WirtschaftsWoche

MenüZurück
Wird geladen.

14.11.2017

13:36 Uhr

Hafen- und Logistikkonzern

Boomender Welthandel schiebt HHLA an

Von: rtr

  Der Hamburger Hafen- und Logistikkonzern HHLA hat dank der positiven Entwicklung des Welthandels mehr Container umgeschlagen. Der Konzernumsatz wuchs in den ersten neun Monaten um 8,3 Prozent.

Containerbrücken stehen in Hamburg am Containerterminal Burchardkai der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) auf dem Gelände. dpa

Containerbrücken stehen in Hamburg am Containerterminal Burchardkai der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) auf dem Gelände.

Der wachsende Welthandel sorgt beim Hamburger Hafen- und Logistikkonzern HHLA für einen kräftigen Gewinnanstieg. Der Betriebsgewinn des börsennotierten Teilkonzerns kletterte in den ersten neun Monaten um fast 24 Prozent auf 142,5 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Dazu trug vor allem der wachsende Warenverkehr mit China und der Zubringerverkehr mit der Ostseeregion bei, die beide zweistellig zulegten.

Insgesamt bewegte die HHLA von Januar bis September 5,5 Millionen Standardcontainer an den Containerterminals in Hamburg und im Schwarzmeerhafen Odessa, ein Plus von 10,8 Prozent.

Der Umsatz kletterte in der Hafenlogistik im gleichen Zeitraum um rund neun Prozent auf 919 Millionen Euro. Der Konzern, zu dem auch das Immobiliengeschäft zählt, steigerte das operative Ergebnis um 22,3 Prozent auf 155 Millionen Euro, der Konzernumsatz erhöhte sich auf 943 Millionen Euro. Angesichts der guten Zwischenbilanz sieht sich die HHLA auf Kurs für ihre unlängst erhöhten Jahresziele. Demnach erwartet der börsennotierte Unternehmensteil Hafenlogistik ein Ergebnis vor Steuern und Zinsen (Ebit) zwischen 135 und 155 Millionen Euro.

Marktanteile der größten 10 Container-Reedereien

Rang 10

Die United Arab Shipping Company (UASC) zählt mit einem Marktanteil von 2,5 Prozent zu den zehn größten Reedereien der Welt.

Quelle: Statista, Stand: 14. März 2017

Rang 9

Die Hongkonger Reederei Orient Overseas Container Line (OOCL) kommt auf einen Marktanteil von 2,8 Prozent.

Rang 8

Auf Platz acht landet die Hamburg Süd Group, die ebenfalls auf einen Marktanteil von (gerundet) 2,8 Prozent kommt.

Rang 7

Auch das chinesische Transportunternehmen - Yang Ming Marine Transport Corporation - gehört zu den größten Container-Reedereien der Welt. Aufgerundet liegt der Marktanteil ebenfalls bei gerundet 2,8 Prozent.

Rang 6

Ein weiteres deutsches Transport- und Logistikunternehmen ist durch die Hapag-Lloyd AG mit Sitz in Hamburg in den Top 10 vertreten. Mit einem Marktanteil von 4,8 Prozent ist Hapag-Lloyd die sechstgrößte Container-Reederei der Welt.

Rang 5

Die Liniendienste der Reederei Evergreen Marine landen mit einem Marktanteil von (gerundet) 4,8 Prozent auf Rang fünf.

Rang 4

Bei einem Marktanteil von rund 8 Prozent ist die chinesische Reederei COSCO die viertgrößte der Welt.

Rang 3

Der Marktanteil des französischen Schifffahrts- und Logistikunternehmens CMA CGM Group liegt bei stolzen 10,3 Prozent.

Rang 2

Noch etwas besser ist es um die Mediterranean Shipping Company (MSC) bestellt, die in Genf sitzt. Bei einem Marktanteil von 14,3 Prozent ist sie zurzeit die zweitgrößte Reederei der Welt.

Rang 1

Die dänischen Containerschiffsreederei A. P. Moller-Maersk landet auf der Spitzenposition. Ihr Marktanteil ist bei 15,9 Prozent unübertroffen.

Der Konzern geht von einem Ebit in einer Bandbreite von 150 bis 170 Millionen Euro aus. Sowohl bei der Prognose für den Konzern als auch für den Teilkonzern Hafenlogistik sind mögliche Einmalbelastungen für den Umbau der Containersparte von 15 Millionen Euro enthalten.

Direkt vom Startbildschirm zu Wiwo.de

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×