WirtschaftsWoche

MenüZurück
Wird geladen.

03.09.2017

15:00 Uhr

Warum wir Bücher brauchen. dpa

Warum wir Bücher brauchen.

Bücher sind wie Menschen. Wir begegnen vielen, aber nur wenige bleiben im Gedächtnis – und noch weniger im Herzen. Etwa 130 Millionen Bücher sind bislang in der Geschichte der Menschheit entstanden. Doch selbst wer jede Woche ein Buch liest, schafft im Lauf seines Lebens grob geschätzt knapp 4000 Bücher. Die meisten davon sind weder besonders unterhaltsam noch unvergesslich, nur wenige berühren uns. Trotzdem brauchen wir sie – und zwar heute mehr als je zuvor. Denn Bücher schaffen es, Struktur und Einfachheit in unser komplexes, chaotisches Dasein zu bringen.

Im Optimalfall erzählen sie eine Geschichte. Der Autor lässt dazu bewusst eine...

Direkt vom Startbildschirm zu Wiwo.de

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×