WirtschaftsWoche

MenüZurück
Wird geladen.

WhatsApp-Newsletter

Klima

Schwerpunkt

Landtagswahlen

Top-Nachrichten

Stimmrechtsberater: Glass Lewis gegen Entlastung von Deutsche-Börse-Management

Stimmrechtsberater

Glass Lewis gegen Entlastung von Deutsche-Börse-Management

Angesichts der Ermittlungen gegen Börsenchef Kengeter empfiehlt der Stimmrechtsberater Glass Lewis, dem Vorstand und Aufsichtsrat der Deutschen Börse die Entlastung zu verweigern.

Drogeriemärkte: Edekas Kampfansage an dm und Rossmann

Drogeriemärkte

Edekas Kampfansage an dm und Rossmann

Gemeinsam mit der Hamburger Kette Budni will Edeka einen neuen Champion im Drogeriemarkt aufbauen. Selbstbewusst macht Edeka-Chef Markus Mosa Tempo. Doch eine wichtige Hürde muss er noch nehmen.

von Florian Kolf

Schlecker-Prozess: Zeuge stützt Aussage von Anton Schlecker

Schlecker-Prozess

Zeuge stützt Aussage von Anton Schlecker

Hat Anton Schlecker die Logistikfirma seiner Kinder genutzt, um viel Geld auf die Sprösslinge zu übertragen? Das wirft die Staatsanwaltschaft dem ehemaligen Drogerie-König vor. Doch der bekommt vor Gericht Unterstützung.

Nach der Wahl in Frankreich: Macron muss um Unterstützung bangen

Nach der Wahl in Frankreich

Macron muss um Unterstützung bangen

Die Wahl von Emmanuel Macron zum neuen französischen Präsidenten erscheint vor allem im Ausland als Formalie. Doch zu Hause muss er kämpfen. Viele Franzosen wollen bei der Stichwahl einen leeren Wahlzettel abgeben.

von Karin Finkenzeller

Bewegung nach rechts: Der Rechtspopulismus lebt gerade erst auf

Bewegung nach rechts

Der Rechtspopulismus lebt gerade erst auf

Geert Wilders verhindert, Le Pen gebannt, die AfD im Umfragetief: Viele glauben, der Vormarsch der Rechtspopulisten sei nun gestoppt. Dabei verfolgt die Bewegung ein ganz anderes Ziel.

von Thomas Schmelzer

Tesla-Chef Elon Musk: Poker in der Produktion

Tesla-Chef Elon Musk

Poker in der Produktion

Innerhalb weniger Monate will Elektropionier Tesla zum Massenhersteller aufsteigen und den Absatz verzehnfachen. Dafür geht Gründer Elon Musk ein hohes Risiko ein – auch bei der Planung seiner Produktion.

Von Beiersdorf bis Deutsche Bank: Die Tops und Flops seit dem letzten Allzeithoch

Von Beiersdorf bis Deutsche Bank

Die Tops und Flops seit dem letzten Allzeithoch

Am 10. April 2015 erreichte der Dax mit 12.390 Punkten das letzte Allzeithoch, nun gibt es eine neue Rekordmarke. Welche Dax-Aktien sich in den zwei Jahren dazwischen am besten schlugen – und welche am schlechtesten.

Joe Kaeser: "Es bringt nichts, das Silicon Valley zu kopieren"

Joe Kaeser

Interview "Es bringt nichts, das Silicon Valley zu kopieren"

Siemens-Chef Kaeser sieht Jobs durch die Digitalisierung gefährdet. Er investiert deswegen Hunderte Millionen in digitale Weiterbildung seiner Leute und warnt die deutsche Industrie davor, das Silicon Valley nachzuahmen.

von Miriam Meckel

Bundesrechnungshof: Wo Deutschland Steuergelder verschleudert

Bundesrechnungshof

Wo Deutschland Steuergelder verschleudert

Der Bundesrechnungshof prangert Steuerverschwendung an. Die Sportkurse bei der Bundeswehr sind nur ein Beispiel – was der Rechnungshof sonst noch monierte und was bisherige Kritik an Steuerverschwendung gebracht hat.

Deutsche Telekom: Mit Darth Vader raus aus der Servicewüste

Deutsche Telekom

Mit Darth Vader raus aus der Servicewüste

Ferri Abolhassan gilt als rabiater Manager. Ausgerechnet er soll dafür sorgen, dass die Servicemitarbeiter umdenken und endlich alle Kunden zufrieden machen. Sein Plan in vier Schritten.

von Jürgen Berke

Geldwoche: Die Bessere-Welt-Industrie hat sich nachhaltig verirrt

Geldwoche

Premium Die Bessere-Welt-Industrie hat sich nachhaltig verirrt

Mächtige Aktionäre setzen sich erfolgreich für Klimaschutz ein. Doch längst nicht alle ihrer gut gemeinten Initiativen machen für Anleger Sinn.

von Heike Schwerdtfeger

"Das war der Durchbruch": Manager verraten ihr Erfolgsgeheimnis

"Das war der Durchbruch"

Manager verraten ihr Erfolgsgeheimnis

Der richtige Kontakt, ein guter Rat, Glück, Selbstvertrauen: Wir haben erfolgreiche Manager gefragt, was bei ihnen der entscheidende Karriere-Schritt war.

von Claudia Tödtmann

Immobilien der Stars: Demi Moore verkauft New Yorker Luxus-Penthouse

Immobilien der Stars

Demi Moore verkauft New Yorker Luxus-Penthouse

Immer noch gut im Geschäft: Die US-Schauspielerin Demi Moore hat sich von ihrem Luxus-Penthouse am New Yorker Central Park getrennt. Einem anonymen Käufer soll das Anwesen 45 Millionen Dollar wert gewesen sein.

Schwerpunkt

Digitalpass

WirtschaftsWoche Digitalpass

WirtschaftsWoche Input

Übersättigter Markt: Die Ladenhüter unter den Luxus-Immobilien

Übersättigter Markt

Die Ladenhüter unter den Luxus-Immobilien

Es sind traumhafte Anwesen, luxuriöse Penthouses oder mondäne Stadthäuser: Blöd nur, dass sie keiner haben will. So manche Schmuckstücke auf dem Immobilienmarkt warten jahrelang auf Käufer. Einige Beispiele.

Direkt vom Startbildschirm zu Wiwo.de

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×