WirtschaftsWoche

MenüZurück
Wird geladen.

Top-Nachrichten

Separatismus in Europa: „Die EU befördert ungewollt die Autonomiebestrebungen“

Separatismus in Europa

„Die EU befördert ungewollt die Autonomiebestrebungen“

Der frühere Vize-Präsident des Europäischen Parlaments und Vorstandsmitglied der CSU, Ingo Friedrich, spricht im Interview über den Ausgang des Schottland-Referendums und seiner Vision eines Europas der starken Regionen.

von Niklas Dummer

Freytags-Frage: Wie wird Europa gerechter?

Freytags-Frage

Wie wird Europa gerechter?

In Europa geht die Schere zwischen dem Norden und dem Süden auseinander. Wer nach der EU ruft, der irrt. Ungleichheit ist ein vielmehr nationales Problem - das auch dort gelöst werden muss.

von Andreas Freytag

Börsengang: Alibaba-Aktien starten zum Höchstpreis

Börsengang

Alibaba-Aktien starten zum Höchstpreis

Dieser Börsengang wird mit Spannung erwartet: Am Freitag bietet Alibaba seine Aktien an der New Yorker Börse an - zu einem Einstandspreis von 68 Dollar. Damit sind die Weichen für einen Rekord gestellt.

Studie zu Gesundheitsfolgen: Macht Fracking krank?

Studie zu Gesundheitsfolgen

Macht Fracking krank?

US-Forscher warnen in einer neuen Studie vor den Gesundheitsrisiken durch Fracking. Die Resultate sind umstritten. Doch was bedeutet die amerikanische Untersuchung für Deutschland?

von Marc Etzold

Lotus, Ericsson, Boehringer Ingelheim: Welche Firmen Mitarbeiter entlassen

Lotus, Ericsson, Boehringer Ingelheim

Welche Firmen Mitarbeiter entlassen

Die Sportwagen-Ikone Lotus wagt wieder einmal einen Neustart und muss hierzu über 300 Stellen streichen. Welche Firmen noch Mitarbeiter entlassen.

Wenn aus Cornflakes Burger werden: Der Kampf um den Frühstückstisch

Wenn aus Cornflakes Burger werden

Der Kampf um den Frühstückstisch

Das Frühstück als wichtigste Mahlzeit des Tages? Das war einmal. Viele Menschen haben ihre Frühstücksgewohnheiten geändert. Das setzt Cornflakes-Hersteller unter Druck - und freut Bäcker und Fast-Food-Ketten.

von Stephan Happel

US-Ökonom Joseph Stiglitz: Wie der Euro gerettet werden kann

US-Ökonom Joseph Stiglitz

Wie der Euro gerettet werden kann

Deutschland geht es nur besser, weil es allen anderen drum herum so schlecht geht, meint der US- Ökonom Joseph Stiglitz. Seine Ansichten zur Krise in Euroland muss man nicht teilen, aber der Wirtschaftsnobelpreisträger...

von Angela Hennersdorf

G20-Treffen: Schäuble pocht auf Einhalten von Zusagen

G20-Treffen

Schäuble pocht auf Einhalten von Zusagen

Die Top-Wirtschaftsmächte wollen Wachstum und Beschäftigung ankurbeln. Finanzminister Schäuble will dazu auf privates Geld statt auf staatliche Konjunkturspritzen setzen.

Gallup Well-Being Index: Die zehn glücklichsten Länder der Welt

Gallup Well-Being Index

Die zehn glücklichsten Länder der Welt

Anhand von fünf Kriterien stellt das Marktforschungsinstitut Gallup jedes Jahr den Well-Being Index zusammen. In diesen zehn Ländern sind die Menschen am glücklichsten.

von Lisa Rossel

Geht nicht? Gibts nicht!: Erfolgreiche Wissenschaftler mit Handicap

Geht nicht? Gibts nicht!

Erfolgreiche Wissenschaftler mit Handicap

"Es gibt kein Genie ohne ein Stück Verrücktheit", sagte einst Aristoteles. Das Buch "Trotzdem genial" stellt 24 Wissenschaftler vor, die erfolgreich waren. Trotz – oder gerade wegen ihrer Krankheit.

Um vollen Zugriff direkt von Ihrem Homescreen zu erhalten, fügen Sie diese App zum Homescreen hinzu.

Setzen Sie ein Bookmark-Icon auf Ihren Homescreen für einen schnellen Zugriff auf Wirtschaftswoche Online.

Zur Anleitung