WirtschaftsWoche

MenüZurück
Wird geladen.
Lea Deuber

Lea Deuber

  • WirtschaftsWoche Online
  • China-Korrespondentin

Lea Deuber, Jahrgang 1991, hat Asien- und Europawissenschaften studiert und die Kölner Journalistenschule für Politik und Wirtschaft besucht. Mit 16 Jahren hat sie ein Austauschjahr in Beijing verbracht, seitdem lässt sie das Land nicht mehr los. Seit 2016 arbeitet sie als Korrespondentin für die WirtschaftsWoche in Shanghai und berichtet über die politische und wirtschaftliche Entwicklung Chinas.

    Weitere Artikel dieses Autors

    Beijing WKW: Warum die Chinesen Milliarden in Sachsen investieren

    Beijing WKW

    Warum die Chinesen Milliarden in Sachsen investieren

    Beijing WKW plant ein Werk für E-Autos in der Oberlausitz. Experten kritisieren das Investment des chinesischen Automobilzulieferers. Geld kommt auch von der chinesischen Regierung.

    von Lea Deuber, Andreas Macho

    Fritz Joussen: „Chinesische Kunden sind Innovationstreiber“

    Fritz Joussen

    Interview „Chinesische Kunden sind Innovationstreiber“

    Tui profitiert von der Nachfrage nach Kreuzfahrten. Aber das Unternehmen muss sich auch mit einer Altlast herumschlagen. Vorstandschef Joussen ist derzeit in Shanghai und will bis 2022 eine Million neue Kunden gewinnen.

    von Lea Deuber

    Chinesischer Konzern HNA: Die Einkaufstour des Milliardärs Chen Feng

    Chinesischer Konzern HNA

    Die Einkaufstour des Milliardärs Chen Feng

    Die hoch verschuldete Gruppe des Milliardärs Chen Feng investiert weiter weltweit, auch in Aktien der Deutschen Bank. Wie lange geht das gut?

    von Lea Deuber

    BMW, Audi & Co: Die China-Wette

    BMW, Audi & Co

    Die China-Wette

    China drängt stärker auf Lokalisierung von ausländischen Herstellern. Mit Erfolg: BMW und Co. wollen ihre Kapazitäten in China deutlich erhöhen. Damit steigt ihre Abhängigkeit vom chinesischen Markt weiter.

    von Lea Deuber

    Zigaretten: China kommt kaum los von der Nikotin-Sucht

    Zigaretten

    China kommt kaum los von der Nikotin-Sucht

    China ist der größte Zigarettenmarkt der Welt. Die Herstellung liegt bis heute in staatlicher Hand. Zehn Prozent seiner Einnahmen generiert das Land mit der Sucht. Doch die Angst vor den Risiken lässt Peking umdenken.

    von Lea Deuber

    Neuer Jet C919: China greift Airbus und Boeing an

    Neuer Jet C919

    China greift Airbus und Boeing an

    Chinas erster Mittelstreckenjet Comac C919 hat seinen Jungfernflug erfolgreich absolviert. Mit der Maschine will das Land Airbus und Boeing Konkurrenz machen.

    von Lea Deuber

    Drohendes PR-Desaster: Belastete Schokolade verdirbt Aldis China-Start

    Drohendes PR-Desaster

    Belastete Schokolade verdirbt Aldis China-Start

    Aldi Süd startet in China und positioniert sich als Edelmarke, unter anderem mit teurer Schokolade. Doch schon droht das erste PR-Desaster: Ausgerechnet in der Schokolade hat das chinesische Ökotest Schadstoffe gefunden.

    von Lea Deuber

    Aufholjagd der chinesischen Autobauer: Vom Crashtest-Versager zum Branchenschreck

    Aufholjagd der chinesischen Autobauer

    Vom Crashtest-Versager zum Branchenschreck

    Vor einigen Jahren fielen chinesische Autos reihenweise durch die Crashtests. Hatten deutsche Autokonzerne einst nur Spott übrig, werden sie mittlerweile als ernste Konkurrenz gehandelt. Wie gut sind China-Autos heute?

    von Lea Deuber

    Angelockt. Ausgequetscht. Abgedrängt.: Die China-Falle

    Angelockt. Ausgequetscht. Abgedrängt.

    Premium Die China-Falle

    China gibt sich in der Ära Trump als Retter des Freihandels. In Wirklichkeit zieht Peking so hohe Mauern um seine Wirtschaft wie noch nie. Deutsche Unternehmen sind von der China-first-Politik am stärksten betroffen.

    von Lea Deuber, Mark Fehr, Matthias Kamp, Christian Ramthun, Silke Wettach

    China: Handelsexperten beklagen „systematische Benachteiligung“ deutscher Unternehmen

    China

    exklusiv Handelsexperten beklagen „systematische Benachteiligung“ deutscher Unternehmen

    In ungewöhnlich scharfer Form haben anerkannte Handelsexperten die Bedingungen für deutsche und europäische Konzerne auf dem chinesischen Markt kritisiert.

    von Lea Deuber

    Direkt vom Startbildschirm zu Wiwo.de

    Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

    Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

    ×