WirtschaftsWoche

MenüZurück
Wird geladen.

17.03.2017

12:00 Uhr

Contra: US-Wirtschaftspolitik

Rettet die globale Ordnung!

Von: Paul Welfens , Paul Welfens

PremiumKommentar  US-Präsident Trump höhlt die Wirtschaftsarchitektur des Westens aus und gefährdet unseren Wohlstand.

Donald Trump untergräbt den Multilateralismus, der über internationale Organisationen wie die Welthandelsorganisation (WTO), die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) und den Internationalen Währungsfonds (IWF) verankert ist. Multilateralismus heißt, einen Interessenausgleich zu organisieren, vereinbarte Projekte zu überwachen sowie in Konfliktfällen in rechtlich verankerten Strukturen Lösungen zu suchen.

Zur Person

Paul Welfens

Paul Welfens ist Professor an der Uni Wuppertal und Leiter des Europäischen Instituts für Internationale Wirtschaftsbeziehungen (EIIW).

Mit der Gründung von IWF und Weltbank durch eine Initiative der USA und Großbritanniens 1944 ist eine moderne Weltwirtschaftsarchitektur entstanden. Später trugen das GATT mit der Meistbegünstigungsklausel – Vorteile müssen allen Partnern gewährt werden – und dem Prinzip der Nichtdiskriminierung gerade zur Chancengleichheit kleiner Länder im Außenhandel bei.

Diese Organisationen sichern Wohlstand, Stabilität, Klimaschutz...

Direkt vom Startbildschirm zu Wiwo.de

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×