WirtschaftsWoche

MenüZurück
Wird geladen.

Mario Brück

  • Unternehmen & Märkte
  • Redakteur

Mario Brück, Jahrgang 1964, stammt aus einer Händlerfamilie. Er studierte parallel zu einer Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann Betriebswirtschaft in Köln. Nach Abschluss der Lehre und des Studiums volontierte er bei der Fachzeitschrift "Lebensmittel Praxis" (Verlagsgruppe Handelsblatt) in Neuwied und arbeitete dort anschließend als Redakteur. Es folgte der Wechsel zur "Lebensmittel Zeitung" (Deutscher Fachverlag) nach Frankfurt. Seit 2001 ist er Redakteur der WirtschaftsWoche im Ressort "Unternehmen & Märkte", zunächst mit dem Schwerpunkt Handel, seit 2011 Konsumgüter und Modebranche.

Weitere Artikel dieses Autors

Hugo-Boss-Chef Langer: „Wir haben den Bogen überspannt – und so Kunden verloren“

Hugo-Boss-Chef Langer

„Wir haben den Bogen überspannt – und so Kunden verloren“

Mark Langer, seit Mai 2016 Chef von Hugo Boss, soll den Modekonzern zu alten Erfolgen führen. Im Interview spricht er über die Tücken des E-Commerce, den Einheitspreis für Herrenanzüge und die Mode von Mark Zuckerberg.

von Mario Brück, Peter Steinkirchner

Boss-Chef Mark Langer: Umsatzanteil von Hugo soll auf deutlich über 14 Prozent steigen

Boss-Chef Mark Langer

exklusiv Umsatzanteil von Hugo soll auf deutlich über 14 Prozent steigen

Der Vorstandschef des Modekonzerns Hugo Boss, Mark Langer, hat eingeräumt, im vergangenen Jahr Kunden durch zu teure Produkte verloren zu haben.

von Mario Brück, Peter Steinkirchner

Ende des Veggie-Booms: Die Rückkehr der Fleischesser und Flexitarier

Ende des Veggie-Booms

Die Rückkehr der Fleischesser und Flexitarier

Der Hype um Soja-Schnitzel, Lupinen-Bratwurst und Eiweiß-Mortadella ist vorbei. Die Verbraucher haben keine Lust mehr auf Imitate, sie wollen das Original.

von Mario Brück

Tabakkonzerne: Hersteller inszenieren die gesündere Zigarette

Tabakkonzerne

Hersteller inszenieren die gesündere Zigarette

Tabakkonzerne erzielen trotz Schockbildern und Werbeverboten riesige Gewinne. Davon pumpen sie Milliarden in die Entwicklung von angeblich weniger tödlichen Nikotinspendern. Was Apple und Nespresso damit zu tun haben.

von Peter Steinkirchner, Mario Brück

Veggie-Boom beendet: Absatz von Fleischersatz fällt

Veggie-Boom beendet

exklusiv Absatz von Fleischersatz fällt

Die Begeisterung für Aufschnitt, Schnitzel oder Frikadellen ohne Fleisch hat in Deutschland in den vergangenen Monaten deutlich nachgelassen.

von Mario Brück

Iqos: Philip Morris startet Offensive für E-Zigarette

Iqos

exklusiv Philip Morris startet Offensive für E-Zigarette

Bis zum Jahresende will der US-amerikanische Zigarettenkonzern Philip Morris seine E-Zigarette Iqos deutschlandweit anbieten.

von Sven Prange, Peter Steinkirchner, Mario Brück

Nach Treffen der Staatssekretäre: Keine Subventionen für Homann in Leppersdorf

Nach Treffen der Staatssekretäre

Keine Subventionen für Homann in Leppersdorf

Theo Müller plant den Umbau seiner Feinkost-Tochter Homann. Teil des Plans ist ein Umzug von Niedersachen nach Sachsen. Das hat Spekulationen um unzulässige Subventionen hervorgerufen.

von Mario Brück

Tönnies-Streit beigelegt: Das steckt hinter dem Fleischer-Frieden

Tönnies-Streit beigelegt

Das steckt hinter dem Fleischer-Frieden

Nach einem jahrelangen Streit um die Vorherrschaft im Fleischkonzern Tönnies ist überraschend Frieden eingekehrt. Clemens Tönnies und sein Neffe Robert ziehen einen Schlussstrich und schmieden einen neuen Super-Konzern.

von Mario Brück

Kosmetik: Beiersdorf hält Aktionäre knapp

Kosmetik

Beiersdorf hält Aktionäre knapp

Der Nivea-Hersteller knausert bei der Dividende: Trotz neuer Rekordwerte bei Umsatz und Ergebnis bleibt die Dividende unverändert bei 70 Cent. Ein großer Teil der Ausschüttung geht an den Hamburger Milliardärsclan Herz.

von Mario Brück

Henkel: Van Bylen lässt die Henkel-Aktionäre frohlocken

Henkel

Van Bylen lässt die Henkel-Aktionäre frohlocken

Nach einem weiteren Rekordjahr beteiligt der neue Henkel-Chef Hans Van Bylen die Aktionäre am Unternehmenserfolg und erhöht die Dividende deutlich. Für die Zukunft will Van Bylen ganz neue Geschäftszweige erschließen.

von Mario Brück

Direkt vom Startbildschirm zu Wiwo.de

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×