WirtschaftsWoche

MenüZurück
Wird geladen.

10.01.2018

10:00 Uhr

Fintechs

Wie gut Robo-Advisors auf einen Crash vorbereitet sind

Von: Daniel Schönwitz

Premium  Plattformen, die nach Algorithmen automatisch Aktien kaufen, kommen bei Anlegern gut an. Doch wie gut sind sie, wenn die Börse einbricht?

Roboter und die Angst vorm Crash. Illustration

Fintechs: Wenn der Robo-Advisor die Geldanlage erledigt.

Wer als Kundenbetreuer beim Bankhaus August Lenz anfängt, muss sich zunächst der Tulpenkrise von 1637, dem Schwarzen Donnerstag 1929 und der geplatzten Dotcom-Blase um die Jahrtausendwende widmen. „In mehreren Workshops beschäftigen sich unsere Berater intensiv mit historischen Spekulationsblasen“, sagt Jochen Werne, Direktor der Münchner Privatbank. Wichtig ist dabei insbesondere die Perspektive der Anleger. „Wir arbeiten heraus, was sie zu der jeweiligen Zeit bewegt hat und wie sie auf schlechte Nachrichten reagiert haben.“

Ziel ist dabei nicht, trockenen Finanzstoff mit Anekdoten und Emotionen aufzulockern. Es gehe um die Kernkompetenz von Beratern, meint Werne: „Die größte Gefahr für langfristige Aktienstrategien sind die Anleger selbst, weil sie dazu neigen, in Crash-Phasen auszusteigen.“ Berater müssten dann zur Stelle sein, den richtigen Ton treffen – und verhindern, „dass Kunden in die Emotionsfalle tappen“.

Damit, so Werne, könnten sich klassische Finanzdienstleister entscheidend von der neuen digitalen Konkurrenz abheben: Robo-Advisor wie Scalable Capital, Quirion oder Vaamo punkten zwar mit kostengünstiger, bequemer und wissenschaftlich fundierter Onlinevermögensverwaltung – bieten aber keinen Gesprächspartner aus Fleisch und Blut, der Anleger im Ernstfall vor Fehlern bewahrt.

Robo Advisor: Boomende Fintechs verbrüdern sich mit Banken

Robo Advisor

Boomende Fintechs verbrüdern sich mit Banken

Nach der ING-Diba bietet jetzt auch die Volkswagen Bank ihren Kunden eine digitale Vermögensverwaltung an. Beide Institute verlassen sich dafür auf junge Fintechs und deren Robo-Adviser für die Anlageberatung.

Direkt vom Startbildschirm zu Wiwo.de

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×