WirtschaftsWoche

MenüZurück
Wird geladen.

28.06.2017

10:24 Uhr

Einfach mal offline

Deutschen fällt Technik-Abstinenz nicht so schwer

Von: dpa

  Während die Chinesen ihr Smartphone oder Tablet sehr ungern aus der Hand geben, fällt es den Deutschen einer Umfrage zufolge nicht so schwer auch mal einen Tag auf die gewohnte Technik zu verzichten.

Nachrichten checken auf dem Smartphone - längst eine alltägliche Handlung der meisten Deutschen. obs

Nachrichten checken auf dem Smartphone - längst eine alltägliche Handlung der meisten Deutschen.

Mal für wenige Stunden oder gar einen ganzen Tag das Smartphone oder Tablet aus der Hand legen - den Deutschen fällt das leichter als Techniknutzern in China, Brasilien und Argentinien. Das geht aus einer Studie der Marktforschungsfirma GfK in 17 Ländern hervor, die am Mittwoch veröffentlicht wurde. So hätten 35 Prozent der Befragten hierzulande kein Problem, eine Weile auf mobile Geräte, Computer, Fernsehen und andere Technik zu verzichten. 19 Prozent gaben hingegen an, damit Mühe zu haben.

Die Technik-Abstinenz fällt etwa Chinesen dagegen deutlich schwerer: 43 Prozent der Befragten in der Volksrepublik legen nur ungern eine Gerätepause ein - im Ländervergleich der höchste Wert. Ähnlich stark ist der Hang zur Technik offenbar in Lateinamerika ausgeprägt. Bei Brasilianern waren es 42 Prozent, bei Argentiniern und Mexikanern jeweils 40 Prozent. Im Länderdurchschnitt fällt rund einem Drittel der Befragten der Verzicht auf Technik schwer.

Im Vergleich zu älteren Befragten haben Teenager in Deutschland aber mehr Schwierigkeiten, ihre Geräte beiseite zu legen. Ein Drittel der 15 bis 19-Jährigen - und damit der höchste Prozentanteil - gaben an, Mühe mit einem Verzicht zu haben.

Direkt vom Startbildschirm zu Wiwo.de

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×