WirtschaftsWoche

MenüZurück
Wird geladen.

19.05.2017

06:00 Uhr

Digitalisierung

Die Illusion vom schnellen Internet

Von: Jürgen Berke, Thomas Kuhn, Christian Schlesiger, Michael Kroker, Henryk Hielscher, Silke Wettach

Premium  Der Mittelstand hofft, mit dem Internet 4.0 den Durchbruch ins Digitalzeitalter zu schaffen. Dafür bräuchte er schnelles und vor Cyberattacken sicheres Internet. Beides ist derzeit eine Illusion in Deutschland.

Gib mir ein Gigabit! Industrie 4.0 braucht ein schnelles, gegen Cyberattacken geschütztes Netz. Das muss man in Deutschland lange suchen. Getty Images, Illustration: Dmitri Broido

Gib mir ein Gigabit! Industrie 4.0 braucht ein schnelles, gegen Cyberattacken geschütztes Netz. Das muss man in Deutschland lange suchen.

Wenn Mittelständler und Manager aus dem Internetalltag in der Bundesrepublik Deutschland berichten, tun sie das in diesen Tagen nur anonym, dafür aber drastisch: Vor drei Wochen etwa dringt ein Hacker in die Fabrik eines Mittelständlers ein und legt für drei Tage und Nächte die Produktion lahm. Die mit dem Internet verbundenen Maschinen sind so schlampig geschützt, dass der Saboteur leichtes Spiel hat – und das gesamte Geschäft des Unternehmens stoppt. Lehren aus dem Krisenfall aber zieht in der Firma niemand, die Fabrik ist immer noch digital ungeschützt.

Eine Woche später dann wundert sich ein anderer Unternehmer irgendwo in Deutschland über...

Direkt vom Startbildschirm zu Wiwo.de

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×