WirtschaftsWoche

MenüZurück
Wird geladen.

Türkei

Die Türkei ist seit jeher ein Schlüsselland zwischen Europa und Asien. Für Deutschland ist sie durch Einwanderung und intensive Handelsbeziehungen ein wichtiger Partner. Angesichts der undemokratischen Entwicklungen unter der Präsidentschaft Recep Tayyip Erdoğans allerdings ein zunehmend schwieriger Partner.

Türkei: Erdogan träumt vom Silicon Valley

Türkei

Premium Erdogan träumt vom Silicon Valley

Mit zwei milliardenschweren Fonds versucht der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan, das Wirtschaftswachstum im Land anzuheizen – und ausländische Firmen zu kaufen.

von Philipp Mattheis

Reaktionen auf Türkei-Referendum: "Einsatz für Demokratie und Menschenrechte muss weitergehen"

Reaktionen auf Türkei-Referendum

Merkel und Gabriel fordern "respektvollen Dialog" mit Opposition

In der Türkei ist der Weg zur Machtausweitung für Präsident Recep Tayyip Erdogan frei. Mehrere deutsche Politiker fordern eine Neubewertung des deutsch-türkischen Verhältnisses. Die Reaktionen im Überblick.

OSZE-Wahlbeobachter: "Referendum hat unter ungleichen Bedingungen stattgefunden“

OSZE-Wahlbeobachter

"Referendum hat unter ungleichen Bedingungen stattgefunden“

Wahlbeobachter der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) attestieren dem Verfassungsreferendum zahlreiche Mängel. Die Opposition forderte zuvor schon die Annullierung des Ergebnisses.

Türkei: Die Oberschicht flieht ins Ausland

Türkei

Die Oberschicht flieht ins Ausland

Unter Präsident Erdoğan droht die Türkei in ein autoritäres System abzudriften. Die Oberschicht reagiert jetzt schon – und bringt ihr Geld in Sicherheit. Ein Festspiel für Vermögensverwalter und Makler im Westen.

von Anke Henrich, Niklas Hoyer, Yvonne Esterházy, Karin Finkenzeller, Philipp Mattheis, Sven Prange, Jürgen Salz, Claudia Tödtmann

Verfassungsreferendum: Türkische Börse und Lira im Plus nach Erdogan-Sieg

Verfassungsreferendum

Türkische Börse und Lira im Plus nach Erdogan-Sieg

Der Leitindex der Istanbuler Börse ist nach dem Sieg des türkischen Präsidenten Erdogan beim Verfassungsreferendum zunächst mit leichten Gewinnen in den Handel gestartet. Zuvor hatte bereits die Lira zugelegt.

Live aus der Türkei: Die Stimmungslage nach der Abstimmung

Live aus der Türkei

Die Stimmungslage nach der Abstimmung

Philipp Mattheis und Ozan Demircan, Türkei-Korrespondenten von WirtschaftsWoche und Handelsblatt, sprechen kurz nach Schließung der Wahllokale über das Referendum.

Türkei-Referendum: Das denkbar schlechteste Ergebnis

Türkei-Referendum

Analyse Das denkbar schlechteste Ergebnis

Mit einer hauchdünnen Mehrheit hat Erdogan das Referendum zur Verfassungsänderung gewonnen. Die Spaltung der Türkei wird dadurch weiter vertieft.

von Philipp Mattheis

Wohin steuert Erdoğan?: Der türkische Patient

Wohin steuert Erdoğan?

Der türkische Patient

Die Türken haben über die Änderung der Verfassung entschieden. Kritiker befürchten den Anfang einer schleichenden Diktatur. Wie es wirklich um die Demokratie in der Türkei steht.

von Serdar Somuncu

Türkei-Referendum: Erdogan erklärt sich zum Sieger

Türkei-Referendum

Erdogan erklärt sich zum Sieger

Zum Referendum in der Türkei gibt es noch kein offizielles Ergebnis. Präsident Erdogan und Ministerpräsident Yildirim sprechen dennoch von einem „Sieg“. Die Opposition will Beschwerde einlegen und Wahlurnen anfechten.

Türkische Unternehmer auf dem Absprung: Statt Istanbul doch lieber München

Türkische Unternehmer auf dem Absprung

Interview Statt Istanbul doch lieber München

Viele türkische Unternehmer erwarten, dass die Lage für sie schwieriger wird - egal, wie das Referendum am 16. April ausgeht. Immer mehr zieht es nun nach Deutschland.

von Anke Henrich

Direkt vom Startbildschirm zu Wiwo.de

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×