WirtschaftsWoche

MenüZurück
Wird geladen.

Unternehmen - IT

Qualcomm darf NXP kaufen: EU-Wettbewerbshüter genehmigen Chip-Deal

Qualcomm darf NXP kaufen

EU-Wettbewerbshüter genehmigen Chip-Deal

Grünes Licht aus Brüssel: Der US-Chipkonzern Qualcomm darf den niederländischen Konkurrenten NXP Semiconductors übernehmen. Ob die Übernahme wirklich zustande kommt, gilt allerdings als fraglich.

Künstliche Intelligenz: Roland-Berger-Chef sieht Google scheitern

Künstliche Intelligenz

Roland-Berger-Chef sieht Google scheitern

Charles-Edouard Bouée prognostiziert einen Umbruch im Digital-Geschäft. Der Roland-Berger-Chef ist sicher: Newcomer auf der Feld der Künstlichen Intelligenz verdrängen in wenigen Jahren die Internet-Riesen aus den USA.

von Hans-Jürgen Jakobs

Verbraucherrecht: Vodafone gewinnt Prozess um Sonderkündigungsrecht

Verbraucherrecht

Vodafone gewinnt Prozess um Sonderkündigungsrecht

Wer umzieht, muss seinen Internetanschluss für die Dauer der Kündigungsfrist weiterzahlen. Es gibt kein pauschales Sonderkündigungsrecht, entscheidet ein Gericht. Verbraucherzentralen hatten gegen Vodafone geklagt.

Großkundensparte: Deutsche Telekom will T-Systems aufspalten

Großkundensparte

Deutsche Telekom will T-Systems aufspalten

Die Deutsche Telekom will ihre Großkundensparte T-Systems in zwei Gesellschaften aufspalten. Zuletzt nahm Telekom hohe Abschreibungen auf T-Systems vor und viele Kunden wanderten ab.

Westinghouse: Toshiba verbessert Kapitalausstattung mit weiterem Verkauf

Westinghouse

Toshiba verbessert Kapitalausstattung mit weiterem Verkauf

Toshiba ergreift rettende Maßnahmen: Um sich etwa an der Börse halten zu können, stärkt der angeschlagene Industriekonzern seine Kapitaldecke. Der Verkauf insolventer Sparten soll fast vier Milliarden Dollar bringen.

Apple: Nutzer können iPhone-Drosselung abschalten

Apple

Nutzer können iPhone-Drosselung abschalten

Wenn der Akku schwächelt, wurde bislang auch das iPhone spürbar langsamer. Dafür musste Hersteller Apple heftige Kritik einstecken. Nun sollen die Nutzer selbst entscheiden können, ob das Tempo gedrosselt wird.

Verbot von VPN-Verbindungen: China dreht das freie Internet ab

Verbot von VPN-Verbindungen

China dreht das freie Internet ab

China verschärft seine Internet-Zensur: Bald könnten VPN-Zugänge verboten werden, über die geblockte Seiten zugänglich waren. Vor allem kleine und mittelständische Unternehmen aus dem Ausland haben dann ein Problem.

von Sha Hua

Fünf-Jahres-Plan

Apple stellt 20.000 neue Mitarbeiter ein

Apple plant den Bau einer weiteren Konzernanlage und die Einstellung von 20.000 Mitarbeitern während der nächsten fünf Jahre. Zudem nutzt der Konzern eine Steuervergünstigung, um Milliarden aus dem Ausland zurückzuholen.

Rückführung von Auslandsgewinnen: Apple will 38 Milliarden Dollar Steuern nachzahlen

Rückführung von Auslandsgewinnen

Apple will 38 Milliarden Dollar Steuern nachzahlen

Jahrelang warteten Apple und andere US-Unternehmen auf eine Steuerreform, um ihre Auslandsgewinne nach Hause zu bringen. Jetzt ist es soweit - und der iPhone-Konzern verspricht einen Geldregen in den USA.

Schnelles Internet: Was hinter Südkoreas Breitband-Geheimnis steckt

Schnelles Internet

Was hinter Südkoreas Breitband-Geheimnis steckt

Kein Staat der Welt bietet Bürgern und Unternehmen beim Internet so schnelle Leitungen wie Südkorea. Den Vorsprung erkauften sich die Asiaten mit einem technischen Kniff.

von Thomas Kuhn

Tech-Szene: Südkorea ist Kalifornien um Jahre voraus

Tech-Szene

Premium Südkorea ist Kalifornien um Jahre voraus

Südkorea hat sein Internet so gut ausgebaut wie kaum ein anderer Staat und damit einen digitalen Gründerboom ausgelöst. Nun zu Olympia kommt ein Netz der neuesten Generation.

von Thomas Kuhn

Kürzung der Renditen: Netzbetreiber ziehen gegen Bundesnetzagentur vor Gericht

Kürzung der Renditen

Netzbetreiber ziehen gegen Bundesnetzagentur vor Gericht

Eine Klage mehrerer Netzbetreiber und Stadtwerke sorgte im Düsseldorfer Landgericht für einen vollen Gerichtssaal. Die Unternehmen wehren sich gegen eine Renditenkürzung für Investitionen in den Netzausbau.

Direkt vom Startbildschirm zu Wiwo.de

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×