WirtschaftsWoche

MenüZurück
Wird geladen.

Der neue Newsletter

Klima

Top-Nachrichten

Donald Trump : "Ich kann bing, bing, bing machen"

Donald Trump

"Ich kann bing, bing, bing machen"

Eine Breitseite gegen Merkel, schwere Zeiten für deutsche Autobauer: Im Interview von "Bild" und "Times" zieht Donald Trump alle Register. Die "Aussagen" des designierten US-Präsidenten.

Spannung vor Mays Grundsatzrede: Kommt der harte Brexit?

Spannung vor Mays Grundsatzrede

Kommt der harte Brexit?

Seit Monaten wächst der Druck auf die britische Regierungschefin, ihre Brexit-Pläne offenzulegen. Wird sie in ihrer Grundsatzrede Tacheles reden? Rückendeckung bekommt sie aus den USA.

Dienstleister-Ranking: Das sind die Lieblinge der Mittelständler

Dienstleister-Ranking

Das sind die Lieblinge der Mittelständler

Dienstleister, die mehr Service als die Konkurrenz bieten, sind bei ihren mittelständischen Kunden besonders beliebt.

von Claudia Tödtmann

Facebooks Kampf gegen Fake News: "Es geht uns nicht um Meinungsäußerungen"

Facebooks Kampf gegen Fake News

Interview "Es geht uns nicht um Meinungsäußerungen"

Dan Rose, Vizepräsident für Partnerschaften und Plattform-Marketing, über die Gründe für die Partnerschaft mit Correctiv zu Fake News – und warum Facebook Wert darauf legt, dass Dritte den Faktencheck übernehmen.

von Michael Kroker, Astrid Maier

Verspätungen am Airport: Das sind Deutschlands unpünktlichste Flughäfen

Verspätungen am Airport

Das sind Deutschlands unpünktlichste Flughäfen

Auf welchen deutschen Flughäfen müssen sich Passagiere auf die längsten Wartezeiten einstellen wo entfallen die meisten Verbindungen? Die Antwort könnte überraschen. Die Rangliste der unpünktlichsten Airports.

Essilor-Luxottica: Der neue Star der Brillenwelt

Essilor-Luxottica

Der neue Star der Brillenwelt

Die Brillenspezialisten Luxottica und Essilor fusionieren. Der neue Weltmarktführer wird an der Börse mehr als 50 Milliarden Euro schwer sein. Doch beide Konzerne kämpfen mit ganz eigenen Problemen.

von Tanja Kuchenbecker

Die reichsten Männer der Welt: Diese acht besitzen so viel wie 3,6 Milliarden Menschen

Die reichsten Männer der Welt

Diese acht besitzen so viel wie 3,6 Milliarden Menschen

Die Ungleichheit wächst. Wäre das Weltvermögen ein Kleinwagen, gehörte der ärmeren Hälfte der Weltbevölkerung gerade einmal der mitgelieferte Wagenheber.

Nest Labs: Smarthome-Firma kommt nach Deutschland

Nest Labs

Smarthome-Firma kommt nach Deutschland

Der amerikanische Smarthome Pionier Nest will seine Geräte nun auch nach Deutschland bringen. Als erstes sollen hierzulande vernetzte Rauchmelder und Sicherheitskameras erhältlich sein.

Dossier Familienunternehmen: Dossier Familienunternehmen: Was wir von den großen deutschen Unternehmensdynastien lernen können

Dossier Familienunternehmen

Premium Was wir von den großen deutschen Unternehmensdynastien lernen können

Was zeichnet sie aus, was können wir von Henkel, Rational oder Griesson-DeBeukelaer lernen?

Der beste Schutz vor dem Burnout: Wie gehen Sie mit Stress und Ärger um?

Der beste Schutz vor dem Burnout

Wie gehen Sie mit Stress und Ärger um?

Mehr Arbeitszeit, mehr Leistung, mehr Stress. Psychologe und Bestsellerautor Horst Conen erklärt, wie Sie sich schützen.

Das deutsche Straßendilemma: Wir fahren auf einem Haufen Schrott

Das deutsche Straßendilemma

Wir fahren auf einem Haufen Schrott

Die einsturzgefährdete Rheinbrücke bei Leverkusen wurde zum Mahnmal unserer maroden Infrastruktur. Jetzt bildet sie den Auftakt für eine gigantische Investitionswelle im Straßenbau. Pannen inklusive.

von Konrad Fischer

Schulz-Nachfolge: Wer EU-Parlamentspräsident werden will

Schulz-Nachfolge

Wer EU-Parlamentspräsident werden will

Erstmals in der jüngeren Geschichte des EU-Parlaments ist die Wahl seines Präsidenten völlig offen - die Fraktionen gehen ohne Absprachen ins Rennen um die Schulz-Nachfolge am Dienstag. Die bisher bekannten Bewerber.

Karriere-Risiko Bescheidenheit: So entkommen Sie der Tiefstapel-Falle

Karriere-Risiko Bescheidenheit

So entkommen Sie der Tiefstapel-Falle

Bescheidenheit ist eine Zier - stimmt. In manchen Situationen aber kann sie hinderlich sein. Wer sollte Ihnen das nächste große Projekt anvertrauen, wenn Sie es selbst nicht tun? So entkommen Sie aus der Tiefstapelei.

Zu teuer, zu schwach, zu spät?: Die neue Fregatte in Bildern

Zu teuer, zu schwach, zu spät?

Die neue Fregatte in Bildern

So sieht das neue Typschiff "Baden-Württemberg" aus, das bald bei der Marine in Dienst gestellt wird.

Zum Abgucken!: Was erfolgreiche Chefs täglich tun

Zum Abgucken!

Was erfolgreiche Chefs täglich tun

Sie wollen wissen, ob Sie das Zeug zum guten Chef haben? Dann checken Sie mal, wie viele dieser zehn Tätigkeiten Sie schon jetzt täglich tun. Denn ohne sie sind Sie zwar Chef, aber nicht unbedingt ein guter.

Schwerpunkt

Digitalpass

WirtschaftsWoche Digitalpass

WirtschaftsWoche Input

Generation Y: Was junge Deutsche von Arbeitgebern erwarten

Generation Y

Was junge Deutsche von Arbeitgebern erwarten

Unternehmen suchen händeringend gut ausgebildete Kräfte und geeignete Lehrlinge. Das weiß auch die junge Generation und verlangt von ihren potenziellen Arbeitgebern deutlich mehr als nur ein dickes Gehalt.

Direkt vom Startbildschirm zu Wiwo.de

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm hinzu“

×