WirtschaftsWoche

MenüZurück
Wird geladen.
Agentur WirtschaftsWoche

Reuters 

  • Thomson Reuters Deutschland GmbH
  • Nachrichtenagentur

Thomson Reuters ist ein globaler Anbieter von Nachrichten, Finanzinformationen und Technologie-Lösungen für Medien.

    Weitere Artikel dieses Autors

    Italienische Krisenbanken: Veneto-Banken vor der Zerschlagung

    Italienische Krisenbanken

    Veneto-Banken vor der Zerschlagung

    Die EZB hat die Veneto Banca und Banca Popolare di Vicenza als nicht überlebensfähig eingestuft. Der italienische Ministerpräsident garantiert den Kunden ihre Ersparnisse.

    Stada-Übernahme: Investoren Cinven und Bain warten auf Entscheidung der Aktionäre

    Stada-Übernahme

    Investoren Cinven und Bain warten auf Entscheidung der Aktionäre

    Bain und Cinven müssen bis zur letzten Minute um die Übernahme des Arzneimittelherstellers Stada zittern. Können die Finanzinvestoren die nötige Anzahl an Aktien einsammeln?

    Toshiba: Tokioter Börse degradiert Technologiekonzern

    Toshiba

    Tokioter Börse degradiert Technologiekonzern

    Der krisengebeutelte Elektronikkonzern Toshiba muss die erste japanische Börsenliga verlassen. Ab dem 1. August wird Toshiba nicht mehr im Leitindex Nikkei 225 vertreten sein.

    Allianz: Versicherung will offenbar 700 Stellen streichen

    Allianz

    Versicherung will offenbar 700 Stellen streichen

    Die Allianz will laut einem Medienbericht in den nächsten drei Jahren 700 Stellen streichen. Die Maßnahmen sind Teile eines Sparprogramms, das der Konzern im Zuge der Digitalisierung aufgelegt hat.

    „Trojaner“-Gesetz verabschiedet: WhatsApp & Co dürfen künftig überwacht werden

    „Trojaner“-Gesetz verabschiedet

    WhatsApp & Co dürfen künftig überwacht werden

    Auch Kriminelle kommunizieren heute über Dienste wie WhatsApp. Doch die Online-Dienste sind verschlüsselt, Ermittler fordern schon lange neue Vollmachten. Jetzt liefert der Bundestag dafür die rechtliche Basis.

    Diesel-Skandal: US-Justiz fahndet nach VW-Managern

    Diesel-Skandal

    US-Justiz fahndet nach VW-Managern

    Einem Bericht zufolge hat die US-Justiz fünf frühere Manager und Entwickler von Volkswagen zur Fahndung ausgeschrieben. Darunter sind auch Vertraute von Ex-VW-Chef Winterkorn. Der Konzern schweigt.

    Atomsteuer: Bahn will Rückzahlungen offenbar an Stromkunden weitergeben

    Atomsteuer

    Bahn will Rückzahlungen offenbar an Stromkunden weitergeben

    Durch das Urteil des Verfassungsgerichts gegen die Atomsteuer darf auch die Deutsche Bahn mit Rückzahlungen rechnen. Konzern-Kreisen zufolge soll das Geld anders als bei den großen Versorgern an die Stromkunden fließen.

    Angeschlagener Airbag-Hersteller: Steht Takata vor der Insolvenz?

    Angeschlagener Airbag-Hersteller

    Steht Takata vor der Insolvenz?

    Angesichts von 100 Millionen zurückgerufenen Autos könnte man meinen, dass Takata-Anleger keine Nachricht mehr schocken kann. Doch am Donnerstag gab die Aktien nochmals 52 Prozent nach. Wie ernst die Lage ist.

    Oracle: Cloud-Geschäft sorgt für Rekordkurs

    Oracle

    Cloud-Geschäft sorgt für Rekordkurs

    Getrieben vom boomenden Geschäft mit Cloud-Diensten kann der Software-Konzern Oracle seinen Gewinn um 15 Prozent steigern. Das beflügelt auch den Aktienkurs des SAP-Konkurrenten.

    Italien: Ermittlungen gegen Banken wegen Diamanthandel

    Italien

    Ermittlungen gegen Banken wegen Diamanthandel

    Die Polizei in Italien ermittelt offenbar gegen mehrere Banken wegen Diamanthandel. Zu den Betroffenen gehören UniCredit und Monte dei Paschi. Die Behörden wurden nach entsprechenden Medienberichten aktiv.

    Direkt vom Startbildschirm zu Wiwo.de

    Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

    Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

    ×