WirtschaftsWoche

MenüZurück
Wird geladen.

Bildungspolitik

Deutschlands Schüler schneiden in internationalen Vergleichen oft nur durchschnittlich ab. Nun streiten sich Regierung und Opposition, wie Kinder, Jugendliche und Studenten besser gefördert werden können.

Von Pisa bis zum Föderalismus: Die drei Mythen der deutschen Bildungspolitik

Von Pisa bis zum Föderalismus

titelvorschau Die drei Mythen der deutschen Bildungspolitik

Seit dem Pisa-Schock ist das deutsche Bildungssystem auf dem richtigen Weg, meinen viele Bildungspolitiker und Experten. Eine Reihe von Wirtschaftsdaten lassen daran aber zweifeln – und nicht nur an diesem Mythos.

von Marc Etzold

Bildungspolitik: Akademisierungswahn gefährdet berufliche Bildung

Bildungspolitik

Analyse Akademisierungswahn gefährdet berufliche Bildung

Jeder soll studieren können. Jahrelang haben deutsche Bildungspolitiker das gepredigt und so Bildungszertifikate geschwächt. Dieselben Politiker wollen nun die Berufsbildung retten. Das kann kaum gut gehen.

von Ferdinand Knauß

Lernstandserhebung Mathematik: Striche zählen und Werte ablesen

Lernstandserhebung Mathematik

Striche zählen und Werte ablesen

Die NRW-Landesregierung hat mit diesen und anderen Aufgaben den "Lernstand" in den 8. Klassen der Realschulen erhoben. Der Anspruch der Aufgaben ist geradezu lächerlich gering. Aber sehen Sie selbst.

Knauß kontert: Die Bildungsökonomie bringt der Bildungsnation Deutschland den Ruin

Knauß kontert

kolumne Die Bildungsökonomie bringt der Bildungsnation Deutschland den Ruin

Josef Kraus kann es nicht lassen. Der frühere Präsident des Lehrerverbands rechnet in seinem neuen Buch wütend mit den Bildungsreformern ab. Recht hat er.

von Ferdinand Knauß

Bildungspolitik: Das bundesweite Zentralabitur ist eine Lachnummer

Bildungspolitik

Gastbeitrag Das bundesweite Zentralabitur ist eine Lachnummer

Das Zentralabitur sollte für ein einheitlich hohes Niveau in allen Bundesländern sorgen. Schon vor seiner ersten Durchführung in diesem Jahr entpuppt es sich als ein weiterer Schritt des Niveauverlustes.

von Hans Peter Klein und Rainer Kaenders

Volksbegehren gegen G8: Das Ende des Turbo-Abiturs hat einen Haken

Volksbegehren gegen G8

Das Ende des Turbo-Abiturs hat einen Haken

Ein Volksbegehren will nun auch in NRW das neunjährige Gymnasium zurückbringen. Alle Parteien wollen sich die Blamage ersparen. Doch am Ende könnte das Gegenteil von dem herauskommen, was die Bürgerinitiativen wollen.

von Ferdinand Knauß

Bildungsforscher Volker Ladenthin: "Den G8-Abiturienten fehlt die Reife"

Bildungsforscher Volker Ladenthin

"Den G8-Abiturienten fehlt die Reife"

Das Bildungsniveau der Studienanfänger ist gesunken, sagt Volker Ladenthin. Auch wegen des vorgezogenen Abiturs. Die Kosten, die man durch G8 einspart, tragen nun Universitäten und Privatwirtschaft.

von Axel Göhring

Knauß kontert: Schulen haben andere Sorgen als fehlende Computer

Knauß kontert

Schulen haben andere Sorgen als fehlende Computer

Bundesbildungsministerin Johanna Wanka will ein Milliardenprogramm für die Digitalisierung starten. Das deutsche Bildungssystem hat aber eigentlich weit größere Probleme als die Ausstattung mit Laptops.

von Ferdinand Knauß

Bildungskatastrophe Deutschland: So lächerlich sind Mathe-Prüfungen in NRW

Bildungskatastrophe Deutschland

So lächerlich sind Mathe-Prüfungen in NRW

Anfang 2016 testete die Düsseldorfer Landesregierung den Lernstand von Achtklässlern. Die Aufgaben waren zum großen Teil geradezu lächerlich einfach. Die Bildungspolitik betrügt sich selbst.

von Ferdinand Knauß

G9 kommt zurück : Das Ende des achtjährigen Gymnasiums

G9 kommt zurück

Das Ende des achtjährigen Gymnasiums

Vor wenigen Jahren noch sahen Bildungspolitiker die Verkürzung der Schulzeit als Heilsweg. Doch Eltern, Schüler und Lehrer sehen in "G8" einen Holzweg. In weiten Teilen Deutschlands kehrt das 13. Schuljahr nun zurück. 

von Ferdinand Knauß

Direkt vom Startbildschirm zu Wiwo.de

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×