WirtschaftsWoche

MenüZurück
Wird geladen.
Mario Brück

Mario Brück

  • WirtschaftsWoche Unternehmen & Märkte
  • Redakteur Unternehmen & Märkte

Mario Brück, Jahrgang 1964, stammt aus einer Händlerfamilie. Er studierte parallel zu einer Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann Betriebswirtschaft in Köln. Nach Abschluss der Lehre und des Studiums volontierte er bei der Fachzeitschrift "Lebensmittel Praxis" (Verlagsgruppe Handelsblatt) in Neuwied und arbeitete dort anschließend als Redakteur. Es folgte der Wechsel zur "Lebensmittel Zeitung" (Deutscher Fachverlag) nach Frankfurt. Seit 2001 ist er Redakteur der WirtschaftsWoche im Ressort "Unternehmen & Märkte", zunächst mit dem Schwerpunkt Handel, seit 2011 Konsumgüter und Modebranche.

Weitere Artikel dieses Autors

Techgigant im Angriffsmodus: Macht Amazon den deutschen Handel platt?

Techgigant im Angriffsmodus

Premium Macht Amazon den deutschen Handel platt?

Amazon bläst mit einer Doppelstrategie zum Angriff auf den Handel in Deutschland. Chef Jeff Bezos prescht ins stationäre Geschäft vor und baut seine Marktmacht im Netz aus. Die Konkurrenz staunt – und wehrt sich.

von Henryk Hielscher, Jürgen Berke, Mario Brück, Matthias Hohensee, Peter Steinkirchner

Nestlé: Warum die Investoren-Kritik am Nestlé-Kurs zu spät kommt

Nestlé

Warum die Investoren-Kritik am Nestlé-Kurs zu spät kommt

Ein aktivistischer Investor erklärt Nestlé-Konzernchef Mark Schneider, wie er mehr Rendite herausholen soll. Doch damit ist er zu spät dran: Seine Ideen aber werden weitgehend schon umgesetzt.

von Mario Brück

Mode: H&M wird zum Online-Angreifer

Mode

H&M wird zum Online-Angreifer

Das Geschäftsmodell des Klamottenhändlers ist längst kein Selbstläufer mehr. Auch die Schweden leiden unter weniger Kundschaft und schwindenden Margen. Im Verkauf über das Internet macht der Händler jedoch Fortschritte.

von Mario Brück

Silicon Saxony: Das Geheimnis des Freistaats Sachsen

Silicon Saxony

Das Geheimnis des Freistaats Sachsen

Homann, Bosch, Philip Morris, Globalfoundries: Sachsen lockt auffallend viele Unternehmen an. Was hinter dem Erfolg steckt.

von Christian Schlesiger, Mario Brück, Lea Deuber, Andreas Macho, Cordula Tutt

Homann: Wie Molkemilliardär Theo Müller eine Kleinstadt narrte

Homann

Wie Molkemilliardär Theo Müller eine Kleinstadt narrte

Theo Müller macht den Feinkosthersteller Homann in Niedersachsen dicht. Die Kleinstadt Dissen fühlt sich betrogen.

von Mario Brück

C&A: Letzte Hoffnung Caparros

C&A

Letzte Hoffnung Caparros

Der Erfolg beim Umbau des verschwiegenen Familienkonzerns C&A ging offenbar nicht schnell genug. Die Beschleunigung wird nun mit Rewe-Chef Alain Caparros ein familienfremder Topmanager übernehmen.

von Mario Brück

Kaffeeröster : Familienzwist bei Darbovens verunsichert das Unternehmen

Kaffeeröster

Familienzwist bei Darbovens verunsichert das Unternehmen

Der 81-jährige Albert Darboven will weitermachen, um sein Kaffeeimperium nicht an seinen Sohn abgeben zu müssen. Mit dem skurrilen Zwist zwischen Vater und Sohn riskiert die Familie den Erfolg.

von Mario Brück, Claudia Tödtmann

Hugo-Boss-Chef Langer: „Wir haben den Bogen überspannt – und so Kunden verloren“

Hugo-Boss-Chef Langer

„Wir haben den Bogen überspannt – und so Kunden verloren“

Mark Langer, seit Mai 2016 Chef von Hugo Boss, soll den Modekonzern zu alten Erfolgen führen. Im Interview spricht er über die Tücken des E-Commerce, den Einheitspreis für Herrenanzüge und die Mode von Mark Zuckerberg.

von Mario Brück, Peter Steinkirchner

Boss-Chef Mark Langer: Umsatzanteil von Hugo soll auf deutlich über 14 Prozent steigen

Boss-Chef Mark Langer

exklusiv Umsatzanteil von Hugo soll auf deutlich über 14 Prozent steigen

Der Vorstandschef des Modekonzerns Hugo Boss, Mark Langer, hat eingeräumt, im vergangenen Jahr Kunden durch zu teure Produkte verloren zu haben.

von Mario Brück, Peter Steinkirchner

Ende des Veggie-Booms: Die Rückkehr der Fleischesser und Flexitarier

Ende des Veggie-Booms

Die Rückkehr der Fleischesser und Flexitarier

Der Hype um Soja-Schnitzel, Lupinen-Bratwurst und Eiweiß-Mortadella ist vorbei. Die Verbraucher haben keine Lust mehr auf Imitate, sie wollen das Original.

von Mario Brück

Direkt vom Startbildschirm zu Wiwo.de

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×