WirtschaftsWoche

MenüZurück
Wird geladen.

Thema: nato

Die Artikel zum Thema

Russland: Putin demonstriert Stärke – nach innen

Russland

Putin demonstriert Stärke – nach innen

Russlands Präsident Wladimir Putin lässt die Uno-Vollversammlung zugunsten einer Truppenschau sausen. Auch in einer Waffenschmiede schaut er vorbei, denn Militär und Rüstung sind in Russland dankbare Wahlkampfthemen.

von André Ballin

NATO-Einsatz: Serbien untersucht Uran-Verseuchung

NATO-Einsatz

Serbien untersucht Uran-Verseuchung

Bis 1999 wurde Serbien durch NATO-Flugzeuge bombardiert. Dabei sollen durch Uran immense ökologische und gesundheitliche Schäden entstanden sein. Die genauen Folgen will das Land jetzt mit Expertenhilfe untersuchen.

Über 3000 zusätzliche Soldaten: USA stocken Afghanistan-Truppe auf

Über 3000 zusätzliche Soldaten

USA stocken Afghanistan-Truppe auf

Seit fast 16 Jahren ist das US-Militär mit Truppen in Afghanistan im Einsatz. Nun bestätigte das Pentagon eine Entsendung weiterer 3000 Soldaten. Einige der zusätzlichen Kräfte seien bereits auf dem Weg.

Polen: Parlament beschließt Erhöhung der Wehrausgaben

Polen

Parlament beschließt Erhöhung der Wehrausgaben

Das polnische Unterhaus hat einer deutlichen Erhöhung des Verteidigungsetats zugestimmt. Die Wehrausgaben sollen bis 2030 rund 2,5 Prozent des BIP ausmachen. Polen erfüllt schon jetzt das vereinbarte Nato-Ziel.

Siebentägige Militärübung : Umstrittenes russisches Manöver hat begonnen

Siebentägige Militärübung

Umstrittenes russisches Manöver hat begonnen

Moskau und Minsk bringen sich in Stellung. Tausende Streitkräfte beider Länder halten ein Manöver der Superlative ab. Alles nur zu Übungszwecken, sagt Russland – der Westen reagiert besorgt.

Pläne der Türkei: Berlin rügt Bemühungen um russische Waffen

Pläne der Türkei

Berlin rügt Bemühungen um russische Waffen

Die Bunderegierung kritisiert, dass die Türkei ein russisches Raketenabwehrsystem kaufen will. Auch die USA zeigt sich über die Pläne der Türkei besorgt. Präsident Erdogan weist die Bedenken prompt zurück.

Türkei: Ankara rügt Einschränkung deutscher Waffenlieferungen

Türkei

Ankara rügt Einschränkung deutscher Waffenlieferungen

Die Türkei kritisiert den Stopp deutscher Rüstungsexporte in ihr Land. Dies sei ein Rückschlag im Kampf gegen den Terror. Die Bundesrepublik erwägt derweil wohl strengere Reiseregeln für Tausende deutsche Beamte.

Rüstungspolitik: Türkei kauft S-400-Raketenabwehrsystem in Russland

Rüstungspolitik

Türkei kauft S-400-Raketenabwehrsystem in Russland

Deutsche Rüstungsexporte in die Türkei liegen nach Angaben der Bundesregierung wegen der Krise mit Ankara weitestgehend auf Eis. Nun geht der Nato-Partner woanders auf große Einkaufstour: Und zwar in Moskau.

Deutschland Dinner: „Na klar will ich Außenminister bleiben“

Deutschland Dinner

„Na klar will ich Außenminister bleiben“

Sigmar Gabriel ist sein Amt ans Herz gewachsen. Beim Deutschland Dinner des Handelsblatts zeigt er aber auch, dass er mit dem Amt gewachsen ist. Ob bei Trump, Putin oder Erdogan – Gabriel ist immer auf Augenhöhe.

von Torsten Riecke

Deutschland Dinner mit Gabriel: Kampfansage an Donald Trump

Deutschland Dinner mit Gabriel

Kampfansage an Donald Trump

Klare Worte von Außenminister Gabriel beim Handelsblatt Deutschland Dinner: Mit der SPD sei eine Erhöhung des Verteidigungsetats auf die von den USA geforderten zwei Prozent der Wirtschaftsleistung nicht zu machen.

von Moritz Koch

Umfrage: Mehrheit will Beitritt zum Atomwaffenverbot

Umfrage

Mehrheit will Beitritt zum Atomwaffenverbot

Ein Großteil der Deutschen ist dafür, dass die Bundesrepublik dem Atomwaffenverbotsvertrag der Vereinten Nationen beitritt. Bereits 122 Länder haben unterschrieben, Deutschland und andere Nato-Mitglieder nicht.

Militärmanöver Sapad: Bundesregierung fordert Transparenz von Moskau

Militärmanöver Sapad

Bundesregierung fordert Transparenz von Moskau

Die Bundesregierung fordert einen offeneren Umgang mit einem bald beginnenden russischen Großmanöver. Schätzungen gehen von bis zu 100.000 teilnehmenden Soldaten aus. Die baltischen Staaten fühlen sich bedroht.

Von der Leyen : 100.000 Soldaten bei russischem Manöver

Von der Leyen

100.000 Soldaten bei russischem Manöver

Verteidigungsministerin von der Leyen rechnet mit über 100.000 Soldaten bei einem russischen Militärmanöver. Besonders Polen und die Baltikum-Staaten sehen darin eine Drohgebärde. Es ist eine Machtdemonstration.

Truppenbesuch in Konya: Abgeordneter hofft auf Beruhigung im Türkei-Streit

Truppenbesuch in Konya

Abgeordneter hofft auf Beruhigung im Türkei-Streit

Deutsche Bundestagsabgeordnete haben an diesem Freitag mit Nato-Hilfe die Bundeswehrsoldaten in Konya besucht. Die CDU hofft, dass die türkische Regierung künftig wieder generell Parlamentarier-Besuche erlaubt.

Konflikt mit der Türkei: Nato-Reise nach Konya „nicht dauerhaft tragfähig“

Konflikt mit der Türkei

Nato-Reise nach Konya „nicht dauerhaft tragfähig“

Monatelang stritten Deutschland und die Türkei, ob Abgeordnete die in Konya stationierten Bundeswehrsoldaten besuchen dürfen. In Begleitung der Nato ist das heute zwar möglich, dabei dürfe es aber nicht bleiben.

Gerüstet für den Ernstfall? : Minister proben Reaktion auf Cyberangriff

Gerüstet für den Ernstfall?

Minister proben Reaktion auf Cyberangriff

Die Verteidigungsminister der EU haben in Estland durchgespielt, wie eine Reaktion auf Cyberangriffe aussehen könnte. Wie schwierig es ist, mit einem solchen Szenario umzugehen, erstaunte auch manche der Teilnehmer.

Nordkorea-Konflikt: Nato fordert mehr internationalen Druck

Nordkorea-Konflikt

Nato fordert mehr internationalen Druck

Die Nato verurteilte den jüngsten nordkoreanischen Atomtest als offene Verletzung diverser Resolutionen des UN-Sicherheitsrates. Das westliche Militärbündnis fordert nun internationalen Druck auf Pjöngjang.

Görlachs Gedanken: Schulz setzt auf Trump-Bashing – ein Fehler!

Görlachs Gedanken

kolumne Schulz setzt auf Trump-Bashing – ein Fehler!

Die Kanzlerin und ihr Herausforderer streiten über den richtigen Umgang mit Trump und Erdogan. Der SPD-Kanzlerkandidat arbeitet sich am liebsten am US-Präsidenten ab. Das wird nicht mehr lange funktionieren.

von Alexander Görlach

These 49: Führt die Wehrpflicht wieder ein!

These 49

Premium Führt die Wehrpflicht wieder ein!

2011 wurde sie ausgesetzt. Höchste Zeit, dies zurückzudrehen. Die Bundeswehr, unser demokratisches Gemeinwesen und jeder Einzelne würden profitieren.

Türkei: Gülen-Konten in Deutschland im Visier

Türkei

Gülen-Konten in Deutschland im Visier

Im April soll die Türkei einem Bericht zufolge den Versuch unternommen haben, deutsche Konten von Anhängern der Gülen-Bewegung sperren zu lassen. Die Bundesregierung lehnte die Forderung wohl ab.

Russland verstößt gegen Abkommen: Nato denkt über nukleare Aufrüstung nach

Russland verstößt gegen Abkommen

Nato denkt über nukleare Aufrüstung nach

Die USA und Russland werfen sich gegenseitig vor, gegen ein Abkommen zur nuklearen Abrüstung zu verstoßen. Die Nato-Staaten diskutieren nun Maßnahmen, wie auf die Gefahr aus Russland reagiert werden könnte.

Bundestagsabgeordnete: Presse bleibt bei Türkei-Reise außen vor

Bundestagsabgeordnete

Presse bleibt bei Türkei-Reise außen vor

Wenn Bundestagsabgeordnete kommende Woche zu deutschen Soldaten in Konya reisen, kann bei der Nato aufgeatmet werden. Journalisten dürfen allerdings nicht mitreisen – es handele sich nicht um einen öffentlichen Besuch.

Norbert Scheuch: Heckler & Koch trennt sich vom Vorstandschef

Norbert Scheuch

Heckler & Koch trennt sich vom Vorstandschef

Der Waffenhersteller Heckler & Koch hat sich von seinem Vorstandschef Norbert Scheuch getrennt. Bis ein Nachfolger gefunden ist leitet Vorstandsmitglied Wolfgang Hesse das Unternehmen alleine.

Afghanistan: Explosion nahe US-Botschaft in Kabul

Afghanistan

Explosion nahe US-Botschaft in Kabul

In der afghanischen Hauptstadt Kabul war am Dienstagmorgen eine laute Explosion zu hören. Der Sender Tolo TV berichtete, nach ersten Erkenntnissen habe sich die Detonation am belebten Massud-Platz ereignet.

Überraschende USA-Reise: Gabriel trifft Tillerson und Kissinger

Überraschende USA-Reise

Gabriel trifft Tillerson und Kissinger

Diese Reise kommt ziemlich plötzlich: Außenminister Gabriel bricht spontan nach Washington auf. Es geht um die Krisen dieser Welt. Und um die Stärkung derjenigen in Washington, die Gabriel für kooperativ hält.

Überraschende USA-Reise: Gabriel trifft Tillerson und Kissinger

Überraschende USA-Reise

Gabriel trifft Tillerson und Kissinger

Sigmar Gabriel reist überraschend nach Washington. Dort wird der Bundesaußenminister zu Gesprächen über den Nato-Einsatz in Afghanistan mit Amtskollegen Tillerson und dem früheren Außenminister Kissinger erwartet.

Neues Hauptquartier: Nato muss erneut Umzugsplan ändern

Neues Hauptquartier

Nato muss erneut Umzugsplan ändern

Die Technik-Probleme im neuen Hauptquartier der Nato sind schwerwiegender als gedacht. Der Umzug der Mitarbeiter und Diplomaten soll nun erst 2018 abgeschlossen werden. Zudem droht Ärger auch anderer Stelle.

Merkel zu Gast beim Handelsblatt: „Keine militärische Lösung für Nordkorea“

Merkel zu Gast beim Handelsblatt

„Keine militärische Lösung für Nordkorea“

Beim Handelsblatt-Gespräch „Deutschland Live“ widmet sich Angela Merkel den weltpolitischen Krisen: mit einem Plädoyer gegen Nationalismus und für Globalisierung. Beim Thema Nordkorea setzte sie Trump klare Grenzen.

von Thomas Sigmund

Deutschland Live: Merkels Plädoyer für Globalisierung

Deutschland Live

Merkels Plädoyer für Globalisierung

Dialog mit der Kanzlerin: Im Gespräch mit Gabor Steingart sprach Angela Merkel über die Wahl von US-Präsident Trump, die Bedrohung durch Nordkorea – und ihre Erwartungen an eine europäische Außenpolitik.

von Thomas Sigmund

Steinmeier im Baltikum: Auf Selbstfindungsreise

Steinmeier im Baltikum

Auf Selbstfindungsreise

Als Bundespräsident sucht Frank-Walter Steinmeier noch nach einem Thema, das seine Amtszeit prägen könnte. Im Baltikum versucht er es mit einer klaren Haltung gegen Moskau.

von Moritz Koch

SPD-Kanzlerkandidat: Martin Schulz will Abzug von US-Atomwaffen aus Deutschland

SPD-Kanzlerkandidat

Martin Schulz will Abzug von US-Atomwaffen aus Deutschland

SPD-Kanzlerkandidat Schulz will bei einem Wahlsieg den Abzug der in Deutschland gelagerten US-Atomwaffen erreichen. Bis zu 20 US-Atomwaffen lagern angeblich auf einem Bundeswehr-Fliegerhorst in der Eifel.

Afghanistan-Strategie der USA: Was Trumps Vorhaben für die Nato bedeutet

Afghanistan-Strategie der USA

Was Trumps Vorhaben für die Nato bedeutet

Die Nato begrüßt die kompletten Kehrtwende Trumps in der Afghanistan-Politik. Nun wird mit Spannung das Maß der Truppenaufstockung für die Mission erwartet — denn sie entscheidet über einen Bündnis- oder Kampfeinsatz.

Bundeswehreinsatz in Afghanistan: Deutschland stockt seine Truppen nicht auf

Bundeswehreinsatz in Afghanistan

Deutschland stockt seine Truppen nicht auf

Deutsche Politiker haben sich gegen eine Aufstockung an Bundeswehr-Soldaten in Afghanistan ausgesprochen. Die Strategie von Donald Trump führe zu einer erneuten Eskalation — und verhindere eine Lösung des Konflikts.

Bundestagswahlkampf: Gabriel wirft Merkel mehrfachen Wortbruch vor

Bundestagswahlkampf

Gabriel wirft Merkel mehrfachen Wortbruch vor

Kanzlerin Merkel verspricht, keine Sozialleistungen zu kürzen, um Lücken bei der Bundeswehr zu stopfen. Vizekanzler Gabriel glaubt ihr kein Wort. Er fordert von ihr eine klare Ansage zur geplanten Verteilung der Gelder.

Große Koalition: Gabriel wirft Merkel mehrfachen Wortbruch vor

Große Koalition

Gabriel wirft Merkel mehrfachen Wortbruch vor

Kanzlerin Merkel verspricht, keine Sozialleistungen zu kürzen, um Lücken bei der Bundeswehr zu stopfen. Vizekanzler Gabriel glaubt ihr kein Wort. Er fordert von Merkel eine klare Ansage.

Rüstungsindustrie: Exporte von Waffen und Co. weiter auf hohem Niveau

Rüstungsindustrie

Exporte von Waffen und Co. weiter auf hohem Niveau

Im ersten Halbjahr hat die Bundesregierung milliardenschwere Exporte von Rüstungsgütern genehmigt. Weniger als im Vorjahr, doch immer noch fast unvergleichlich hoch. Hauptempfänger ist der größte afrikanische Staat.

SPD-Kanzlerkandidat: Schulz will drei bis fünf Milliarden Euro mehr für Bundeswehr

SPD-Kanzlerkandidat

Schulz will drei bis fünf Milliarden Euro mehr für Bundeswehr

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will für die Bundeswehr pro Jahr drei bis fünf Milliarden Euro mehr ausgeben. Den Bedarf hätten Experten errechnet. Zur größten Armee Europas will er die Bundeswehr aber nicht machen.

Terror in Barcelona: Polizei nimmt einen Verdächtigen fest

Terror in Barcelona

Polizei nimmt einen Verdächtigen fest

Ein Lieferwagen rast in Barcelona in eine Menschenmenge. Nach offiziellen Angaben gab es mindestens einen Toten. Die Polizei meldet die Festnahme eines Verdächtigen.

Türkei: Ankara und Iran vereinbaren engere militärische Zusammenarbeit

Türkei

Ankara und Iran vereinbaren engere militärische Zusammenarbeit

Die militärische Zusammenarbeit zwischen Türkei und Iran wird verstärkt. Dabei gehe es neben der Terrorismusbekämpfung um den Kampf gegen den IS und den Krieg in Syrien, teilte ein Sprecher von Präsident Erdogan mit.

Nordkorea: An der Grenze der Diplomatie

Nordkorea

Premium An der Grenze der Diplomatie

Kann man Nordkoreas Diktator mit Sanktionen vom Atomprogramm abbringen? Ein deutscher Vermittler sucht nach Alternativen - clever und unerschrocken.

von Simon Book, Stefan Reccius

Illegale Flüchtlinge

Bulgarien will Grenzschutz massiv ausbauen

Im Kampf gegen illegale Flüchtlinge will Bulgarien einen Grenzschutz ausbauen. Verstärkte Militärpräsenz soll nun gegen die Menschenströme eingesetzt werden. Die Sicherung der EU-Außengrenzen hat dabei höchste Priorität.

„Imam der Luftwaffe“: Türkei sucht Putsch-Drahtzieher in Deutschland

„Imam der Luftwaffe“

Türkei sucht Putsch-Drahtzieher in Deutschland

Die türkische Regierung vermutet einen der Top-Verdächtigen des Putschversuchs in Deutschland. Jetzt hat verlangt Ankara seine Auslieferung. Das könnte den Streit mit der Türkei vor der Bundestagswahl erneut anheizen.

von Ozan Demircan

Trotz scharfer SPD-Kritik: Merkel will Finanzzusagen an die Nato einhalten

Trotz scharfer SPD-Kritik

Merkel will Finanzzusagen an die Nato einhalten

Bundeskanzlerin Merkel will getätigte Finanzzusagen an die Nato einhalten. Demnach sollen sich die deutschen Militärausgaben in Richtung zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts bewegen - die SPD kritisiert das Vorhaben.

Türkei und Deutschland: Erdogan rechnet nach Wahl mit besseren Beziehungen

Türkei und Deutschland

Erdogan rechnet nach Wahl mit besseren Beziehungen

Die Beziehung zwischen Deutschland und der Türkei ist derzeit stark belastet – unter andrem aufgrund der Inhaftierung einiger Deutscher. Erdogan rechnet nach den Bundestagswahlen jedoch mit einer Entspannung der Lage.

Rüstungsexporte: Bundesregierung strebt europaweite Standards an

Rüstungsexporte

Bundesregierung strebt europaweite Standards an

Die Bundesregierung wirbt für gemeinsame europäische Standards bei Rüstungsexporten. Auch der Bundesverband der Deutschen Industrie spricht sich für eine Europäisierung der Rüstungsexportkontrollen aus.

Trotz Streit mit Erdogan: Deutschland exportiert weiter Waffen in die Türkei

Trotz Streit mit Erdogan

Deutschland exportiert weiter Waffen in die Türkei

Trotz der Streitigkeiten mit der Türkei exportiert Deutschland weiter Rüstungsgüter an den Nato-Partner. Alleine in den ersten vier Monaten des Jahren waren es Waffen und Munition im Wert von 5,6 Millionen Euro.

Polen: Präsident im Clinch mit dem Verteidigungsministerium

Polen

Präsident im Clinch mit dem Verteidigungsministerium

Polens Präsident Andrzej Duda hat die Ernennung neuer Generäle der polnischen Streitkräfte blockiert. Grund ist offenbar die geplante Militärreform. Zuletzt hatte Duda sein Veto gegen Teile der Justizreform eingelegt.

Lammert über Konya-Kompromiss: Die Türkei hat sich „vergaloppiert“

Lammert über Konya-Kompromiss

Die Türkei hat sich „vergaloppiert“

Nach langem Gezerre sollen Bundesabgeordneten nun doch die deutschen Soldaten im türkischen Standort Konya besuchen können – auf Nato-Ticket. Dem Bundestagspräsidenten reicht das nicht.

Bundesregierung ist sich einig: Abschiebungen nach Afghanistan nur in Ausnahmefällen

Bundesregierung ist sich einig

Abschiebungen nach Afghanistan nur in Ausnahmefällen

Die Bundesregierung hat sich im Streit über Abschiebungen abgelehnter Asylbewerber nach Afghanistan verständigt. Nur in drei Ausnahmen sollen Personen auch künftig in das Krisenland abgeschoben werden.

Nato-Reise nach Konya: Türkei genehmigt Besuch deutscher Politiker

Nato-Reise nach Konya

Türkei genehmigt Besuch deutscher Politiker

Erst Mitte Juli hat die Türkei eine geplante Reise deutscher Verteidigungspolitiker nach Konya untersagt. Nun soll die Regierung schließlich doch einen Besuch des Militärstützpunktes für den 8. September genehmigt haben.

Nato-Verpflichtung: Von der Leyen und Gabriel streiten über Militärausgaben

Nato-Verpflichtung

Von der Leyen und Gabriel streiten über Militärausgaben

Für die Verteidigungsministerin ist es ein Versprechen an die Nato, für den Außenminister eine verrückte Idee. Die Forderung nach einer drastischen Erhöhung der Militärausgaben wird zum Alleinstellungsmerkmal der Union.

Talibananschlag in Afghanistan: Nato-Soldat und Zivilisten getötet

Talibananschlag in Afghanistan

Nato-Soldat und Zivilisten getötet

Bei einem Selbstmordanschlag auf einen Nato-Konvoi in Afghanistan sind ein Soldat aus Georgien und drei Zivilisten getötet worden. Der Anschlag hatte sich am Donnerstagabend nahe der größten US-Basis in Bagram ereignet.

Treffen zur Afghanistan-Strategie: Trumps Berater schrien sich gegenseitig an

Treffen zur Afghanistan-Strategie

Trumps Berater schrien sich gegenseitig an

Die Vorstellungen Donald Trumps zur Zukunft des Afghanistan-Einsatzes sind in seinem Team umstritten. Der Präsident will den Kommandeur entlassen, weil dieser „den Krieg nicht gewinne“. Eine Besprechung endet im Eklat.

Afghanistan: Taliban bekennen sich zu Angriff auf Nato-Konvoi

Afghanistan

Taliban bekennen sich zu Angriff auf Nato-Konvoi

Die Taliban behaupten, bei einem Attentat in Afghanistan 15 ausländische Soldaten getötet zu haben. Wie viele Opfer es wirklich sind, ist noch unklar. Ein Augenzeuge habe brennende Militärfahrzeuge gesehen.

Kandahar: Opfer bei Anschlag auf Nato-Konvoi

Kandahar

Opfer bei Anschlag auf Nato-Konvoi

Ein Selbstmordattentäter fährt ein Fahrzeug voller Sprengstoff in einen Nato-Konvoi in Kandahar. Noch Stunden später arbeitet ein Kran daran, die Überreste zu bergen. Zu den Opfern schweigt sich die Nato vorerst aus.

Türkei-Beziehungen: Deutschland drängt EU zu Kursänderung

Türkei-Beziehungen

Deutschland drängt EU zu Kursänderung

Die deutsche Regierung drängt die EU zu einer Kursänderung ihrer Türkei-Politik und begründet das mit immer neuen Verstößen des Landes gegen Demokratie und Rechtsstaatlichkeit.

Türkei-Politik: Deutschland drängt EU zu Kursänderung

Türkei-Politik

Deutschland drängt EU zu Kursänderung

Nach Meinung der deutschen Bundesregierung muss die EU ihre Türkei-Politik ändern. Denn das Land habe seit dem Putschversuch eine schwierige Entwicklung genommen und gegen Demokratie und Rechtstaatlichkeit verstoßen.

Türkei und Nato

Erdogan greift zu russischen Raketen

Die Türkei plant die Beschaffung moderner russischer Luftabwehrraketen vom Typ S-400. Es geht um mehr als ein Rüstungsgeschäft: Staatschef Erdogan sucht sich neue Partner außerhalb der Nato.

von Gerd Höhler

Pence im Baltikum: Trumps Vize macht den Balten Mut

Pence im Baltikum

Trumps Vize macht den Balten Mut

Seit der Wahl Donald Trumps fürchten sich viele Osteuropäer vor einer russischen Invasion. Trumps Stellvertreter Mike Pence versucht, die Schäden zu kitten. Mit Russland will er sich trotzdem gutstellen.

von Helmut Steuer

Deutsche Soldaten in Konya: Ankara verweigert Besuch wegen Linken-Abgeordneten

Deutsche Soldaten in Konya

Ankara verweigert Besuch wegen Linken-Abgeordneten

Bundestagsabgeordnete dürfen die im türkischen Konya stationierten Soldaten nicht besuchen. Ein Medienbericht behauptet nun, der Linken-Abgeordnete Alexander Neu sei schuld. Ankara nannte zuvor allerdings andere Gründe.

Streit um Besuch in Konya

Nato will zwischen Deutschland und Türkei vermitteln

Deutschland und die Türkei liegen weiterhin wegen des untersagten Besuchs in Konya im Streit. Die Nato versucht nun zwischen den beiden Parteien zu vermitteln – Generalsekretär Stoltenberg bietet seine Hilfe an.

Nach Kritik an Deutschland: Bundesbank warnt USA vor Protektionismus

Nach Kritik an Deutschland

Bundesbank warnt USA vor Protektionismus

Die US-Regierung hat Deutschland zuletzt wegen angeblich unfairer Handelspraktiken scharf kritisiert. Die Bundesbank nimmt Deutschland nun gegen die Vorwürfe in Schutz und warnt die USA gleichzeitig vor Protektionismus.

Türkei zieht schwarze Liste zurück: "Keine Untersuchungen gegen deutsche Unternehmen"

Türkei zieht schwarze Liste zurück

"Keine Untersuchungen gegen deutsche Unternehmen"

Fast 700 deutsche Firmen sollen wegen Terrorverdachts auf einer türkischen Liste gestanden haben. Jetzt war es nur ein „Kommunikationsproblem“. Ein Zeichen der Entspannung?

Schäuble kritisiert Erdogan: „Türkei gefährdet jahrhundertelange Partnerschaft“

Schäuble kritisiert Erdogan

„Türkei gefährdet jahrhundertelange Partnerschaft“

Mit der Inhaftierung des Journalisten Yücel begann der Kurswechsel in der Türkei-Politik Deutschlands. Nun kritisiert Wolfgang Schäuble Erdogan erneut scharf - und warnt eindringlich vor dem Zerwürfnis der Partnerschaft.

Deutsch-türkische Beziehung: Erdogan verbittet sich deutsche Einmischung

Deutsch-türkische Beziehung

Erdogan verbittet sich deutsche Einmischung

Im Streit mit Deutschland pocht Staatspräsident Erdogan auf die Unabhängigkeit der türkischen Justiz. Einmischungen aus Deutschland verbittet er sich. Doch er findet auch versöhnliche Töne.

Aktien, Anleihen, Fonds: Die Anlagetipps der Woche

Aktien, Anleihen, Fonds

Premium Die Anlagetipps der Woche

Digitalisierung, Internet und E-Commerce bescheren dem IT-Konzern Bechtle 2017 ein Rekordergebnis. Und die Fluggesellschaft Cathay Pacific schreibt schwarze Zahlen. Aktien, Anleihen und Fonds für die private Geldanlage.

von Anton Riedl, Heike Schwerdtfeger

1,2 Millionen Telekom-Router gehackt: „Spiderman“ gesteht Cyberangriff

1,2 Millionen Telekom-Router gehackt

„Spiderman“ gesteht Cyberangriff

Er nannte sich „Spiderman“: Ein Brite gibt vor Gericht zu, eine der größten Hackerangriffe in Deutschland ausgeführt zu haben. Er legte im Herbst 2016 1,2 Millionen Telekom-Kunden lahm. Nun droht ihm eine Haftstrafe.

von Lars-Marten Nagel

Ursula von der Leyen: Militärische Zusammenarbeit mit Türkei „reibungslos“

Ursula von der Leyen

Militärische Zusammenarbeit mit Türkei „reibungslos“

Die politische Krise mit der Türkei scheint sich weiter zuzuspitzen. Für Verteidigungsministerien von der Leyen verläuft die militärische Zusammenarbeit jedoch weiterhin reibungslos. Soldaten würden nicht beeinträchtigt.

Türkei-Konflikt: Wirtschaftsministerium überprüft Rüstungsexporte

Türkei-Konflikt

Wirtschaftsministerium überprüft Rüstungsexporte

Im deutsch-türkischen Verhältnis stehen die Zeichen auf Konfrontation. Die Bundesregierung prüft jetzt die neuen Rüstungsprojekte mit der Türkei. Seit 2016 wurden bereits elf Anträge abgelehnt.

Türkei

Deutschland legt Rüstungsprojekte auf Eis

Die Krise mit der Türkei spitzt sich zu: Laut einem Medienbericht stoppt die Bundesregierung vorläufig die geplanten und bereits bestehenden Rüstungsprojekte mit der Türkei.

Ein halbes Jahr Trump: Sechs Versprechen – und was aus ihnen wurde

Ein halbes Jahr Trump

Sechs Versprechen – und was aus ihnen wurde

Ein halbes Jahr ist US-Präsident Donald Trump nun schon im Amt. Er ist mit großen Versprechen angetreten, aber was davon konnte er wirklich halten? Mauer, Steuern, „America First“: Die Bilanz ist bestenfalls gemischt.

von Frank Wiebe, Katharina Kort

Inhalt: WirtschaftsWoche Ausgabe 30/2017

Inhalt

WirtschaftsWoche Ausgabe 30/2017

Kalkulierte Qual: Im Geschäft mit der Beinfreiheit nutzen die Airlines selbst Psychotricks wie blaues Licht. Wie weit geht’s noch?

SPD-Chef zu Besuch in Frankreich: Schulz und Merkel streiten um Macron

SPD-Chef zu Besuch in Frankreich

Schulz und Merkel streiten um Macron

Nach der Kanzlerin sucht auch Martin Schulz die Nähe zu Macron. Der SPD-Chef will vom Charme des französischen Präsidenten profitieren. Doch selbst wenn Schulz die Wahl gewänne: Die Zusammenarbeit wird kein Selbstläufer.

von Martin Greive

Dokumentiert – Sigmar Gabriel zur Türkei: „Unsere Geduld wurde immer wieder enttäuscht“

Dokumentiert – Sigmar Gabriel zur Türkei

„Unsere Geduld wurde immer wieder enttäuscht“

Die Bundesregierung verschärft die Gangart gegenüber der Regierung in Ankara. Grund ist die schwere diplomatische Krise zwischen den Staaten. Ein Auszug aus dem Statement von Außenminister Sigmar Gabriel.

Konsequenzen für Erdogan: „Man kann keinem Unternehmen mehr zu Investitionen in der Türkei raten“

Konsequenzen für Erdogan

Gabriel warnt vor Investitionen in der Türkei

Nachdem die Situation zwischen Deutschland und der Türkei sich weiter zugespitzt hat, kündigt Außenminister Gabriel jetzt Konsequenzen an. Die Reisehinweise werden verschärft. Folgen gibt es auch für die Wirtschaft.

Syrien-Krieg: USA kritisieren Türkei wegen Veröffentlichung von Stützpunkten

Syrien-Krieg

USA kritisieren Türkei wegen Veröffentlichung von Stützpunkten

Die USA haben die Türkei für die Veröffentlichung von Stützpunkten amerikanischer Soldaten in Syrien kritisiert. Damit würde der Nato-Partner US-Truppen in Gefahr bringen, so das Verteidigungsministerium.

Deutsch-türkische Beziehungen: Bundesregierung will schwereres Geschütz gegen Türkei auffahren

Deutsch-türkische Beziehungen

Bundesregierung will schwereres Geschütz gegen Türkei auffahren

Seit dem ein deutscher Aktivist am Montag in der Türkei inhaftiert wurde, folgt ein diplomatischer Affront auf den nächsten. Die Bundesregierung gerät unter Druck. Heute will Außenminister Gabriel Konsequenzen ziehen.

Türkei: Bundesregierung will schwereres Geschütz auffahren

Türkei

Bundesregierung will schwereres Geschütz auffahren

Angesichts der immer bedrohlicheren Menschenrechtslage in der Türkei will es das Auswärtige Amt wohl nicht länger dabei bewenden lassen, nur Besorgnis zu äußern. Doch was kann Berlin tun, um Erdogan Einhalt zu gebieten?

Frankreichs Streitkräfte-Chef: Pierre de Villiers tritt im Streit mit Macron zurück

Frankreichs Streitkräfte-Chef

Pierre de Villiers tritt im Streit mit Macron zurück

Nach dem Disput zwischen Emmanuel Macron und dem Militär tritt Generalstabschef Pierre de Villiers zurück. Der französische Präsident steht vor der ersten großen politischen Belastungsprobe seiner Amtszeit.

Angela Merkel im ARD-Interview: „Ich trete für vier Jahre an“

Angela Merkel im ARD-Interview

„Ich trete für vier Jahre an“

Rückendeckung für Olaf Scholz nach den G20-Krawallen, Absagen an politische Pläne der CSU: Bundeskanzlerin Angela Merkel wird im ARD-Sommerinterview ungewohnt konkret. Klare Worte gibt es auch bei ihrer Zukunftsplanung.

Rede zum Jahrestag des Putschversuchs: Erdogans Abschied von Europa

Rede zum Jahrestag des Putschversuchs

Erdogans Abschied von Europa

Keine Gnade für Putschisten – das ist die Botschaft des türkischen Staatschefs Erdogan ein Jahr nach dem gescheiterten Putschversuch. Mit der geplanten Wiedereinführung der Todesstrafe riskiert er den Bruch mit der EU.

von Gerd Höhler

Wahlkampf-Sommertour: Schulz bekommt Merkel nicht zu greifen

Wahlkampf-Sommertour

Schulz bekommt Merkel nicht zu greifen

Merkel und Schulz lieferten sich am Freitag ein erstes Fernduell im Bundestagswahlkampf. Der SPD-Kanzlerkandidat bekommt die Wohlfühlkanzlerin nicht zu packen: Bei ihm ist alles ein bisschen komplizierter als bei ihr.

von Christoph Kapalschinski

Angespannte Beziehungen: Türkei untersagt Abgeordneten-Reise zum Nato-Stützpunkt Konya

Angespannte Beziehungen

Türkei untersagt Abgeordneten-Reise zum Nato-Stützpunkt Konya

Der geplante Besuch von Bundestagsabgeordneten beim Nato-Stützpunkt in Konya wurde von der türkischen Regierung verboten. Grund soll der schlechte Zustand der bilateralen Beziehungen sein.

Angespannte Beziehungen

Türkei untersagt Abgeordneten-Reise zum Nato-Stützpunkt Konya

Der moderne Mann: Wutbürger – next Level

Der moderne Mann

Wutbürger – next Level

Herr K.'s Kollege Schmitt-Scheckenbach gilt nicht als der aufregendste Zeitgenosse. Wer kann schon ahnen, dass die angebliche Gartenverletzung eigentlich aus dem Straßenkampf stammt? Ein Freizeit-Demonstrant im Porträt.

von Herr K.

Ausfuhrkontrollen: BDI fordert europäische Lösung für Rüstungsexporte

Ausfuhrkontrollen

BDI fordert europäische Lösung für Rüstungsexporte

Dieter Kempf, Chef des Bundesverbands der deutschen Industrie, macht sich stark für Unternehmen, die Rüstungsgüter herstellen. Die Ausfuhr ihrer Produkte sollte nicht mehr so streng kontrolliert werden - und das eu-weit...

Zu Besuch in Afghanistan: Steinmeier trifft Präsident Aschraf Ghani

Zu Besuch in Afghanistan

Steinmeier trifft Präsident Aschraf Ghani

Bundespräsident Steinmeier fordert mehr Eigenverantwortung der afghanischen Regierung für die Sicherheit im Land beim Überraschungsbesuch in Afghanistan. Dort trifft er Präsident Aschraf Ghani sowie deutsche Soldaten.

CSU-Politiker Weber: Schleuser notfalls mit Waffengewalt bekämpfen

CSU-Politiker Weber

Schleuser notfalls mit Waffengewalt bekämpfen

Mehr Entschlossenheit gegen Schleuser - das fordert Vize-CSU-Chef Manfred Weber. Um die Flüchtlinge zu schützen, hält der Politiker auch den Einsatz von Waffen für gerechtfertigt.

Katar-Krise: Der Druck auf den Wüstenstaat wächst

Katar-Krise

Der Druck auf den Wüstenstaat wächst

Im Streit mit vier arabischen Staaten drohen Katar nun neue Sanktionen. Bisher lässt sich das Golf-Emirat von den Warnungen wenig beeindrucken. Doch das könnte sich ändern, je länger der Konflikt andauert.

Ukraine-Krise: Nato-Chef Stoltenberg ruft Russland zu Einlenken auf

Ukraine-Krise

Nato-Chef Stoltenberg ruft Russland zu Einlenken auf

Seit Jahren strebt die proeuropäische Führung in Kiew einen Beitritt in die Nato an. Doch der Krieg im Donbass verhindert das. Nato-Generalsekretär Stoltenberg fordert Russland auf seine Soldaten abzuziehen.

UN-Vertrag : 122 Länder beschließen eine atomwaffenfreie Welt

UN-Vertrag

122 Länder beschließen eine atomwaffenfreie Welt

Die Vereinten Nationen haben einen Atomwaffenverbotsvertrag verabschiedet. Eine gute Nachricht – nur: Die, auf die es ankommt, machen nicht mit.

+++ Neues vom G20-Gipfel +++: USA und Russland einigen sich auf Waffenruhe für Teile Syriens

+++ Neues vom G20-Gipfel +++

USA und Russland einigen sich auf Waffenruhe für Teile Syriens

Beim G20-Gipfel in Hamburg treffen Wladimir Putin und Donald Trump erstmals aufeinander. Auf den Straßen eskaliert erneut die Gewalt. Elf Demonstranten werden schwer verletzt. Die aktuellen Entwicklungen.

Trump trifft Putin: Der Gipfel auf dem Gipfel

Trump trifft Putin

Der Gipfel auf dem Gipfel

Am Rande des G20-Gipfels lernen sich der russische Präsident Wladimir Putin und Donald Trump persönlich kennen. Aus der anfänglichen Männerfreundschaft ist längst eine angespannte Beziehung zweier Egomanen geworden.

von Torsten Riecke

SPD: Schulz und der „G2-Gipfel“

SPD

Schulz und der „G2-Gipfel“

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will der Kanzlerin die G20-Bühne nicht kampflos überlassen – und lädt darum kurzerhand zum G2-Treffen. Auch Chinas Präsident muss ran.

von Heike Anger

Trump in Polen: Dreifacher Angriff auf Deutschland

Trump in Polen

Dreifacher Angriff auf Deutschland

Trumps Polen-Besuch ist gleich dreifach eine Attacke auf Deutschland: Er will eine andere EU, höhere deutsche Beiträge für die Nato und geht vor allem auch die deutsch-russische Energiekooperation an. Eine Analyse.

von Mathias Brüggmann

Polen: Trump beginnt politische Gespräche in Warschau

Polen

Trump beginnt politische Gespräche in Warschau

Der amerikanische Präsident hat seine politischen Gespräche in Europa begonnen. Nach dem Empfang in Warschau, will Trump an einem Gipfel der Drei-Meeres-Initiative teilnehmen und über die Energiesicherheit beraten.

Trump vor G20 in Polen: Zu Gast bei „besten Verbündeten“

Trump vor G20 in Polen

Zu Gast bei „besten Verbündeten“

Auf dem Weg zum heiklen G20-Gipfel legt US-Präsident Donald Trump in Warschau einen Zwischenstopp ein. Ein warmer Empfang war ihm vorher schon sicher. Polen hat an Trumps geplante Rede aber auch Erwartungen.

G20-Gipfel: Zwischen Kultur und Linksauslegern

G20-Gipfel

Zwischen Kultur und Linksauslegern

Das G20-Treffen belebt die Hamburger Stadtgesellschaft. Es könnte ein nachdenklich-fröhliches Fest der pluralistischen Demokratie sein – wäre da nicht die Furcht vor Ausschreitungen.

von Christoph Kapalschinski

Trump in Polen: Warschau wünscht sich gesicherte US-Militärpräsenz

Trump in Polen

Warschau wünscht sich gesicherte US-Militärpräsenz

Als Reaktion auf die Ukrainekrise wurden in Polen mehr Soldaten stationiert. Der osteuropäische Staat wünscht sich, dass das von den USA geführte Bataillon erhalten bleibt. Die Bedrohung aus Moskau sei allgegenwärtig.

Erdogan verschärft Kritik: „Deutschland begeht Selbstmord“

Erdogan verschärft Kritik

„Deutschland begeht Selbstmord“

Unmittelbar vor dem G20-Gipfel verschärft der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan den Ton gegenüber der Bundesregierung. Insbesondere kritisiert er, nicht vor Landsleuten in Deutschland sprechen zu können.

Direkt vom Startbildschirm zu Wiwo.de

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×