WirtschaftsWoche

MenüZurück
Wird geladen.

11.09.2017

06:00 Uhr

Steuern und Recht kompakt

Erbschaftsteuer, Rentenbeiträge und Verlustabzug

Von: Martin Gerth, Sebastian Kirsch

Premium  Finanzbeamte dürfen fiktive Erben besteuern und der EuGH muss klären, ob Vorsorgebeiträge im EU-Ausland lebender Bürger die Steuerlast mindern. Die Steuer- und Rechtstipps der Woche.

Unterlagen und as Wort Finanzamt dpa

Das Finanzamt darf nach einer angemessenen Zeit für die Erbenermittlung den Steuerbescheid verschicken.

Erbschaftsteuer: Finanzamt darf Erben erfinden

Ein Anwalt übernahm als Nachlasspfleger die Verwaltung eines Erbes von rund 1,8 Millionen Euro. Die Identität und die Zahl der potenziellen Erben waren ungeklärt. Die bisherige Alleinerbin war zuvor gestorben. Der Anwalt reichte stellvertretend für die Erben eine Steuererklärung ein. Das Finanzamt schickte dem Nachlasspfleger einen Steuerbescheid für 20 unbekannte Erben über insgesamt 330.810 Euro. Gegen den Bescheid legte der Anwalt Widerspruch ein. Solange die Erben nicht ermittelt seien, könne das Finanzamt keine Steuer festlegen. Er gehe von mindestens 30 Erben aus. Das Finanzamt senkte den Steuerbetrag auf 265.500 Euro. Gegen den neuen Steuerbescheid klagte...

Direkt vom Startbildschirm zu Wiwo.de

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×