WirtschaftsWoche

MenüZurück
Wird geladen.

19.05.2017

07:00 Uhr

F&E für Photovoltaik

Solarworld wurde mit 60 Millionen Euro gefördert

Von: Henryk Hielscher

exklusiv  Der insolvente Solarkonzern Solarworld wurde nach einem Bericht der WirtschaftsWoche deutlich stärker gefördert als bisher bekannt.

Solarworld dpa

Solarworld profitierte zuletzt von Fördermitteln aus der Förderinitiative „F&E für Photovoltaik“ der Bundesregierung.

In den vergangenen zehn Jahren hat Solarworld insgesamt mindestens 60 Millionen Euro Fördermittel erhalten. Auf rund 49 Millionen Euro summierten sich dabei allein die öffentlichen Gelder, mit denen Forschungs- und Entwicklungsprojekte des Bonner Konzerns unterstützt wurden, geht aus Zahlen des Unternehmens hervor. Dabei profitierte Solarworld zuletzt vor allem von Mitteln aus der Förderinitiative „F&E für Photovoltaik“ der Bundesregierung. Zusätzlich erhielt Solarworld einen Investitionszuschuss von 11,2 Millionen Euro für den Bau eines Werks im sächsischen Freiberg. Der Freistaat wird das Geld nun zurückfordern, da die Voraussetzungen für die Förderung nicht mehr vorlägen, bestätigte das sächsische Wirtschaftsministerium der WirtschaftsWoche.

Sie lesen eine Vorabmeldung aus der aktuellen WirtschaftsWoche. Mit dem WiWo-Digitalpass erhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite. 

Direkt vom Startbildschirm zu Wiwo.de

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×