WirtschaftsWoche

MenüZurück
Wird geladen.

10.06.2017

06:00 Uhr

Weltklima

Kein Staat kann sich entziehen

Von: Joachim Wenning

PremiumGastbeitrag  Manche Folgen der Erderwärmung sind ohnehin nicht mehr aufzuhalten. Trotzdem ist jede Abkehr vom Pariser Klimaschutzabkommen ein fatales Signal.

Einige Folgen des Klimawandels sind unvermeidbar. dpa

Einige Folgen des Klimawandels sind unvermeidbar.

Die globale Erwärmung wird die Risiken aus Naturgefahren für Menschen und Wirtschaft weiter erhöhen. Langfristig sind mehr und heftigere Extremwetterereignisse zu erwarten, zum Beispiel Starkniederschläge mit der Folge von Überschwemmungen. Damit nehmen auch die wirtschaftlichen und versicherten Schäden aus wetterbedingten Naturkatastrophen deutlich zu – je nach Region und Gefährdungsart in unterschiedlicher Weise. Dieser Anstieg ist bereits heute aus den Schadensdaten von Munich Re erkennbar, auch wenn man berücksichtigt, dass immer häufiger in gefährdeten Lagen wie etwa Küsten gebaut wird und die Werte dort stark steigen. Aus humanitären und aus Kostengründen ist es deshalb unverzichtbar, diese Risiken durch geringere Emissionen zu...

Direkt vom Startbildschirm zu Wiwo.de

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×