WirtschaftsWoche

MenüZurück
Wird geladen.
Brexit: Deutscher Autobranche drohen heftige Einbußen

Brexit

Deutscher Autobranche drohen heftige Einbußen

London steuert weiter auf einen Brexit zu. Was bedeutet das für die Autoindustrie? Eine Studie zeigt: Auf britischen Straßen könnten bald weniger Autos aus Stuttgart, Wolfsburg und München fahren.

Steigende Mietpreise: Wohnungsbranche sieht Gefahr für sozialen Frieden

Steigende Mietpreise

Wohnungsbranche sieht Gefahr für sozialen Frieden

Die Mieten klettern. Wer wenig oder durchschnittlich verdient, hat es bei der Wohnungssuche in der Stadt oft schwer. Oft bleibt nur, „weiter raus“ zu ziehen, an den Stadtrand oder ins Umland - das hat Folgen.

Deutsch-französische Absprache: EU-Kreise: EBA nach Frankfurt, EMA nach Lille

Deutsch-französische Absprache

exklusiv EU-Kreise: EBA nach Frankfurt, EMA nach Lille

Die Bankenbehörde EBA wird im Zuge des Brexit von London nach Frankfurt umziehen, die Medikamentenzulassungsbehörde Ema nach Lille. Das berichtet die WirtschaftsWoche unter Berufung auf EU-Kreise.

von Silke Wettach

SPD-Steuerkonzept: Mehrheit der Deutschen befürwortet Schulz-Pläne

SPD-Steuerkonzept

Mehrheit der Deutschen befürwortet Schulz-Pläne

Die SPD liegt in Umfragen unverändert weit hinter der Union. Das neue Steuerkonzept von Kanzlerkandidat Martin Schulz hält jedoch eine große Mehrheit der Deutschen für sinnvoll.

Wirtschaftstheorie: Den "Markt" gibt es nicht

Wirtschaftstheorie

Den "Markt" gibt es nicht

Die "unsichtbare Hand" ist unsichtbar, weil sie nicht existiert. Eine aufgeklärte Sicht auf den Markt tut not. Ein aktuelles Buch hilft weiter.

von Ferdinand Knauß

Musterpolizeigesetz: Ein trojanisches Pferd für mehr Überwachung

Musterpolizeigesetz

Gastbeitrag Ein trojanisches Pferd für mehr Überwachung

Bundesinnenminister Thomas de Maizière will mit einem Musterpolizeigesetz schwerwiegende Überwachungsmaßnahmen durchsetzen. Dann könnten Methoden zur Terrorabwehr Alltagswerkzeug der Polizei werden. Eine Warnung.

von Sabine Leutheusser-Schnarrenberger

Verkehrspolitik: Mehr Fahrrad wagen!

Verkehrspolitik

Mehr Fahrrad wagen!

Abrupt endende Radwege, Baustellenblockaden, vorbeirauschende Autos: In deutschen Städten herrscht Fahrrad-Anarchie. Die Politik schaut weg. Dabei gibt es längst Beispiele, wie es besser gehen kann.

von Thomas Schmelzer

Wegen US-Sanktionen: Russland sagt Gespräche mit den USA ab

Wegen US-Sanktionen

Russland sagt Gespräche mit den USA ab

Die USA setzen Russland wegen der Übergriffe auf die Ukraine unter Druck. Auf eine neue Runde von Strafmaßnahmen reagiert Moskau nicht nur mit Worten.

Geldpolitik: Die EZB riskiert die Monsterinflation

Geldpolitik

Die EZB riskiert die Monsterinflation

Ökonom Kjell Nyborg erzählt die Euro-Rettung als Verfallsgeschichte: Die Zentralbank akzeptiert Ramschpapiere als Sicherheiten. Deutschland drohen enorme Verluste.

von Malte Fischer

EU-Gipfel: Tusk sieht wieder bessere Stimmung

EU-Gipfel

Tusk sieht wieder bessere Stimmung

Vor dem EU-Gipfel ist die Stimmung wieder besser. Die Turbulenzen um Donald Trump und den Brexit lassen die EU-27 wieder näher aneinander rücken. Doch gerade diese Themen könnten für Kontroversen sorgen.

Weitere Inhalte

Neues Überwachungsgesetz: „Der Staat ist der krasseste Hacker von allen“

Neues Überwachungsgesetz

„Der Staat ist der krasseste Hacker von allen“

Sicherheitsbehörden sollen künftig nicht nur Terroristen ausspähen dürfen, sondern auch gewöhnliche Kriminelle. Bedeutet: Die große Koalition will Grundrechte einschränken. Und doch ist es erstaunlich still.

von Marc Etzold

US-Notenbanker: FED-Bilanzabbau möglicherweise ab September

US-Notenbanker

FED-Bilanzabbau möglicherweise ab September

Nachdem die US-Notenbank FED zum zweiten Mal in diesem Jahr die Zinsen angehoben hat, könnte bald auch ein Bilanzabbau anstehen. Dafür spricht sich der Präsident des FED-Ablegers in Chicago aus.

Thronrede der Queen: Für Theresa May beginnt die schwierigste Phase

Thronrede der Queen

Analyse Für Theresa May beginnt die schwierigste Phase

Premierministerin Theresa May legt ihr Zwei-Jahres-Programm vor. Ob ihre Minderheitsregierung gegen lauter werdende Kritik am Brexit-Kurs so lange durchhält, ist zweifelhaft.

von Yvonne Esterházy

Doch nicht abgeschafft: Die drei hartnäckigsten Steuern Deutschlands

Doch nicht abgeschafft

Die drei hartnäckigsten Steuern Deutschlands

Martin Schulz will an den Soli-Zuschlag ran. Doch schon oft wurden Steuerstreichungen versprochen – und dann nicht umgesetzt. Diese drei Steuern haben trotz aller Debatten überlebt.

von Thomas Schmelzer

Britische Regierung stellt Programm vor: 20.000 EU-Regelungen werden in nationales Recht überführt

Britische Regierung stellt Programm vor

20.000 EU-Regelungen werden in nationales Recht überführt

Königin Elizabeth II. hat das Programm der konservativen Regierung vorgestellt. Der Schwerpunkt liegt auf dem Brexit.

Mohammed bin Salman: Der neue mächtige Mann in Saudi-Arabien

Mohammed bin Salman

Der neue mächtige Mann in Saudi-Arabien

Der saudische König Salman krempelt die Thronfolge im Land um. Bislang war ein Cousin als Nachfolger auserkoren, doch am Mittwochabend soll dem Sohn und Wirtschafsreformer Mohammed bin Salman der Titel verliehen werden.

Minister treten zurück: Das große Aufräumen in Frankreich

Minister treten zurück

Das große Aufräumen in Frankreich

Die Rücktrittswelle geht weiter - nun im Mitte-Lager von Präsident Emmanuel Macron. Bei der Regierungsumbildung müssen Schlüsselposten neu besetzt werden, da Schwergewichte überraschend aussteigen.

Tag der Industrie: Martin Schulz greift an

Tag der Industrie

Kommentar Martin Schulz greift an

Keine 100 Tage mehr bis zur Bundestagswahl. Der jüngste Auftritt des SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz macht klar: Der Wahlkampf hat begonnen. Die Attacken gegen Kanzlerin Merkel werden offener und schärfer.

von Max Haerder

Verstorbener Student Warmbier: Trump erwägt Reiseverbot nach Nordkorea

Verstorbener Student Warmbier

Trump erwägt Reiseverbot nach Nordkorea

Nach dem Tod des Studenten Otto Warmbier denkt die US-Regierung über ein Reiseverbot nach Nordkorea nach. Präsident Donald Trump macht das nordkoreanische Regime für den Tod verantwortlich.

Gleichstellung: Frauen noch immer benachteiligt

Gleichstellung

Frauen noch immer benachteiligt

Die Belastungen und Chancen zwischen Männern und Frauen sind immer noch ungerecht verteilt, so die Bilanz des aktuellen Gleichstellungsberichts.

Anschlag vereitelt: Terrorverdächtiger in Brüssel getötet

Anschlag vereitelt

Terrorverdächtiger in Brüssel getötet

Eine Explosion, dann fallen Schüsse: Nach Großbritannien und Frankreich scheint nun wieder Belgien Ziel eines Terrorangriffs geworden zu sein. An diesem Mittwoch soll der Nationale Sicherheitsrat zusammenkommen.

WirtschaftsWoche Club: Mehr Investitionen statt Steuersenkungen

WirtschaftsWoche Club

Mehr Investitionen statt Steuersenkungen

Die Ökonomen und Regierungsberater Clemens Fuest und Marcel Fratzscher diskutierten beim Berliner Treff „Curry & Politics“ über Chancengleichheit, den Solidaritätszuschlag – und das neue Steuerkonzept der SPD.

von Thomas Schmelzer

Direkt vom Startbildschirm zu Wiwo.de

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×