WirtschaftsWoche

MenüZurück
Wird geladen.

Multimedia-Special

Norwegens Schatz

Schwerpunkt

An der Börse bleibt es weiter turbulent AP

Riedls Dax-Radar

Scharfe Korrektur im langen Trend

Ausgestanden sind die Turbulenzen im Dax noch nicht. Womöglich geht die Korrektur bis in die zweite September-Hälfte.

von Anton Riedl

Top-Nachrichten

Gewalt gegen Flüchtlinge

Symbolpolitik reicht nicht gegen den Hass

Flüchtlingsheime brennen, Asylsuchende werden angegriffen, 71 Menschen sterben in einem Schlepper-Lkw. Wir erleben eine Horrorwoche – trotz des Aufstands der Anständigen. Was Deutschland jetzt anpacken muss.

von Marc Etzold

Bilfinger Zentrale AP

Bilfinger

Konzern streicht 750 Stellen

In Bilfingers Kraftwerks-Sparte sollen 750 Stellen gestrichen werden. Betroffen sind Beschäftigte in Oberhausen und Dortmund.

Ernährungsmhyten Fotolia

Verwirrende Studien-Vielfalt

Warum Ernährungstipps nicht zu trauen ist

Zucker macht nicht dick und Fast Food sogar schlank? Gerade in der Ernährungsforschung ist es schwierig, zu wissenschaftlich stichhaltigen Ergebnissen zu kommen. Ein Blick auf die umstrittensten Thesen.

von Susanne Kutter

huGO-BildID: 41133215 ARCHIV -

Kreditnachfrage in Europa

Zurückhaltung beim Konsum auf Pump

Die Kreditzinsen sind so niedrig wie nie, das macht Konsum auf Pump verlockend. Doch die Europäer bleiben standhaft – und hauen lieber ihre Ersparnisse auf den Kopf. Doch künftig könnte sich das ändern.

von Andreas Toller

Gender-Ampel: Frau oder Mann. dpa/Picture-Alliance

Kommentar zu "Hart aber fair"

Gender-Irrsinn: Von ProfessX und Ampelmännchen

Frank Plasbergs Sendung „Hart aber fair“ fällt der Zensur zum Opfer. Schuld ist die Frage nach Sinn und Unsinn der Gender-Wissenschaften. Als hätte Deutschland gerade keine drängenderen Probleme.

von Hans Peter Klein

Deutsche Bank-Prozess dpa

Kirch-Prozess

Friede Springer soll als Zeugin aussagen

Überraschung im Prozess gegen Top-Banker der Deutschen Bank: Die Staatsanwaltschaft fordert die Vernehmung von fast 30 weiteren Zeugen, um ihre Betrugsvorwürfe gegen Fitschen, Ackermann, Breuer & Co zu beweisen.

Die militärischen Interventionen im Irak und Libyen haben den Nahen Osten und Nordafrika dauerhaft destabilisiert dpa

Waffenlieferungen

Wahnsinn mit Waffen-System

Die militärischen Interventionen im Irak und Libyen haben den Nahen Osten und Nordafrika dauerhaft destabilisiert. Die Waffenlieferungen in die arabischen Golfstaaten werden die Lage weiter verschärfen. 

von Frank Doll, Gerald Cesar

ARD und ZDF brauchen bis 2020 bis zu zwei Milliarden Euro mehr. dpa

ARD und ZDF

Öffentlich-Rechtliche melden Mehrbedarf in Milliardenhöhe

Die Öffentlich-Rechtlichen möchten wegen wachsender Kosten ran an den Überschuss aus dem Rundfunkbeitrag, der auf Sperrkonten eingefroren ist. Von Beitragserhöhung ist zunächst aber nicht die Rede.

Bordcomputer dpa

Hightech-Systeme in Autos

Viele Fahrer finden Technik-Schnickschnack überflüssig

Autohersteller investieren Millionen in Hightech-Assistenzsysteme, die das Fahren erleichtern sollen. Eine Studie zeigt allerdings: Viele Fahrer nutzen die Tools gar nicht und finden sie schlicht überflüssig.

Mercedes-Benz Daimler

Internationale Automobilausstellung

Die wichtigsten Neuheiten der IAA 2015

Etwas Zeit ist noch: Die IAA startet am 17. September. Für die Autobauer ist schon klar, welche Modelle dann ins Scheinwerferlicht rollen. Bei Daimler stehen zwei Cabrios auf dem Stand – vom Smart und der S-Klasse.

Um vollen Zugriff direkt von Ihrem Homescreen zu erhalten, fügen Sie diese App zum Homescreen hinzu.

Setzen Sie ein Bookmark-Icon auf Ihren Homescreen für einen schnellen Zugriff auf Wirtschaftswoche Online.

Zur Anleitung