WirtschaftsWoche

MenüZurück
Wird geladen.
Sebastian Schaal

Sebastian Schaal

  • WirtschaftsWoche Online
  • Redakteur Unternehmen WirtschaftsWoche Online

Sebastian Schaal, Jahrgang 1988, arbeitet in der Online-Redaktion der "WirtschaftsWoche" für das Ressort "Unternehmen & Märkte". Noch während des Journalistik-Studiums an der Technischen Universität Dortmund war er als Freier Mitarbeiter bei "Handelsblatt Online" tätig. Im Juni 2014 wechselte er von "Handelsblatt Online" zur "WirtschaftsWoche Online".

Weitere Artikel dieses Autors

Air Berlin: „Wir sind noch nicht am Ziel unserer Verhandlungen“

Air Berlin

„Wir sind noch nicht am Ziel unserer Verhandlungen“

Bis zum 12. Oktober verhandelt Air Berlin weiter über seine Aufteilung – aber vorerst nur noch mit der Lufthansa und Easyjet. Woran die Fluggesellschaften interessiert sind – und wie es mit den Mitarbeitern weitergeht.

„Umparken im Kopf“-Erfinderin: Marketing-Chefin Müller verlässt Opel offenbar

„Umparken im Kopf“-Erfinderin

Marketing-Chefin Müller verlässt Opel offenbar

Nach dem Vorstandschef Karl-Thomas Neumann verliert Opel wohl eine weitere Spitzenkraft. Laut Berichten will Marketing-Chefin Tina Müller den Autobauer noch in diesem Jahr verlassen.

Pleite-Airline: "Man kann nicht empfehlen, Air Berlin zu buchen"

Pleite-Airline

"Man kann nicht empfehlen, Air Berlin zu buchen"

Lufthansa und Easyjet werden sich wohl die größten Stücke vom Kuchen sichern. Doch bei der Verwertung von Air Berlin sind noch viele Fragen offen. Vor allem auch für die Beschäftigten.

SUV boomen: Wie sich Chinas Automarkt wandelt

SUV boomen

Wie sich Chinas Automarkt wandelt

China ist der wichtigste Automarkt der Welt und giert nach SUV in allen Größen. Doch nur SUV anzubieten greift laut einer Studie zu kurz. Die chinesischen Autokäufer wollen mehr – und könnten den Wandel beschleunigen.

von Sebastian Schaal

Insolvente Airline: Lufthansa bietet nicht für Langstrecke der Air Berlin

Insolvente Airline

Lufthansa bietet nicht für Langstrecke der Air Berlin

Bei der insolventen Air Berlin fällt der Gläubigerausschuss heute wichtige Vorentscheidungen. Lufthansa will für höchstens 78 Mittelstreckenjets bieten und die Langstrecke der Berliner links liegen lassen.

4000 Jobs vor dem Aus: Thyssenkrupp und Tata wollen Stahlriesen schmieden

4000 Jobs vor dem Aus

Thyssenkrupp und Tata wollen Stahlriesen schmieden

Mit der nun erzielten Grundsatzeinigung rückt die Fusion zwischen Thyssenkrupp und Tata in greifbare Nähe. Nun schaltet sich Arbeitsministerin Andrea Nahles ein und fordert den Erhalt der deutschen Standorte.

Billigfluglinie: Ryanair veröffentlicht Liste gestrichener Flüge

Billigfluglinie

Ryanair veröffentlicht Liste gestrichener Flüge

Ryanair hat auf seiner Webseite eine Liste aller gestrichenen Flüge veröffentlicht. Am Freitag hatte die Billigfluglinie angekündigt, täglich bis zu 50 Flüge zu streichen.

Wey und Chery auf der IAA: Wie gefährlich Chinas Autobauer werden

Wey und Chery auf der IAA

Wie gefährlich Chinas Autobauer werden

Klapprig und unsicher – dieser Ruf haftet chinesischen Autos an. Inzwischen gehen in China neue Hersteller an den Start – mit vielversprechenden Ansätzen. Muss man sich dieses Mal vor der neuen Konkurrenz fürchten?

von Sebastian Schaal

Nissan, Volvo, Jeep: Das fehlende Dutzend auf der IAA

Nissan, Volvo, Jeep

Premium Das fehlende Dutzend auf der IAA

Über 900.000 Menschen besuchen ab Samstag die IAA. Doch einige Neuheiten bekommen sie nicht zu sehen, weil viele Autobauer der Messe fern bleiben. Warum sich dieser Trend noch verstärken dürfte.

von Sebastian Schaal

Dieseldebatte auf der IAA: Wie die Autoindustrie das E-Auto ins Rampenlicht schiebt

Dieseldebatte auf der IAA

Wie die Autoindustrie das E-Auto ins Rampenlicht schiebt

Auf der IAA zeigen sich die deutschen Autoriesen geläutert und zeigen viele Elektro-Konzepte. Den Diesel zu Grabe tragen wollen und können sie aber nicht. Chinas Politiker könnten den Wandel beschleunigen.

von Sebastian Schaal

Direkt vom Startbildschirm zu Wiwo.de

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×