WirtschaftsWoche

MenüZurück
Wird geladen.

Thema: nato

Die Artikel zum Thema

Deutsch-türkische Beziehung: Erdogan verbittet sich deutsche Einmischung

Deutsch-türkische Beziehung

Erdogan verbittet sich deutsche Einmischung

Im Streit mit Deutschland pocht Staatspräsident Erdogan auf die Unabhängigkeit der türkischen Justiz. Einmischungen aus Deutschland verbittet er sich. Doch er findet auch versöhnliche Töne.

Aktien, Anleihen, Fonds: Die Anlagetipps der Woche

Aktien, Anleihen, Fonds

Premium Die Anlagetipps der Woche

Digitalisierung, Internet und E-Commerce bescheren dem IT-Konzern Bechtle 2017 ein Rekordergebnis. Und die Fluggesellschaft Cathay Pacific schreibt schwarze Zahlen. Aktien, Anleihen und Fonds für die private Geldanlage.

von Anton Riedl, Heike Schwerdtfeger

1,2 Millionen Telekom-Router gehackt: „Spiderman“ gesteht Cyberangriff

1,2 Millionen Telekom-Router gehackt

„Spiderman“ gesteht Cyberangriff

Er nannte sich „Spiderman“: Ein Brite gibt vor Gericht zu, eine der größten Hackerangriffe in Deutschland ausgeführt zu haben. Er legte im Herbst 2016 1,2 Millionen Telekom-Kunden lahm. Nun droht ihm eine Haftstrafe.

von Lars-Marten Nagel

Ursula von der Leyen: Militärische Zusammenarbeit mit Türkei „reibungslos“

Ursula von der Leyen

Militärische Zusammenarbeit mit Türkei „reibungslos“

Die politische Krise mit der Türkei scheint sich weiter zuzuspitzen. Für Verteidigungsministerien von der Leyen verläuft die militärische Zusammenarbeit jedoch weiterhin reibungslos. Soldaten würden nicht beeinträchtigt.

Türkei-Konflikt: Wirtschaftsministerium überprüft Rüstungsexporte

Türkei-Konflikt

Wirtschaftsministerium überprüft Rüstungsexporte

Im deutsch-türkischen Verhältnis stehen die Zeichen auf Konfrontation. Die Bundesregierung prüft jetzt die neuen Rüstungsprojekte mit der Türkei. Seit 2016 wurden bereits elf Anträge abgelehnt.

Türkei

Deutschland legt Rüstungsprojekte auf Eis

Die Krise mit der Türkei spitzt sich zu: Laut einem Medienbericht stoppt die Bundesregierung vorläufig die geplanten und bereits bestehenden Rüstungsprojekte mit der Türkei.

Ein halbes Jahr Trump: Sechs Versprechen – und was aus ihnen wurde

Ein halbes Jahr Trump

Sechs Versprechen – und was aus ihnen wurde

Ein halbes Jahr ist US-Präsident Donald Trump nun schon im Amt. Er ist mit großen Versprechen angetreten, aber was davon konnte er wirklich halten? Mauer, Steuern, „America First“: Die Bilanz ist bestenfalls gemischt.

von Frank Wiebe, Katharina Kort

Inhalt: WirtschaftsWoche Ausgabe 30/2017

Inhalt

WirtschaftsWoche Ausgabe 30/2017

Kalkulierte Qual: Im Geschäft mit der Beinfreiheit nutzen die Airlines selbst Psychotricks wie blaues Licht. Wie weit geht’s noch?

SPD-Chef zu Besuch in Frankreich: Schulz und Merkel streiten um Macron

SPD-Chef zu Besuch in Frankreich

Schulz und Merkel streiten um Macron

Nach der Kanzlerin sucht auch Martin Schulz die Nähe zu Macron. Der SPD-Chef will vom Charme des französischen Präsidenten profitieren. Doch selbst wenn Schulz die Wahl gewänne: Die Zusammenarbeit wird kein Selbstläufer.

von Martin Greive

Dokumentiert – Sigmar Gabriel zur Türkei: „Unsere Geduld wurde immer wieder enttäuscht“

Dokumentiert – Sigmar Gabriel zur Türkei

„Unsere Geduld wurde immer wieder enttäuscht“

Die Bundesregierung verschärft die Gangart gegenüber der Regierung in Ankara. Grund ist die schwere diplomatische Krise zwischen den Staaten. Ein Auszug aus dem Statement von Außenminister Sigmar Gabriel.

Konsequenzen für Erdogan: „Man kann keinem Unternehmen mehr zu Investitionen in der Türkei raten“

Konsequenzen für Erdogan

Gabriel warnt vor Investitionen in der Türkei

Nachdem die Situation zwischen Deutschland und der Türkei sich weiter zugespitzt hat, kündigt Außenminister Gabriel jetzt Konsequenzen an. Die Reisehinweise werden verschärft. Folgen gibt es auch für die Wirtschaft.

Syrien-Krieg: USA kritisieren Türkei wegen Veröffentlichung von Stützpunkten

Syrien-Krieg

USA kritisieren Türkei wegen Veröffentlichung von Stützpunkten

Die USA haben die Türkei für die Veröffentlichung von Stützpunkten amerikanischer Soldaten in Syrien kritisiert. Damit würde der Nato-Partner US-Truppen in Gefahr bringen, so das Verteidigungsministerium.

Deutsch-türkische Beziehungen: Bundesregierung will schwereres Geschütz gegen Türkei auffahren

Deutsch-türkische Beziehungen

Bundesregierung will schwereres Geschütz gegen Türkei auffahren

Seit dem ein deutscher Aktivist am Montag in der Türkei inhaftiert wurde, folgt ein diplomatischer Affront auf den nächsten. Die Bundesregierung gerät unter Druck. Heute will Außenminister Gabriel Konsequenzen ziehen.

Türkei: Bundesregierung will schwereres Geschütz auffahren

Türkei

Bundesregierung will schwereres Geschütz auffahren

Angesichts der immer bedrohlicheren Menschenrechtslage in der Türkei will es das Auswärtige Amt wohl nicht länger dabei bewenden lassen, nur Besorgnis zu äußern. Doch was kann Berlin tun, um Erdogan Einhalt zu gebieten?

Frankreichs Streitkräfte-Chef: Pierre de Villiers tritt im Streit mit Macron zurück

Frankreichs Streitkräfte-Chef

Pierre de Villiers tritt im Streit mit Macron zurück

Nach dem Disput zwischen Emmanuel Macron und dem Militär tritt Generalstabschef Pierre de Villiers zurück. Der französische Präsident steht vor der ersten großen politischen Belastungsprobe seiner Amtszeit.

Angela Merkel im ARD-Interview: „Ich trete für vier Jahre an“

Angela Merkel im ARD-Interview

„Ich trete für vier Jahre an“

Rückendeckung für Olaf Scholz nach den G20-Krawallen, Absagen an politische Pläne der CSU: Bundeskanzlerin Angela Merkel wird im ARD-Sommerinterview ungewohnt konkret. Klare Worte gibt es auch bei ihrer Zukunftsplanung.

Rede zum Jahrestag des Putschversuchs: Erdogans Abschied von Europa

Rede zum Jahrestag des Putschversuchs

Erdogans Abschied von Europa

Keine Gnade für Putschisten – das ist die Botschaft des türkischen Staatschefs Erdogan ein Jahr nach dem gescheiterten Putschversuch. Mit der geplanten Wiedereinführung der Todesstrafe riskiert er den Bruch mit der EU.

von Gerd Höhler

Wahlkampf-Sommertour: Schulz bekommt Merkel nicht zu greifen

Wahlkampf-Sommertour

Schulz bekommt Merkel nicht zu greifen

Merkel und Schulz lieferten sich am Freitag ein erstes Fernduell im Bundestagswahlkampf. Der SPD-Kanzlerkandidat bekommt die Wohlfühlkanzlerin nicht zu packen: Bei ihm ist alles ein bisschen komplizierter als bei ihr.

von Christoph Kapalschinski

Angespannte Beziehungen: Türkei untersagt Abgeordneten-Reise zum Nato-Stützpunkt Konya

Angespannte Beziehungen

Türkei untersagt Abgeordneten-Reise zum Nato-Stützpunkt Konya

Der geplante Besuch von Bundestagsabgeordneten beim Nato-Stützpunkt in Konya wurde von der türkischen Regierung verboten. Grund soll der schlechte Zustand der bilateralen Beziehungen sein.

Angespannte Beziehungen

Türkei untersagt Abgeordneten-Reise zum Nato-Stützpunkt Konya

Der moderne Mann: Wutbürger – next Level

Der moderne Mann

Wutbürger – next Level

Herr K.'s Kollege Schmitt-Scheckenbach gilt nicht als der aufregendste Zeitgenosse. Wer kann schon ahnen, dass die angebliche Gartenverletzung eigentlich aus dem Straßenkampf stammt? Ein Freizeit-Demonstrant im Porträt.

von Herr K.

Ausfuhrkontrollen: BDI fordert europäische Lösung für Rüstungsexporte

Ausfuhrkontrollen

BDI fordert europäische Lösung für Rüstungsexporte

Dieter Kempf, Chef des Bundesverbands der deutschen Industrie, macht sich stark für Unternehmen, die Rüstungsgüter herstellen. Die Ausfuhr ihrer Produkte sollte nicht mehr so streng kontrolliert werden - und das eu-weit...

Zu Besuch in Afghanistan: Steinmeier trifft Präsident Aschraf Ghani

Zu Besuch in Afghanistan

Steinmeier trifft Präsident Aschraf Ghani

Bundespräsident Steinmeier fordert mehr Eigenverantwortung der afghanischen Regierung für die Sicherheit im Land beim Überraschungsbesuch in Afghanistan. Dort trifft er Präsident Aschraf Ghani sowie deutsche Soldaten.

CSU-Politiker Weber: Schleuser notfalls mit Waffengewalt bekämpfen

CSU-Politiker Weber

Schleuser notfalls mit Waffengewalt bekämpfen

Mehr Entschlossenheit gegen Schleuser - das fordert Vize-CSU-Chef Manfred Weber. Um die Flüchtlinge zu schützen, hält der Politiker auch den Einsatz von Waffen für gerechtfertigt.

Katar-Krise: Der Druck auf den Wüstenstaat wächst

Katar-Krise

Der Druck auf den Wüstenstaat wächst

Im Streit mit vier arabischen Staaten drohen Katar nun neue Sanktionen. Bisher lässt sich das Golf-Emirat von den Warnungen wenig beeindrucken. Doch das könnte sich ändern, je länger der Konflikt andauert.

Ukraine-Krise: Nato-Chef Stoltenberg ruft Russland zu Einlenken auf

Ukraine-Krise

Nato-Chef Stoltenberg ruft Russland zu Einlenken auf

Seit Jahren strebt die proeuropäische Führung in Kiew einen Beitritt in die Nato an. Doch der Krieg im Donbass verhindert das. Nato-Generalsekretär Stoltenberg fordert Russland auf seine Soldaten abzuziehen.

UN-Vertrag : 122 Länder beschließen eine atomwaffenfreie Welt

UN-Vertrag

122 Länder beschließen eine atomwaffenfreie Welt

Die Vereinten Nationen haben einen Atomwaffenverbotsvertrag verabschiedet. Eine gute Nachricht – nur: Die, auf die es ankommt, machen nicht mit.

+++ Neues vom G20-Gipfel +++: USA und Russland einigen sich auf Waffenruhe für Teile Syriens

+++ Neues vom G20-Gipfel +++

USA und Russland einigen sich auf Waffenruhe für Teile Syriens

Beim G20-Gipfel in Hamburg treffen Wladimir Putin und Donald Trump erstmals aufeinander. Auf den Straßen eskaliert erneut die Gewalt. Elf Demonstranten werden schwer verletzt. Die aktuellen Entwicklungen.

Trump trifft Putin: Der Gipfel auf dem Gipfel

Trump trifft Putin

Der Gipfel auf dem Gipfel

Am Rande des G20-Gipfels lernen sich der russische Präsident Wladimir Putin und Donald Trump persönlich kennen. Aus der anfänglichen Männerfreundschaft ist längst eine angespannte Beziehung zweier Egomanen geworden.

von Torsten Riecke

SPD: Schulz und der „G2-Gipfel“

SPD

Schulz und der „G2-Gipfel“

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will der Kanzlerin die G20-Bühne nicht kampflos überlassen – und lädt darum kurzerhand zum G2-Treffen. Auch Chinas Präsident muss ran.

von Heike Anger

Trump in Polen: Dreifacher Angriff auf Deutschland

Trump in Polen

Dreifacher Angriff auf Deutschland

Trumps Polen-Besuch ist gleich dreifach eine Attacke auf Deutschland: Er will eine andere EU, höhere deutsche Beiträge für die Nato und geht vor allem auch die deutsch-russische Energiekooperation an. Eine Analyse.

von Mathias Brüggmann

Polen: Trump beginnt politische Gespräche in Warschau

Polen

Trump beginnt politische Gespräche in Warschau

Der amerikanische Präsident hat seine politischen Gespräche in Europa begonnen. Nach dem Empfang in Warschau, will Trump an einem Gipfel der Drei-Meeres-Initiative teilnehmen und über die Energiesicherheit beraten.

Trump vor G20 in Polen: Zu Gast bei „besten Verbündeten“

Trump vor G20 in Polen

Zu Gast bei „besten Verbündeten“

Auf dem Weg zum heiklen G20-Gipfel legt US-Präsident Donald Trump in Warschau einen Zwischenstopp ein. Ein warmer Empfang war ihm vorher schon sicher. Polen hat an Trumps geplante Rede aber auch Erwartungen.

G20-Gipfel: Zwischen Kultur und Linksauslegern

G20-Gipfel

Zwischen Kultur und Linksauslegern

Das G20-Treffen belebt die Hamburger Stadtgesellschaft. Es könnte ein nachdenklich-fröhliches Fest der pluralistischen Demokratie sein – wäre da nicht die Furcht vor Ausschreitungen.

von Christoph Kapalschinski

Trump in Polen: Warschau wünscht sich gesicherte US-Militärpräsenz

Trump in Polen

Warschau wünscht sich gesicherte US-Militärpräsenz

Als Reaktion auf die Ukrainekrise wurden in Polen mehr Soldaten stationiert. Der osteuropäische Staat wünscht sich, dass das von den USA geführte Bataillon erhalten bleibt. Die Bedrohung aus Moskau sei allgegenwärtig.

Erdogan verschärft Kritik: „Deutschland begeht Selbstmord“

Erdogan verschärft Kritik

„Deutschland begeht Selbstmord“

Unmittelbar vor dem G20-Gipfel verschärft der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan den Ton gegenüber der Bundesregierung. Insbesondere kritisiert er, nicht vor Landsleuten in Deutschland sprechen zu können.

Erdogan kritisiert Bundesregierung : "Deutschland begeht Selbstmord"

Erdogan kritisiert Bundesregierung

"Deutschland begeht Selbstmord"

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat die Bundesregierung für sein Auftrittsverbot in Deutschland kritisiert und erhob schwere Vorwürfe im Fall des inhaftierten Journalisten Deniz Yücel.

Görlachs Gedanken: Donald Trump setzt Amerika aufs Spiel

Görlachs Gedanken

kolumne Donald Trump setzt Amerika aufs Spiel

Beim G20-Gipfel trifft Donald Trump erstmals als Staatschef auf den russischen Präsidenten – und wird wohl die Schlagzeilen bestimmen. Doch während die Trump-Show weitergeht, ordnet sich die Welt neu.

von Alexander Görlach

Während Russland-Reise: Gabriel prangert US-Sanktionspläne an

Während Russland-Reise

Gabriel prangert US-Sanktionspläne an

Ungewöhnliche Konstellation: Sigmar Gabriel kritisiert in Russland die USA. Deren Sanktionen gegen Russland könnten auch deutsche Unternehmen treffen, fürchtet der Außenminister.

UN-Generalsekretär Stoltenberg: „Werden Präsenz in Afghanistan erhöhen“

UN-Generalsekretär Stoltenberg

„Werden Präsenz in Afghanistan erhöhen“

Die UN will wieder mehr Soldaten in Afghanistan stationieren - denn die radikalislamischen Taliban sind wiedererstarkt. Insgesamt 15 Länder hätten ihre Unterstützung zur Truppenverstärkung im Krisenland bereits zugesagt.

Afghanistan: Nato-Staaten schicken zusätzliche Truppen

Afghanistan

Nato-Staaten schicken zusätzliche Truppen

Die desaströse Lage in Afghanistan zwingt die Nato zum Handeln. Um ein weiteres Erstarken radikaler Islamisten zu verhindern, will das Bündnis jetzt zusätzliche Soldaten schicken – trotz Warnungen.

Nato: Verteidigungsausgaben steigen um 4,3 Prozent

Nato

Verteidigungsausgaben steigen um 4,3 Prozent

Das Zwei-Prozent-Ziel der Nato ist in Deutschland umstritten. Trotzdem wird der Verteidigungsetat des Bündnisses in diesem Jahr um Milliarden Dollar steigen. Die zwei Prozent des BIP erreichen jedoch nur sechs Staaten.

Katar-Krise: Golfstaaten stellen Forderungen

Katar-Krise

Golfstaaten stellen Forderungen

Um im Streit zwischen Katar und anderen arabischen Ländern voranzukommen, stellen die Golfstaaten nun Forderungen an Doha. Ob Katar auf die 13 Punkte umfassende Liste eingeht, ist jedoch fraglich.

Incirlik: Bundestag stimmt für Abzug der Bundeswehr

Incirlik

Bundestag stimmt für Abzug der Bundeswehr

Die Türkei verwehrte Bundestagsabgeordneten den Besuch der Bundeswehr in Incirlik. Daraufhin wurde die Verlegung der Truppe nach Jordanien angekündigt. Dem Abzug aus Incirlik stimmte nun auch der Bundestag zu.

Über der Ostsee: Nato-Jet kommt russischer Maschine gefährlich nah

Über der Ostsee

Nato-Jet kommt russischer Maschine gefährlich nah

Über der Ostsee ist es laut russischen Nachrichtenagenturen zu einem Zwischenfall zwischen einem Kampfjet der Nato und einer russischen Maschine gekommen. An Bord sei der russische Verteidigungsminister gewesen.

Rüstung: Der Beschaffungsdschungel der Bundeswehr

Rüstung

Der Beschaffungsdschungel der Bundeswehr

Verteidigungsministerin von der Leyen wollte aufräumen: Doch kurz vor dem Ende ihrer Amtszeit laufen immer noch milliardenschwere Projekte aus dem Ruder. Sind Pannen und Verzögerungen unvermeidlich?

Masar-i-Scharif: Vier US-Soldaten in Afghanistan getötet

Masar-i-Scharif

Vier US-Soldaten in Afghanistan getötet

Bei einem Angriff durch einen afghanischen Soldaten sind in Masar-i-Scharif nach offiziellen Angaben mindestens vier US-Soldaten getötet worden.

Helmut Kohl: Ein Kanzler für die Geschichtsbücher

Helmut Kohl

Ein Kanzler für die Geschichtsbücher

Helmut Kohl hat sich konsequent auf die historische Figur hin entworfen, als die er der Welt einmal in bester Erinnerung bleiben wollte. Nachruf auf einen Staatsmann, der am Ende ein Opfer seiner Hybris wurde.

von Dieter Schnaas

George W. Bush würdigt Helmut Kohl : „Helmut war ein Fels“

George W. Bush würdigt Helmut Kohl

„Helmut war ein Fels“

Der ehemalige US-Präsident George W. Bush hat Helmut Kohl in einer Stellungnahme gewürdigt. Der Altkanzler sei einer der großen Freunde seines Lebens.

Altbundeskanzler: Helmut Kohl ist tot

Altbundeskanzler

Helmut Kohl ist tot

Trauer um einen großen Staatsmann: Mit 87 Jahren ist Helmut Kohl, der Kanzler der deutschen Wiedervereinigung, gestorben. Deutschland verliert eine prägende Persönlichkeit der Nachkriegszeit.

Bundeswehr: Milliarden für die Rüstung

Bundeswehr

Milliarden für die Rüstung

Schiffe, Drohnen, Munition: Kurz vor der Wahl will der Haushaltsausschuss grünes Licht für neue Rüstungsgüter geben. Insgesamt sollen 13,4 Milliarden Euro fließen. Für Streit sorgt ein Airbus-Auftrag.

Haushaltsplan: Merkel will Entwicklungshilfe aufstocken

Haushaltsplan

Merkel will Entwicklungshilfe aufstocken

Bundeskanzlerin Angela Merkel will an der Selbstverpflichtung der Nato-Staaten festhalten, zwei Prozent der Wirtschaftsleistung für Verteidigung auszugeben. Obendrein soll auch die Entwicklungshilfe steigen.

Waffenexporte: Deutschlands doppelte Rüstungsmoral

Waffenexporte

Deutschlands doppelte Rüstungsmoral

Die Bundesregierung lobt sich für ihre Rüstungsexportpolitik. Doch ein Großteil der Waffen geht ausgerechnet an Länder, die bald gegeneinander Krieg führen könnten.

von Christian Schlesiger

Merkel und Macron vereinbaren Stärkung der EU-Verteidigung: „Wir Europäer müssen eigene Verantwortung übernehmen“

Merkel und Macron vereinbaren Stärkung der EU-Verteidigung

„Wir Europäer müssen eigene Verantwortung übernehmen“

Für den europäischen Weg: Angela Merken und Emmanuel Macron wollen in der europäischen Sicherheits- und Verteidigungspolitik mehr zusammenarbeiten. Beschlüsse dazu sollen schon am kommenden Wochenende fallen.

Rot-Rot-Grün: Eine schwierige Beziehung

Rot-Rot-Grün

Eine schwierige Beziehung

Der Bundesparteitag der Linken hat nicht dazu beigetragen, die Perspektiven für ein rot-rot-grünes Bündnis zu verbessern. Im Gegenteil: Nach den groben Attacken von Wagenknecht gegen Schulz, geht die SPD auf Distanz.

von Klaus Stratmann

Afghanistan

US-Soldaten erschießen Zivilisten

US-Soldaten haben drei Zivilisten in Afghanistan erschossen. Ein Sprengsatz war in unmittelbarer Nähe eines US-Konvois detoniert. Die Soldaten eröffneten das Feuer auf Menschen, die sich in der Gegend befanden.

Parteitag der Linken: Rot-Rot-Grün? Nur unter Auflagen

Parteitag der Linken

Rot-Rot-Grün? Nur unter Auflagen

Die Linken fordern einen Richtungswechsel in der Politik, 1050 Euro Mindestrente und einen Mindestlohn von zwölf Euro. Nach drei Tagen Parteitag steht das Wahlprogramm. Einen rot-rot-grünen Anstrich hat es nicht.

Rückkehr mit Chancen: Wie Deutschland abgelehnten Asylbewerbern beim Neustart hilft

Rückkehr mit Chancen

Wie Deutschland abgelehnten Asylbewerbern beim Neustart hilft

Viele Asylbewerber können nicht in Deutschland bleiben, immer mehr kehren in die Heimat zurück. Die meisten kommen aus Albanien und dem Kosovo. Deutschland unterstützt sie dabei, wieder Fuß zu fassen. Auch aus Eigennutz.

von Bert Losse

Rüstungsexportgesetz: Gabriel will keine Geheimniskrämerei

Rüstungsexportgesetz

Gabriel will keine Geheimniskrämerei

Schon als Wirtschaftsminister hat sich Gabriel für eine restriktivere Rüstungsexportpolitik eingesetzt. Jetzt wirbt er als Außenminister für mehr Transparenz - und für ein neues Gesetz.

Rüstungsausgaben: EU-Verteidigungsunion statt Geldverschwendung

Rüstungsausgaben

EU-Verteidigungsunion statt Geldverschwendung

Trump fordert von Deutschland und der EU höhere Rüstungsausgaben. Statt das Geld in die unterschiedlichen Waffensystem innerhalb der Union zu stecken, schlägt EU-Kommissionschef Juncker einen gemeinsamen Fonds vor.

TV-Kritik „Maybrit Illner“: Wie viel Ökonomie steckt im Terror?

TV-Kritik „Maybrit Illner“

Wie viel Ökonomie steckt im Terror?

Trump versinkt in seinen Skandalen, May verheddert sich im Brexit, islamistischer Terror bedroht Europas Städte: Anlass für Maybrit Illner, nach Europas Antwort auf die Weltkrisen zu suchen. Eine TV-Kritik.

von Donata Riedel

Verteidigungsminister: Kanada will Militärausgaben stark erhöhen

Verteidigungsminister

Kanada will Militärausgaben stark erhöhen

70 Prozent in zehn Jahren: Kanada will seinen Verteidigungsetat mächtig anheben. Die Zahl der Soldaten und Reservisten soll steigen, auch für neue Ausrüstung soll mehr ausgegeben werden.

EU-Kommission

Brüssel will verstärkt in Rüstungsforschung investieren

Die EU-Staaten arbeiten zusammen – beim Verkehr, in der Landwirtschaft oder dem Handel. Bei der Verteidigung hingegen kocht jeder weitgehend sein eigenes Süppchen. Die EU-Kommission will das ändern – und winkt mit Geld.

Parlamentswahl in Großbritannien: Fünf Gründe, warum die Briten-Wahl wichtig ist

Parlamentswahl in Großbritannien

Fünf Gründe, warum die Briten-Wahl wichtig ist

Nach dem Brexit-Votum könnten die Briten nun bald für die nächste Überraschung gut sein. Welche entscheidenden Folgen die Neuwahl des Parlaments in Großbritannien am Donnerstag für Deutschland haben kann.

Gemeinsame Verteidigung: EU-Kommission plant Milliardenbudget

Gemeinsame Verteidigung

EU-Kommission plant Milliardenbudget

Die EU-Kommission will insgesamt 5,5 Milliarden Euro für gemeinsame Verteidigungsmaßnahmen freisetzen. Unter anderem sollen Entwicklung und Kauf von Schlüsseltechnologie vorangetrieben werden.

Abzug aus Incirlik: Kabinett billigt Verlegung nach Jordanien

Abzug aus Incirlik

Kabinett billigt Verlegung nach Jordanien

Das Bundeskabinett hat der Verlegung der deutschen Soldaten aus dem türkischen Incirlik nach Jordanien zugestimmt. Ein neues Bundestagsmandat ist für die Verlegung der Soldaten nicht erforderlich.

Bundeswehr: Kabinett für Abzug aus Incirlik

Bundeswehr

Kabinett für Abzug aus Incirlik

Ohne Diskussion soll die Bundesregierung den Plan von Ministerin von der Leyen gebilligt haben, die in Incirlik stationierten Soldaten nach Jordanien zu verlegen. Es existieren allerdings noch offene Fragen.

Deutschland und Türkei: Warum Gabriels Türkei-Besuch nichts verändert hat

Deutschland und Türkei

Warum Gabriels Türkei-Besuch nichts verändert hat

Die Verlegung der deutschen Tornados aus Incirlik nach Jordanien ist praktisch beschlossen. Am zerrütteten Verhältnis zur Türkei dürfte das nichts ändern – im Gegenteil. Eine Analyse.

von Ozan Demircan, dpa

Afghanistan: Sicherheitskonferenz in Kabul beginnt

Afghanistan

Sicherheitskonferenz in Kabul beginnt

Die Sicherheitslage in Afghanistan hat sich zuletzt deutlich verschlechtert. Immer wieder erschüttern Anschläge das Land. In diesem Klima der Angst beginnt nun die Friedens- und Sicherheitskonferenz in der Hauptstadt.

Gabriel zum Türkei-Streit: „Eigentlich ist Incirlik das kleinere Problem“

Gabriel zum Türkei-Streit

„Eigentlich ist Incirlik das kleinere Problem“

Der Streit um den Besuch von Bundestagsabgeordneten bei deutschen Soldaten im türkischen Incirlik ist erledigt – die Türkei gibt nicht nach, die Truppen werden abgezogen. Andere Konfliktpunkte sind noch gravierender.

Deutschland und die Türkei: Der Streit ist noch lange nicht vorbei

Deutschland und die Türkei

Der Streit ist noch lange nicht vorbei

Deutschland wird wahrscheinlich seine Anti-IS-Truppen aus der Türkei abziehen. Das bedeutet zwar, dass ein Streitpunkt im bilateralen Verhältnis wegfällt. Doch die Eiszeit zwischen den Ländern geht weiter. Eine Analyse.

von Ozan Demircan

Deutschland und Großbritannien: London ist noch nicht verloren

Deutschland und Großbritannien

PremiumKommentar London ist noch nicht verloren

Kanzlerin Merkel vergleicht das Brexit-willige Großbritannien mit Putins Russland und Trumps USA. Das ist unverschämt – und unklug.

von Gregor Peter Schmitz

EU-Verteidigungspolitik: 17 verschiedene Panzer!

EU-Verteidigungspolitik

PremiumGastbeitrag 17 verschiedene Panzer!

Europas sanfte Stärke ist ein Erfolg – aber sie reicht nicht. Wir brauchen auch ein schlagkräftiges Militär, um unsere Sicherheit zu schützen. Das kann nur klappen, wenn EU-Armeen endlich effizienter kooperieren.

von Jean-Claude Juncker

Petersburger Wirtschaftsforum: Putin nimmt Trumps Klima-Ansage locker

Petersburger Wirtschaftsforum

Putin nimmt Trumps Klima-Ansage locker

Trumps Klima-Entscheidung spielt Russlands Präsident Putin in die Hände. Ausnahmsweise ist nicht der Kreml der Außenseiter auf der großen Bühne der Weltpolitik. Trotzdem verzichtet Putin darauf, die USA anzuprangern.

von André Ballin

Nach Trump-Kritik: US-Handelsdefizit klettert auf höchsten Stand seit Januar

Nach Trump-Kritik

US-Handelsdefizit klettert auf höchsten Stand seit Januar

Die Ausfuhren lassen nach, die Einfuhren steigen: Das Handelsdefizit der USA ist stärker gewachsen als erwartet. Im Handel mit China liegt die größte Ausweitung vor. Auch das kritisierte deutsche Defizit ist gestiegen.

Freytags-Frage: Wie kann man auf Populismus á la Trump reagieren?

Freytags-Frage

kolumne Wie kann man auf Populismus á la Trump reagieren?

Ob Freihandel, Klimapolitik oder Nato – Donald Trump kennt nur eine Denkweise: America first. Er wird seinen internationalen Partner nicht entgegen kommen. Wie die Europäer darauf reagieren sollten.

von Andreas Freytag

Balkan: Mazedonien hat wieder eine Regierung

Balkan

Mazedonien hat wieder eine Regierung

Lange befand sich Mazedonien in einer politischen Krise. Zusätzlich hatte die VMRO-Partie eine Regierungsbildung nach der Parlamentswahl blockiert. Die neu gewählte Regierung ist nun durch das Parlament bestätigt worden.

Nach Monaten der Krise: Mazedonisches Parlament bestätigt Zoran Zaev als Regierungschef

Nach Monaten der Krise

Mazedonisches Parlament bestätigt Zoran Zaev als Regierungschef

Nach Monaten der Unsicherheit hat Mazedonien wieder eine handlungsfähige Regierung. Das Parlament wählte den Sozialdemokraten Zoran Zaev zum Regierungschef. Verhandlungen mit EU und Nato sollen schnellstmöglich beginnen.

Anschlag in Kabul: Eine Stadt in Angst

Anschlag in Kabul

Eine Stadt in Angst

Zur Rushhour explodiert eine Bombe im Zentrum von Kabul. Die Botschaft liegt in Trümmern, Dutzende sterben und Hunderte werden verletzt. Ist die Einschätzung der Bundesregierung, Kabul sei sicher, noch zu halten?

Afghanistan: Tote bei Anschlag in Botschaftsviertel

Afghanistan

Tote bei Anschlag in Botschaftsviertel

Der muslimische Fastenmonat Ramadan beginnt in Afghanistan blutig: In der Hauptstadt Kabul reißt eine Autobombe Dutzende Menschen in den Tod. Erst am Samstag hatte ein Attentäter mehrere Menschen getötet.

Vorschlag Erdogans: Nato-Staaten lehnen Gipfel in Türkei ab

Vorschlag Erdogans

Nato-Staaten lehnen Gipfel in Türkei ab

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan scheitert laut einem Medienbericht mit seinem Vorschlag, einen Nato-Gipfel im kommenden Jahr in der Türkei zu veranstalten. Mehrere Nato-Länder lehnten sein Angebot ab.

Schwerer Anschlag in Kabul : Deutsche Botschaft massiv beschädigt

Schwerer Anschlag in Kabul

Deutsche Botschaft massiv beschädigt

Bei der Explosion einer Autobombe in der Nähe der deutschen Botschaft in Kabul sind mehr als 80 Menschen getötet worden, hunderte wurden verletzt. Unter anderem die deutsche Botschaft wurde stark beschädigt.

Trump-Sprecher Sean Spicer: Verhältnis Trumps zu Merkel „ziemlich unglaublich“

Trump-Sprecher Sean Spicer

Verhältnis Trumps zu Merkel „ziemlich unglaublich“

Nach den Nato- und G7-Treffen leidet das deutsch-amerikanische Verhältnis unter US-Präsident Donald Trump massiv. Dennoch bemühen sich beide Seiten, die Gräben nicht weiter zu vertiefen - vor allem Trumps Sprecher.

Von der Leyen baut um: MAD untersteht nun direkt Ministerium

Von der Leyen baut um

MAD untersteht nun direkt Ministerium

Der Militärgeheimdienst MAD ist fortan dem Ministerium Ursula von der Leyens unterstellt. Seine Aufgabe ist sowohl die Spionage- als auch die Extremismusabwehr innerhalb der Bundeswehr. Der MAD hat rund 1200 Mitarbeiter.

Friedensgutachten: Forscher warnen vor Aufrüstung

Friedensgutachten

Forscher warnen vor Aufrüstung

Deutsche Friedensforscher warnen die Bundesregierung davor, sich von US-Präsident Trump zu einer massiven Aufrüstung hinreißen zu lassen. Die Wissenschaftler raten davon ab, den Verteidigungshaushalt zu erhöhen.

Trump droht Deutschland: „Das wird sich ändern“

Trump droht Deutschland

„Das wird sich ändern“

Einen Tweet des US-Präsidenten kann man als Antwort auf Angela Merkels Bierzelt-Aussagen deuten. Donald Trump kritisiert Deutschland in Blockschrift.

Emmanuel Macron: Der Neue macht sich unbeliebt

Emmanuel Macron

Der Neue macht sich unbeliebt

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron tritt mit großem Selbstbewusstsein auf. Zuerst düpiert er Donald Trump vor laufenden Kameras, jetzt sagt er Wladimir Putin ins Gesicht, was er von dessen Propaganda hält.

Politiker aus Montenegro festgehalten: Russland rächt sich für EU-Sanktionen

Politiker aus Montenegro festgehalten

Russland rächt sich für EU-Sanktionen

Russland zürnt: Montenegro unterstützt EU-Sanktionen und will Ende Juni der Nato beitreten. Nun wurde ein Politiker aus Montenegro in Moskau am Flughafen festgesetzt – und Russland spricht offen von Vergeltung.

Auch Schulz greift den US-Präsidenten an: Deutschland wendet sich von Trumps Amerika ab

Auch Schulz greift den US-Präsidenten an

Deutschland wendet sich von Trumps Amerika ab

Martin Schulz greift Trump an – und unterstützt damit auch ungewollt die Bundeskanzlerin. So viel Einigkeit gibt es derzeit selten im politischen Berlin: Eine stärkere Abkoppelung Europas von den USA scheint...

US-Reaktionen auf Merkel-Rede: „Das Ende einer Ära amerikanischer Führung“

US-Reaktionen auf Merkel-Rede

„Das Ende einer Ära amerikanischer Führung“

Im bayrischen Bierzelt ruft Angela Merkel die Europäer zu mehr Eigenständigkeit auf. Ihre Aussagen werden auch in den USA ernstgenommen. „Merkel beginnt damit, eine neue EU zu formen“, heißt es. Die Reaktionen.

von Christoph Herwartz

Bundeswehrabzug: SPD-Außenpolitiker fordert schnelle Entscheidung

Bundeswehrabzug

SPD-Außenpolitiker fordert schnelle Entscheidung

Die Türkei hat Bundestagsabgeordneten die Reise zum Stützpunkt in Incirlik verweigert. Merkel kündigte daraufhin den Abzug der dort stationierten Soldaten an, falls Ankara nicht einlenkt. Jetzt erhöht die SPD den Druck.

Angela Merkel: „Europa muss Schicksal in eigene Hand nehmen“

Angela Merkel

„Europa muss Schicksal in eigene Hand nehmen“

Angela Merkel die Europäer zu mehr Eigenständigkeit aufgerufen. Freundschaften zu Großbritannien, Russland und USA seien wichtig. Doch die Zeiten, in denen man sich auf andere verlassen könne, seien vorbei.

Treffen mit Trump: Macrons Händedruck war nicht unschuldig

Treffen mit Trump

Macrons Händedruck war nicht unschuldig

Der feste Händedruck von Emmanuel Macron und Donald Trump beim Nato-Gipfel in Brüssel am vergangenen Donnerstag erregte Aufmerksamkeit. Nun äußert sich Frankreichs Staatschef in einem Interview zu der Geste.

USA: Was wäre, wenn Trump geht?

USA

Premium Was wäre, wenn Trump geht?

Donald Trump könnte über die Russland-Affäre stürzen. Für eine Welt ohne ihn gibt es noch keinen Plan: drei Szenarien – und ein überraschendes Fazit.

von Tim Rahmann

Wut und Enttäuschung nach Trumps Europa-Reise: Vier Probleme – und ein Hoffnungsschimmer

Wut und Enttäuschung nach Trumps Europa-Reise

Analyse Vier Probleme – und ein Hoffnungsschimmer

US-Präsident Donald Trump hat bei den Gipfeltreffen von Nato, EU und G7 die Hoffnungen enttäuscht, Europa und die USA würden sich wieder annähern. Die Probleme scheinen unüberwindbar – außer in einer heiklen Frage.

von Tim Rahmann

Peer Steinbrück kritisiert SPD: „Steht da jetzt Erich Schulz-Honecker?“

Peer Steinbrück kritisiert SPD

„Steht da jetzt Erich Schulz-Honecker?“

SPD-Kanzlerkandidat Schulz will trotz der jüngsten Pleiten mutig in den Wahlkampf ziehen. Störfeuer kommt vom gescheiterten Merkel-Herausforderer Steinbrück. Er warnt Schulz, allein auf das Thema Gerechtigkeit zu setzen.

Incirlik-Streit: Bundesregierung stellt Türkei Ultimatum

Incirlik-Streit

Bundesregierung stellt Türkei Ultimatum

Die Bundesregierung gibt, laut eines Medienberichtes, der Türkei im Incirlik-Streit zwei Wochen Zeit den Besuch von Bundestagsabgeordneten bei der Truppe zu ermöglichen. Andernfalls würde die Bundeswehr abgezogen.

Bundeswehr in Incirlik: Berlin gibt Ankara noch zwei Wochen Zeit

Bundeswehr in Incirlik

Berlin gibt Ankara noch zwei Wochen Zeit

Im Streit über Besuche von Bundestagabgeordneten in Incirlik reagiert die Bundesregierung. Zwei Wochen will man noch Gespräche mit der türkischen Regierung führen. Dann soll über das weiter Vorgehen votiert werden.

Gipfeltreffen: Donald Trump spaltet die G7

Gipfeltreffen

Donald Trump spaltet die G7

Wie beim Nato-Gipfel in Brüssel brüskiert US-Präsident Trump auch die Partner im Kreise der G7. Die Differenzen stürzen die demokratische Wertegemeinschaft in eine tiefe Krise. Droht ein Debakel?

Türkei: Deutsche Abgeordnete dürfen Soldaten in Konya besuchen

Türkei

Deutsche Abgeordnete dürfen Soldaten in Konya besuchen

Für deutsche Abgeordnete herrscht am Militärstützpunkt Incirlik weiterhin ein Besuchsverbot. Nun hat die türkische Regierung jedoch nichts mehr gegen einen Aufenthalt am Nato-Stützpunkt Konya einzuwenden....

Direkt vom Startbildschirm zu Wiwo.de

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×