA der Deutschen Bank wächst. Ihre Anteile wollen die Chinesen offenbar nicht ausbauen. Dennoch droht dem deutschen Geldinstitut neue Unruhe.

    von Melanie Bergermann, Lea Deuber, Saskia Littmann, Tim Rahmann, Cornelius Welp

    Gigantischer Schuldenberg: Die China-Rechnung müssen alle zahlen

    Gigantischer Schuldenberg

    PremiumKommentar Die China-Rechnung müssen alle zahlen

    China geht gegen massiv verschuldete Konglomerate und Großkonzerne vor. Unter denen sind auch Deutsche-Bank-Investor HNA, Investor Fosun und Wanda. Die Deutsche Bank muss sich fragen, wie stabil ihr Großinvestor ist.

    von Lea Deuber

    Türkei: Erdogan: Gefürchtet – und mit Milliarden gefördert

    Türkei

    Premium Erdogan: Gefürchtet – und mit Milliarden gefördert

    Europa prüft, wie es Recep Tayyip Erdoğan den Geldhahn zudrehen kann. Aber von EU-dominierten Banken erhält der türkische Autokrat weiter Milliarden als Aufbauhilfe.

    von Philipp Mattheis, Silke Wettach, Lea Deuber, Max Haerder

    Direkt vom Startbildschirm zu Wiwo.de

    Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

    Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

    ×