WirtschaftsWoche

MenüZurück
Wird geladen.

Job und Jahreswechsel

Zehn Tipps gegen den Neujahrs-Kater

  Nach der Silvesternacht müssen Sie arbeiten? Der Brummschädel bleibt da bei vielen nicht aus. Die passenden Snacks, Getränke und körperliche Ertüchtigung können helfen. Zehn Tipps, wie Sie Neujahr im Büro überstehen.

  • zurück
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • vor
Wasser und Tee statt Koffein Fotolia

Quelle: Fotolia

Wasser und Tee statt Koffein

Der "Nachdurst" nach dem übermäßigen Alkoholgenuss ist jedem bestens bekannt. Wer dann - auch wegen der Kopfschmerzen - auf koffeinhaltige Getränke wie Cola und Kaffee zurückgreift, der greift zum falschen Mittelchen, denn diese können das Herzrasen während des Alkoholabbaus noch verstärken. Stattdessen sei den geplagten Partymenschen am Morgen danach Mineralwasser, Früchte- und Kräutertees empfohlen. Auch heißes Wasser mit Zitrone ist gut. Vorteil dieser Flüssigkeiten: Sie enthalten sowohl Vitamine als auch Mineralstoffe und füllen so den Körperspeicher mit diesen notwendigen Bausteinen wieder auf, sodass die Katerstimmung schneller vergeht.

Duschen statt baden Fotolia

Quelle: Fotolia

Duschen statt baden

Einmal den Kreislauf so richtig in Schwung bringen - auch das soll gegen den stechenden Schmerz im Kopf und die Schwere in den Gliedern helfen. Deshalb lassen Sie das entspannende Wannenbad am Morgen danach lieber sein - der Kreislauf ist dafür nämlich zu schwach. Stellen Sie sich unter die lauwarme Dusche und benutzen Sie ein Duschgel, das belebt - also etwa Limone, Rosmarin oder Lavendel enthält. Für die besondere Erfrischung: kaltes Wasser laufen lassen und den Wasserstrahl von den Füßen nach oben auf den Körper rieseln lassen. Das könnte ein bisschen Überwindung kosten, macht Sie aber wieder fit!

Frische Luft dapd

Quelle: dapd

Frische Luft

Natürlich möchte man mit Brummschädel lieber im Bett liegen bleiben, am besten die Decke über denk Kopf ziehen und gar nicht daran denken, dass auf der anderen Seite des Rollladens die Sonne scheinen könnte. Aber auch wenn es Überwindung kostet, sollte jeder Katergepeinigte doch lieber zu Fuß oder mit dem Rad zur Arbeit. Bewegung an der frischen Luft weckt nämlich die Lebensgeister, stärkt den Kreislauf und der Alkohol wird schneller abgebaut. Also raus an die frische Luft!

Katerfrühstück Fotolia

Quelle: Fotolia

Katerfrühstück

Der Rollmops ist und bleibt ein bekanntes und auch erfolgreiches Katerfrühstück - wobei auch teilweise darauf hingewiesen wird, dass Rollmöpse schwer verdaulich und damit nicht perfekt sind. Wer nicht darauf steht, sollte trotzdem zu Säure, Schärfe und Salz greifen, denn das braucht der Kater. Deshalb sind für den grauen Katermorgen Gurken, Salzstangen oder Brühe geeignet. Der Grund: Salz ersetzt Mineralstoffe, Säure hilft den Alkohol besser abzubauen und scharfe Gewürze regen die Verdauung an. Also: Zugreifen bei Radieschen, Pfeffer und Salz, Rührei mit Speck und Vollkornbrot.

Honig und Früchte Fotolia

Quelle: Fotolia

Honig und Früchte

Ein wenig Obst, Joghurt und Honig können nach einer durchzechten Nacht Wunder bewirken. Da Honig Fruchtzucker enthält - ebenso wie Obst - fördert er den Abbau von Alkohol. Der hilft gemeinsam mit Vitamin C bei der Entgiftung der Leber. Und ein Wellness-Frühstück gibt auch der Seele ein gutes Gefühl.

Fruchtsaft obs

Quelle: obs

Fruchtsaft trinken

Aus dem gleichen Grund, wie bei Früchten und Honig, lohnt es sich zum Fruchtsaft zu greifen: Tomatensaft zum Beispiel enthält viel Fruchtzucker. Also trinken Sie einen "Bloody Mary" mit Pfeffer und Salz, aber lassen Sie den Wodka weg. Das wird helfen, ebenso wie frisch gepresste Fruchtsäfte - wenn Sie die Lautstärke von Mixer oder Entsafter ertragen.

Viel Kälte und ÖleNicht nur die kalte Dusche kann helfen, sondern auch ein Beutel Eis oder ein kalter Waschlappen auf dem Kopf. Die Kälte verengt die Gefäße und dadurch lässt der Schmerz nach. Auch Pfefferminzöl oder Tigerbalsam können helfen, wenn sie es in sanft kreisenden Bewegungen auf den Schläfen, Nacken und der Stirn einmassieren. Fotolia

Quelle: Fotolia

Viel Kälte und Öle

Nicht nur die kalte Dusche kann helfen, sondern auch ein Beutel Eis oder ein kalter Waschlappen auf dem Kopf. Die Kälte verengt die Gefäße und dadurch lässt der Schmerz nach. Auch Pfefferminzöl oder Tigerbalsam können helfen, wenn sie es in sanft kreisenden Bewegungen auf den Schläfen, Nacken und der Stirn einmassieren.

Gute Düfte gegen Brechreiz Fotolia

Quelle: Fotolia

Gute Düfte gegen Würgereiz

Die Übelkeit nach der durchzechten Nacht will einfach nicht aufhören? Kämpfen Sie mit angenehmen Gerüchen dagegen an. Ein Tipp: Einen Apfel aufschneiden und die Schnittflächen unter die Nase halten und daran riechen. Der Duft soll Brechreiz mindern. Auch Ingwertee ist ein bewährtes Hausrezept gegen Übelkeit. Er soll die Produktion von Magensäure erhöhen und gleichzeitig beruhigend auf das Nervensystem wirken.

  • zurück
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • vor

Direkt vom Startbildschirm zu Wiwo.de

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×