WirtschaftsWoche

MenüZurück
Wird geladen.
Agentur WirtschaftsWoche

Reuters 

  • Thomson Reuters Deutschland GmbH
  • Nachrichtenagentur

Thomson Reuters ist ein globaler Anbieter von Nachrichten, Finanzinformationen und Technologie-Lösungen für Medien.

    Weitere Artikel dieses Autors

    Schnellere Entscheidungen: Tusk will EU flott machen

    Schnellere Entscheidungen

    Tusk will EU flott machen

    Die EU gilt als träge, bürokratisch und undurchsichtig. Ratspräsident Tusk will das ändern. Sein Vorschlag: Geht nichts voran, müssen die Staats- und Regierungschefs den Gordischen Knoten durchschlagen.

    FDP: Wolfgang Kubicki soll Bundestagsvizepräsident werden

    FDP

    Wolfgang Kubicki soll Bundestagsvizepräsident werden

    FDP-Vize Wolfgang Kubicki soll zunächst Bundestagsvizepräsident werden. Beteiligt sich die FDP an der Regierung soll über die Personalie neu nachgedacht werden.

    Gehaltssteigerung: Tesla einigt sich mit deutscher Belegschaft

    Gehaltssteigerung

    Tesla einigt sich mit deutscher Belegschaft

    Tesla verspricht der Belegschaft beim deutschen Ableger Grohmann Automation ein höheres Gehalt und gesicherte Arbeitsplätze bis 2022.

    Auffanglösung: Air Berlin und Länder arbeiten an Transfergesellschaft

    Auffanglösung

    Air Berlin und Länder arbeiten an Transfergesellschaft

    Bundesländer und Air Berlin arbeiten mit Hochdruck an einer Auffanglösung für tausende Mitarbeiter der insolventen Fluglinie. Spätestens Anfang November droht dem Großteil der Air-Berlin-Beschäftigten die Kündigung.

    Nordamerika: Ford ruft 1,3 Millionen Autos zurück

    Nordamerika

    Ford ruft 1,3 Millionen Autos zurück

    Der US-Autobauer Ford ruft in Nordamerika rund 1,3 Millionen Autos zurück. Betroffen sind der F-150 und der Super-Duty-Pickup.

    Bieterrennen um Abertis: Hochtief legt milliardenschweres Angebot vor

    Bieterrennen um Abertis

    Hochtief legt milliardenschweres Angebot vor

    Der größte deutsche Baukonzern Hochtief ist mit einer milliardenschweren Offerte in das Rennen um den spanischen Mautstraßen-Betreiber Abertis eingestiegen. Hochtief bietet 17,1 Milliarden Euro.

    Jamaika-Bündnis: Zuversicht nach ersten Sondierungsgesprächen

    Jamaika-Bündnis

    Zuversicht nach ersten Sondierungsgesprächen

    Die Verhandlungen zur Jamaika-Koalition haben begonnen. Union und FDP zeigen sich nach ersten Gesprächen zuversichtlich, am Nachmittag folgen die zwischen Union und Grünen.

    Banken mit Problemkrediten: EZB will konkrete Abbauziele vorgeben

    Banken mit Problemkrediten

    EZB will konkrete Abbauziele vorgeben

    Die Europäische Zentralbank will Banken mit Problemdarlehen konkrete Ziele zur Reduktion der kritischen Bestände vorgeben.

    Siemens und Alstom: Weg für Fusion von Zugsparten ist frei

    Siemens und Alstom

    Weg für Fusion von Zugsparten ist frei

    Die französische Regierung hat den Weg für dein Einstieg von Siemens bei Alstom freigemacht , obwohl Alstom dann mehrheitlich in deutscher Hand ist.

    Ehrgeiziges Wachstumsziel: Mitsubishi will Absatz kräftig steigern

    Ehrgeiziges Wachstumsziel

    Mitsubishi will Absatz kräftig steigern

    Der japanische Autobauer Mitsubishi möchte sein Wachstum in den kommenden drei Jahren um 30 Prozent steigern und damit den Skandal um Spritverbrauchstest hinter sich lassen.

    Direkt vom Startbildschirm zu Wiwo.de

    Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

    Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

    ×