WirtschaftsWoche

MenüZurück
Wird geladen.

Weltwirtschaft

Internationaler Währungsfonds (IWF), Weltbank, Ölpreise oder Leitwährung: Alle Nachrichten und Hintergründe zu den internationalen Verflechtungen der Weltwirtschaft durch die Globalisierung finden Sie hier.

Wirtschaftspolitik: Dieser Aufgabenzettel wartet auf Jamaika

Wirtschaftspolitik

Dieser Aufgabenzettel wartet auf Jamaika

Die Berliner Politik ist damit beschäftigt, sich selbst zu sortieren. Es wäre gut, wenn sie damit schnell fertig würde. Denn Deutschland steht zwar gut da, braucht aber wichtige Korrekturen in der Wirtschaftspolitik.

von Sven Prange

Koalitionsverhandlungen: Auf nach Jamaika - und mit welchen Leuten?

Koalitionsverhandlungen

Auf nach Jamaika - und mit welchen Leuten?

Die SPD will sich in der Opposition von ihrer historischen Wahlpleite erholen. Merkel muss sich deshalb mit Liberalen und Grünen an einen Tisch setzen. Das Gerangel um begehrte Kabinettsposten läuft schon.

Grundsatzrede: Macrons Wünsche an Europa

Grundsatzrede

Macrons Wünsche an Europa

Paukenschlag in Paris: Frankreichs Präsident Macron will nichts weniger als die Neugründung Europas, um Krisen und der Globalisierung zu begegnen. Ob das allen Partnern schmeckt?

Europäische Union: Junckers Euro-Fantasien

Europäische Union

Kommentar Junckers Euro-Fantasien

Die Forderung von EU-Kommissionschef Juncker, den Euro auf die gesamte EU auszudehnen, zeugt von wirtschaftlicher Desorientierung. Hat der Mann denn gar nichts verstanden? 

von Malte Fischer

Prognos-Studie: So wichtig ist Deutschland für die EU-Wirtschaft

Prognos-Studie

So wichtig ist Deutschland für die EU-Wirtschaft

Eine Schwächung der deutschen Wirtschaft würde ganz Europa schaden, zeigt eine Studie. Wo die meisten Arbeitsplätze von der Nachfrage Deutschlands abhängen.

Post aus Harvard: Donald Trumps Protektionismus-Irrtum

Post aus Harvard

kolumne Donald Trumps Protektionismus-Irrtum

Donald Trump will Amerikas Handelsbilanzdefizite mit Deutschland und China bekämpfen. Doch die Verringerung bilateraler Ungleichgewichte hätte keinen Effekt auf die Bilanz insgesamt.

von Martin S. Feldstein

Regierungserklärung: Merkel gibt den Anti-Trump

Regierungserklärung

Kommentar Merkel gibt den Anti-Trump

Vor dem G20-Gipfel beschwört Angela Merkel den Multilateralismus und inszeniert sich als Gegenspielerin von Donald Trump.

von Ferdinand Knauß

Investment-Gipfel in USA: Das bizarre Werben der Trump-Regierung um Investitionen

Investment-Gipfel in USA

Das bizarre Werben der Trump-Regierung um Investitionen

Ausländer sind in den USA aller Anti-Immigrations-Rhetorik zum Trotz willkommen – sofern sie kräftig investieren und Jobs schaffen. Was die Trump-Regierung im Gegenzug bietet, bleibt weitestgehend unklar.

von Tim Rahmann

Welthandelsorganisation: Die WTO kämpft ums Überleben

Welthandelsorganisation

Die WTO kämpft ums Überleben

Die Welthandelsorganisation war einst die mächtige Hüterin des Freihandels. Doch in protektionistischen Zeiten fühlt man sich nun an den Rand gedrängt - und sucht nach Verbündeten.

von Christian Schlesiger

Roberto Azevêdo: "Natürlich gibt es Verlierer"

Roberto Azevêdo

Interview "Natürlich gibt es Verlierer"

Der Chef der Welthandelsorganisation hält Reformen der WTO für notwendig und fordert Unternehmen auf, ihre Stimme für den Freihandel zu erheben. Außerdem hat er hohe Erwartungen an den G20-Gipfel in Hamburg.

von Christian Schlesiger

Direkt vom Startbildschirm zu Wiwo.de

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×