WirtschaftsWoche

MenüZurück
Wird geladen.

10.08.2017

10:12 Uhr

Tedi, Action und Co

Der Siegeszug der Billigheimer

Von: dpa , Erich Reimann

Premium  Mit einem manchmal verwirrenden Angebot aus Schreibwaren, Dekoartikeln und allerlei Krimskrams erobern die Billighändler deutsche Städte. Dass der Kunde dabei gelegentlich den Überblick verliert, ist Teil des Konzepts.

Einkaufswagen mit einem Logo der deutschen Handelskette Tedi dpa

Einkaufswagen mit einem Logo der deutschen Handelskette Tedi

Sie schießen zurzeit in Deutschlands Städten wie Pilze aus dem Boden: Billigläden wie Tedi, Action, Mäc Geiz oder Rusta. Die Einrichtung ist karg. Der rote Faden im Sortiment, das von Dekoartikeln und Schreibwaren, bis zu Haushaltswaren, Kosmetik und gelegentlich auch Lebensmitteln reicht, ist manchmal schwer zu finden. Doch dafür locken regelmäßig Schnäppchen. Und das scheint bei den Bundesbürgern anzukommen.

Die Branche boomt: Marktführer Tedi eröffnet nach eigenen Angaben zurzeit jede Woche in Deutschland durchschnittlich drei neue Filialen. Auch Konkurrent Action plant in diesem Jahr deutlich mehr als 60 neue Läden. Und der schwedische Newcomer Rusta, der erst im Mai sein...

Direkt vom Startbildschirm zu Wiwo.de

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×