WirtschaftsWoche

MenüZurück
Wird geladen.

17.07.2017

06:05 Uhr

Andreas Mundt

"Algorithmen können Kartelle bilden"

Von: Katharina Matheis

PremiumInterview  Kartellamtschef Andreas Mundt glaubt, dass Amazon weiter nach Größe strebt. Vor allem die neuen Sprachboxen sieht er kritisch.

Andreas-Mundt dpa

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt.

WirtschaftsWoche: Herr Mundt, der Wirtschaftsnobelpreisträger Paul Krugman kritisiert seit Jahren, dass die Macht Amazons der Wirtschaft schade. Aus seiner Sicht solle man Unternehmen in Einzelfirmen zu zerschlagen. Ist das aus Ihrer Sicht eine überzogene Idee?

Andreas Mundt: Das ist mir vor allem zu theoretisch. Wir haben überhaupt nicht die Befugnis etwas Derartiges anzuordnen. Wir untersuchen und bewerten Wettbewerbsverhältnisse auf verschiedenen Märkten: Wir schauen uns an, ob ein Unternehmen marktbeherrschend ist und an welchen Stellen das missbräuchlich sein kann. So sind wir zum Beispiel gegen die Bestpreisklausel von Amazon Marketplace vorgegangen, die den Händlern vorschrieb, nirgendwo günstiger anzubieten als auf der...

Direkt vom Startbildschirm zu Wiwo.de

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×