WirtschaftsWoche

MenüZurück
Wird geladen.

Global Innovation Index

Das sind die innovativsten Länder der Welt

  Die Antwort auf die Frage "Wer hat's erfunden?" lautet tatsächlich: Die Schweizer! Das sechste Jahr in Folge belegt das Land Platz eins im Ranking der innovativsten Länder Welt. Wer es sonst in die Top Ten geschafft hat und welche Erfindung aus welchem Land kommt.

  • zurück
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • vor
Berlin dpa

Quelle: dpa

Platz 10: Deutschland

Deutschland hat es im Ranking Global Innovation Index 2016 (GII) zum ersten Mal in die Top Ten geschafft. Der GII wird unter anderem von der Johnson Cornell University und der Confederation of Indian Industry erstellt und misst anhand von 84 Kriterien die Innovationsfähigkeit von mehr als 100 Volkswirtschaften.

Weltweit reicht es für das Land der Dichter, Denker, Dübel-, Currywurst-, Bier-, Auto-, Airbag- und Glühbirnen-Erfinder für einen soliden zehnten Platz. Deutschland besticht vor allem durch seine konstante Innovationsfähigkeit in der Forschung und Entwicklung und Wissensbildung. Auch in puncto Logistik und neue Patentanmeldungen schneidet das Land gut ab. Den Sprung in der Bestenliste hat Deutschland den gestiegenen Ausgaben für Forschung und Entwicklung zu verdanken.

Niederlande Fotolia

Quelle: Fotolia

Platz 9: Niederlande

Ganze fünf Plätze runter geht es für die Niederlande. Der Grund: Unbeständige, ausländische Direktinvestitionen und ein Abfall auf Rang 12 im Universitätsranking. Dennoch reicht es für die Niederlande immerhin für Platz neun in Sachen Patentanmeldungen und Forschungsausgaben. Besonders stark ist das Land mit 16,9 Millionen Einwohnern im Bereich der Online-Dienstleistungen. Und was haben die Niederländer erfunden? Unter anderem das EKG, für das der Wissenschaftler Willem Einthoven 1924 den Nobelpreis erhielt.

Dänemark Fotolia

Quelle: Fotolia

Platz 8: Dänemark

Innerhalb der EU gehört Dänemark zu den Innovationsführern. Weltweit reicht es für die Dänen immerhin zu Platz acht in Sachen Patentanmeldung und Forschungsausgaben. Das Land zeichnet sich durch ein positives Geschäftsumfeld aus, in dem es Start-up-Gründer leicht haben, ihr Unternehmen zu etablieren, heißt es im Index. Zu den bekanntesten Erfindungen der Dänen zählen sicher Lego und Duplo. Einen größeren Nutzen hatten dagegen die in Dänemark erfundenen Telegraphenleitungen und Windkraftanlagen.

Irland Fotolia

Quelle: Fotolia

Platz 7: Irland

Im Vergleich zum Vorjahr klettert Irland um einen Platz nach oben auf Rang sieben im Ranking der innovativsten Länder der Welt. Die Krise, die 2010 noch deutliche Spuren hinterlassen hatte, scheint überwunden. Damals hatte das Land gerade noch den Einstieg in die Top 20 geschafft. Nicht nur Innovationen, sondern auch ein deutlich überholtes Infrastrukturnetz haben Irland zu einer besseren Platzierung verholfen. Eine der bekanntesten irischen Erfindungen stammt übrigens von John Boyd Dunlop. Der 1840 geborene Tierarzt kam auf die Idee, Reifen mit Luft zu füllen.

Singapur dpa

Quelle: dpa

Platz 6: Singapur

Auf dem sechsten Platz landet Singapur, das im Vergleich zum Vorjahr nochmals einen Rang gut machen konnte. Innerhalb von 50 Jahren ist es dem kleinsten Staat Südostasiens gelungen, von einem Entwicklungsland zu einer florierenden Metropolregion heranzuwachsen. Allein das Bruttoinlandsprodukt pro Kopf ist von 516 US Dollar im Jahr 1965 auf 52.888 US Dollar 2015 gestiegen. Besonders im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien sind die Singhalesen sehr umtriebig.

Finnla Fotolia

Quelle: Fotolia

Platz 5: Finnland

Die Finnen sind im Vergleich zum letzten Jahr von Platz sechs auf fünf aufgerückt. Neun der insgesamt 16 Stärken liegen im Bereich der öffentlichen Institutionen, der Forschung und dem Humankapital. Verbesserungsbedarf bestehe in der Handelsbranche, der allgemeinen Wettbewerbsfähigkeit, der ökologischen Nachhaltigkeit und bei kreativen Gütern und Dienstleistungen, heißt es im Global Innovation Index.

USA Fotolia

Quelle: Fotolia

Platz 4: USA

Viele Jahre in Folge galten die USA verschiedenen Rankings zufolge als eines der innovativsten Länder der Welt. Auch im GII belegten die Vereinigten Staaten vergangenes Jahr Platz fünf. Mit Apple, Google, Microsoft & Co. hat es in diesem Jahr sogar für Platz vier gereicht: In ganzen zehn Innovationskategorien - darunter das Hochschulranking und kulturelle sowie kreative Dienstleistungen - erreichen die USA die Spitzenposition. Für einen Platz unter der Top drei genügt es aber dennoch nicht. Dafür schneiden die Vereinigten Staaten in den Unterkategorien Bildung (Platz 39), ökologische Nachhaltigkeit (60) und immaterielle Wirtschaftsgüter (45) zu schlecht ab.

London AP

Quelle: AP

Platz 3: Großbritannien

Die Briten haben sich in puncto Innovationen binnen eines Jahres um einen Rang verschlechtert - bleiben aber trotzdem unter den besten Drei. Zu den wichtigsten Erfindungen aus Großbritannien gehören unter anderem Penizillin, Hartplastik und die Dampfmaschine. Auch das Internet hat britische Wurzeln. Welche Folgen der Brexit auf lange Sicht für die Innovationsfähigkeit des Landes haben wird, bleibt jedoch abzuwarten.

Schweden Fotolia

Quelle: Fotolia

Platz 2: Schweden

Schweden konnte dagegen den zweiten Platz, den das skandinavische Land zuletzt 2013 verteidigt hat, zurückerlangen und die Briten von ihrer Position verdrängen. Das macht Schweden zur stärksten nordischen Wirtschaftsmacht. Wichtigster Innovationsmotor sind kleine und mittelständische Unternehmen, sowie exzellente Forschungssysteme. Zu den wichtigsten neuzeitlichen Erfindungen aus dem Norden gehören der Herzschrittmacher und das Mobiltelefon.

Platz 1: Schweiz dpa

Quelle: dpa

Platz 1: Schweiz

Das nun schon sechste Jahr in Folge verteidigt die Schweiz ihren ersten Platz im Global Innovation Index. Auch laut der im März erschienenen Studie der EU-Kommission ist die Schweiz das innovativste Land. Das Nachbarland gilt als Innovationsführer, der alle anderen Staaten regelmäßig übertrifft - doch das diesjährige Ranking zeigt: Der Abstand zum Zweitplatzierten wird kleiner. Besonders bestechen kann die Schweiz in puncto "politische Verhältnisse" und dem Start-up freundlichen Unternehmensumfeld. Viele Erfindungen aus der Schweiz sind seit Jahren in aller Welt bekannt, wie die Schokoladentafel, die Brennstoffzelle oder die künstliche Seide. Auch die DNA hat ein Schweizer Arzt entdeckt.

  • zurück
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • vor

Direkt vom Startbildschirm zu Wiwo.de

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×