WirtschaftsWoche

MenüZurück
Wird geladen.

07.10.2017

12:00 Uhr

Denkfabrik

Die Wirtschaft braucht Tüftler und Neugierige

Von: Horst Wildemann

Premium  In Zeiten der Disruption brauchen Mittelständler eine neue Innovationsstrategie: Die Unternehmen müssen mehr ins Blaue forschen. Nur so sorgen sie für nachhaltiges Wachstum.

Die Deutsche Telekom tut es: Um neue Geschäftsfelder zu testen, hat der Bonner Konzern vor fünf Jahren eine Firma namens Hub:raum gegründet. Über sie beteiligt sich der Telekommunikationsriese seitdem an jungen innovativen Unternehmen. Bisher sind mehrere Millionen Euro in zwei Dutzend Start-ups geflossen, die sich mit Robotern, künstlicher Intelligenz, Big Data, dem intelligenten Haus und dem Internet der Dinge beschäftigen. Daneben leistet sich der Konzern eine interne Spielwiese namens UQBATE, in der Mitarbeiter sich als Entrepreneure versuchen dürfen.

Auch Bosch tut es: Das Traditionsunternehmen hat eine Bosch-Start-up-GmbH ins Leben gerufen, um Mitarbeitern innerhalb des Konzerns die Möglichkeit zum Tüfteln und...

Direkt vom Startbildschirm zu Wiwo.de

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×