WirtschaftsWoche

MenüZurück
Wird geladen.

12.01.2018

06:35 Uhr

Mark Zuckerberg

Facebook stuft Inhalte von Unternehmen und Medien zurück

Von: dpa

  Mark Zuckerberg will Facebook wieder persönlicher machen: Mehr Beiträge von Freunden im Newsfeed - und weniger von Facebook-Seiten, denen man folgt. So sei das besser für das Wohlbefinden.

REUTERS

Facebook-Nutzer werden künftig mehr Beiträge von Freunden und Familie statt von Unternehmen, Medien und politischen Gruppen zu sehen bekommen. Damit solle das weltgrößte Online-Netzwerk wieder stärker auf das ursprüngliche Ziel ausgerichtet werden, persönliche Verbindungen zu ermöglichen, schrieb Gründer und Chef Mark Zuckerberg in einem Facebook-Beitrag in der Nacht zum Freitag. Die Änderung gehe auf Wünsche von Nutzer zurück.

Die Beiträge von Unternehmen und Medien sollen zudem danach priorisiert werden, „ob sie zu bedeutungsvollen Interaktionen ermutigen“. Mit anderen Worten sollen Inhalte, zu denen sich ein Nutzer und seine Freunde äußern, höher im Newsfeed platziert werden. Dabei wird Facebook mit Hilfe seiner Algorithmen versuchen, vorherzusagen, über welche Beiträge man sich wohl austauschen wollen werde.

Das bedeutet, dass Beiträge von Facebook-Seiten zwar grundsätzlich weiterhin den Weg in den Newsfeed finden werden - aber bevorzugt, wenn sich der Freundeskreis darüber austauscht. Zugleich können die Inhalte-Anbieter Platz im Nachrichtenstrom der Nutzer über Facebooks Anzeigenplattform kaufen.

So funktioniert Werben auf Facebook

Wie teuer ist Werbung auf Facebook?

Der genaue Preis richtet sich danach, wie viele Menschen die Anzeigen sehen sollen, wie genau die Zielgruppe definiert ist und vor allem, wie lange die Kampagne gehen soll. Theoretisch ist es aber möglich, nur einen Euro auszugeben.

Welche Anzeigeformen gibt es?

Anzeigen können direkt von der Facebookseite gestartet werden, indem zum Beispiel ein bestimmter Beitrag beworben wird. Andere Anzeigenformate – wie verschiedene Arten von Videos und Fotos – können im Werbeanzeigenmanager ausgewählt werden.

Wo werden die Anzeigen ausgespielt?

Bei der Erstellung einer Anzeige muss ausgewählt werden, ob die Werbung auf Instagram im Audience Network (das heißt auch auf anderen, nicht zu Facebook gehörenden Seiten) oder Facebook selbst ausgespielt werden soll. Bei Facebook selbst wird dann noch zwischen der mobilen Ausspielung und einer Anzeige in der Desktopversion im Newsfeed oder der rechten Spalte unterschieden.

Wie entscheidet sich, wer welche Anzeigen sieht?

Facebook führt jede Zielgruppe eine Auktion durch, die darüber entscheidet welche Anzeigen Menschen ausgespielt werden. Entscheidend ist dabei nicht nur, wie viel der Werbetreibende bereit ist, zu bezahlen. Facebook beurteilt auch, wie relevant die Anzeige für die Zielgruppe ist und wie wahrscheinlich sie darauf reagiert. Aus diesem Gesamtranking ergibt sich, wer den Zuschlag bekommt.

Für viele Unternehmen und Medien dürften die Änderungen einen radikalen Einschnitt bedeuten. Facebook hatte in den vergangenen Jahren im Gegenteil versucht, verstärkt zur Plattform für Medieninhalte zu werden. Viele Medien und Marken setzen darauf, Menschen über Facebook zu erreichen - schließlich hat das Online-Netzwerk weltweit mehr als zwei Milliarden Mitglieder. „Es stimmt, dass die Verbreitung dieser Inhalte zurückgehen wird, und dies bedeutende Auswirkungen für das Ökosystem haben wird“, sagte Facebook-Manager John Hegeman der dpa. Die Zahl der Anzeigenplätze im Newsfeed werde zugleich nicht erhöht.

Damit wäre es denkbar, dass der Schritt den Wettbewerb um vorhandene Werbeslots anheizt. Zugleich können Nutzer selbst in den Einstellungen dafür sorgen, dass die Beiträge von Seiten, denen sie folgen, ganz oben im Newsfeed auftauchen - und damit die Änderung aushebeln.

„Ich ändere das Ziel für unsere Produkt-Teams: Statt sich darauf zu konzentrieren, Sie beim Finden relevanter Inhalte zu unterstützen, sollen sie Ihnen helfen, bedeutsamere soziale Beziehungen zu haben“, erklärte Zuckerberg.

Diese Fragen müssen Bewerber bei Facebook beantworten können

Produktdesigner

Wenn Sie einem Geldautomaten ein neues Design verpassen dürften, wie sähe es aus?

Quelle: Glassdoor-Umfrage

Informatiker

Wie viele Geburtstags-Posts erscheinen auf Facebook pro Tag?

Online-Vertriebler

Wie viel kostet es Ihrer Ansicht nach, jedes Fenster in Seattle zu putzen?

Technologie-Partner

Was würden Sie an Ihrem ersten Tag hier machen?

Technischer Projektleiter

Beschreiben Sie, wie unsere Internetseite funktioniert.

Software-Entwickler

Sie haben zwei Glühbirnen und ein Gebäude mit 100 Stockwerken. Sie wollen das Stockwerk ermitteln, ab dem die Glühbirnen zerbrechen, wenn man sie fallen lässt. Finden Sie dieses Stockwerk so, dass sie möglichst wenige Birnen fallen lassen müssen.

Risikoanalyst

Wie viele Staubsauger gibt es in den USA?

Produktentwickler

Welche (auch fiese) Möglichkeiten haben Sie (ohne Administrationsrechte), Leute, die mit Ihnen zusammen  in  einem W-Lan-Netzwerk sind, davon abzuhalten, durch das Streamen von Videos Bandbreite in Beschlag zu nehmen?

Operations Associate User Intelligence Candidate

Sagen Sie mir, was Sie tun würden, wenn Sie sähen, dass plötzlich die Menge hochgeladener Fotos um die Hälfte zurückginge.

Onlinemarketing-Analyst

Sie werden von einem russischen Gangster gekidnappt. Er lädt zwei Kugeln direkt hintereinander in einen leeren Revolver mit sechs Schuss, dreht die Trommel, hält den Revolver an Ihren Kopf und schießt. *Klick*. Sie leben noch. Dann fragt er Sie: „Soll ich die Trommel noch einmal drehen und dann feuern oder noch einmal den Abzug betätigen?“. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit bei Option eins, dass Sie erschossen werden und wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit bei Option 2, dass Sie erschossen werden?

Produktdesigner

Sollte Facebook weiterhin selbst neue Features hinzufügen oder sich auf Anwendungen von Dritten verlassen?

Media Solutions Specialist

Worauf in Ihrem Lebenslauf sind Sie am wenigsten stolz?

Produktanalyst

Wenn Sie Zugang zu allen Daten bekämen, die Facebook sammelt – was würden Sie damit machen?

Software-Entwickler

Vor dem Facebook-Börsengang sollte ich einen Aufsatz über die Bewertung von Facebook schreiben. Außerdem haben Sie mich gefragt, was - meiner Meinung nach - der größte technologische Fortschritt der vergangenen 20 Jahre war.

Risikoexperte

Wenn Sie hundert Kreditkartennummern (und alle nötigen Informationen) hätten, wie würden Sie – nur durch Online-Transaktionen – so viel Dollar wie möglich in 24 Stunden machen?

Software-Entwickler

Sie versuchen, auf einer Straße Häuser auszurauben. Jedes Haus hat eine bestimmte Menge Bargeld. Ihr Ziel ist es, die Häuser so auszurauben, dass die Menge des geraubten Geldes möglichst hoch ist. Es gibt allerdings ein Problem: Wenn Sie ein Haus einmal ausgeraubt haben, können Sie die jeweils angrenzenden Häuser nicht ausrauben.

Praktikant in der Software-Entwicklung

25 Rennpferde, keine Stoppuhr. 5 Bahnen. Finden Sie mit möglichst wenigen Renndurchläufen die drei schnellsten Pferde heraus.

User Operations Analyst

Wie würden Sie vorgehen, um ein gefälschtes Profil zu finden?

User Operations Analyst

Finden Sie, dass Facebook in China verfügbar sein sollte?

Informatiker

Sie wollen in ein Flugzeug nach Seattle steigen. Sie wollen wissen, ob es sinnvoll ist, einen Regenschirm mitzunehmen. Sie rufen drei zufällig ausgewählte Freunde an, die dort wohnen und fragen jeden von ihnen einzeln danach, ob es regnet. Jeder Ihrer Freunde sagt mit einer Wahrscheinlichkeit von 2/3 die Wahrheit und lügt Sie mit einer Wahrscheinlichkeit von 1/3 an. Alle drei Freunde sagen Ihnen „Ja, es regnet“. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass es in Seattle tatsächlich regnet?

Kundenbetreuer

Wie viel Geld wird im Internet ausgegeben?

Betriebsanalyst

Wenn Sie ein Tier wären, welches wäre es - und warum?

Ein Grund für die Änderungen sei auch, dass laut Studien Kontakte über soziale Medien mit Menschen, die einem wichtig seien, gut für das Wohlbefinden sein könnten. „Andererseits kann das passive Lesen von Beiträgen oder das Anschauen von Videos - selbst wenn sie unterhaltsam oder informativ sind - nicht so gut sein.“ Facebook fühle eine Verantwortung dafür, dass Dienste des Netzwerks gut für das Wohlbefinden seien, schrieb Zuckerberg.

Hegeman machte auf Anfrage keine Angaben dazu, wie das Verhältnis der Beiträge von Freunden und Facebook-Seiten im Newsfeed der Nutzer derzeit ist - und welchen Wert Facebook anstrebt.

Er rechne damit, dass mit den Änderungen Menschen weniger Zeit bei Facebook verbringen würden, räumte Zuckerberg ein. „Aber ich erwarte auch, dass die bei Facebook verbrachte Zeit wertvoller sein wird.“ Damit werde die Entscheidung auf lange Sicht auch für das Geschäft gut sein. „Wir müssen das System neu fokussieren“, sagte der Facebook-Chef der „New York Times“.

Facebook-Manager Hegeman bestritt, dass die Änderungen zur sogenannten „Filterblase“ führen könnte - einer Situation, bei der ein Nutzer von Algorithmen nur Inhalte angezeigt bekommt, die zu seinen Ansichten passen. „Es stimmt zwar, dass die Leute mehr Freunde haben, die mit ihnen einer Meinung sind.“ Zugleich hätten aber die meisten Nutzer so viele Freunde bei dem Netzwerk, dass man unterm Strich verschiedenen Ansichten ausgesetzt sei.

Hegeman erklärte auch, hinter dem Schritt stecke kein Versuch, politische Kontroversen um Facebook-Inhalte zu entschärfen. „Nein, dahinter steckt keine politische Motivation.“ Das Online-Netzwerk war vor allem nach dem US-Präsidentschaftswahlkampf 2016 für die Ausbreitung gefälschter Nachrichten auch über dubiose Facebook-Seiten kritisiert worden.

Zuckerberg sagte der „New York Times“ zugleich, dass die Diskussionen über Facebooks Verantwortung das Unternehmen veranlasst hätten, „einige der negativen Dinge, die im System passieren können, besser in Griff zu bekommen“. Er ergänzte, dass die Geburt seiner beiden Töchter seinen Blick auf Facebook und sein Vermächtnis verändert habe. „Es ist wichtig für mich, dass wenn Max und August aufwachsen, sie das Gefühl haben, dass das, was ihr Vater aufgebaut hat, gut für die Welt war.“

Direkt vom Startbildschirm zu Wiwo.de

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×