WirtschaftsWoche

MenüZurück
Wird geladen.
Peinlichkeiten beim Geschäftsessen vermeiden: Hilfe, ich habe ein Essen mit dem Chef!

Peinlichkeiten beim Geschäftsessen vermeiden

Hilfe, ich habe ein Essen mit dem Chef!

Geschäftsessen gehören oft zum Arbeitsalltag – und sind gute Gelegenheiten, sich zu präsentieren. Doch wer lädt wen ein, was zieht man an und welches Gericht eignet sich, um parallel übers Geschäft sprechen zu können?

von Nora Jakob

Alltagsforschung: Die Folgen der Verlustangst

Alltagsforschung

Premiumkolumne Die Folgen der Verlustangst

Eine neue Studie zeigt: Menschen pfuschen eher, um eine Niederlage zu vermeiden, als einen Sieg zu ergattern.

von Daniel Rettig

Unileben weltweit: Das sind die besten Städte für Studenten

Unileben weltweit

Das sind die besten Städte für Studenten

In welcher Stadt gibt es die besten Universitäten? Wo lebt es sich am besten und wo sind attraktive Arbeitgeber direkt vor Ort? Unter den zehn Top-Metropolen für Studenten sind auch zwei deutsche Städte.

Trauma-Check: Haben Sie einen Psychopathen eingestellt?

Trauma-Check

Gastbeitrag Haben Sie einen Psychopathen eingestellt?

Wenn ein Manager Kollegen vergrault und die Sekretärin mit den Worten "Ich arbeite nicht für Psychopathen" das Handtuch wirft, ist es zu spät. So finden Aufsichtsräte rechtzeitig heraus, wen sie auf den Chefsessel heben.

von Michael Sudahl

Arbeitsmarkt: Die besten Chancen gibt's im Süden

Arbeitsmarkt

Die besten Chancen gibt's im Süden

Der deutsche Arbeitsmarkt ist im Aufwind. Doch nicht überall sind die Chancen für Bewerber gleich gut. Während in manchen Ländern auf eine offene Stelle zwei Arbeitslose kommen, sind es anderswo mehr als elf Kandidaten.

Veränderungen am Arbeitsmarkt: Diese Fachkräfte braucht die Welt

Veränderungen am Arbeitsmarkt

Diese Fachkräfte braucht die Welt

2013 wusste kaum jemand, was ein Data Scientist ist, 2017 gehören sie zu den gefragtesten Berufsgruppen. Nur eine Berufsgruppe ist derzeit weltweit noch gefragter. Doch damit ergibt sich auch ein großes Problem.

von Kerstin Dämon

Open Economy: Internet der Dinge und Datensicherheit gehören zusammen

Open Economy

Internet der Dinge und Datensicherheit gehören zusammen

Immer mehr Maschinen sind vernetzt. In Zukunft müssen auch die Unternehmen offener sein und sich mit Konkurrenten, Freelancern und Start-ups zusammen tun. Nur: Ohne die richtige Sicherheitsstrategie geht das in die Hose.

Mobiles Arbeiten: Smartphone und Computer sind Fluch und Segen

Mobiles Arbeiten

Smartphone und Computer sind Fluch und Segen

Smartphone, Tablet und Laptop haben die Arbeit revolutioniert. Mobile Geräte machen für viele Menschen das Arbeiten einfacher. Aber der Stress wächst. Was ist besser: mehr oder weniger Tele-Arbeit?

Jobsuche: Das sind die bewerberfreundlichsten Unternehmen Deutschlands

Jobsuche

Das sind die bewerberfreundlichsten Unternehmen Deutschlands

Intransparente Webseiten, Floskeln statt Informationen und Bewerbungsverfahren wie aus den 90ern: Unternehmen machen es Bewerbern nicht leicht. Aber es gibt sie, die innovativen Arbeitgeber.

von Kerstin Dämon

Werner knallhart: Sollten wir den Valentinstag boykottieren?

Werner knallhart

kolumne Sollten wir den Valentinstag boykottieren?

Es ist doch typisch deutsch: Das ungute Gefühl, das aufsteigt, wenn wir uns gegen alle Traditionen von der Industrie alberne Feiertage reinwürgen lassen. Aber es gibt tatsächlich gute Gründe für diesen Kitschtag.

von Marcus Werner

Weitere Inhalte

Arbeitsform der Zukunft: So führen Sie virtuelle Teams

Arbeitsform der Zukunft

Gastbeitrag So führen Sie virtuelle Teams

Ein Kollege sitzt in Shanghai, drei in Washington, zwei in Frankfurt und einer in Oslo. Für Führungskräfte sind derartige Teamkonstellationen eine große Herausforderung - und eine große Chance.

von Peter Ivanov

Drohnenabwehr: Ex-Cisco-Chef Chambers investiert in deutsches Start-up

Drohnenabwehr

Ex-Cisco-Chef Chambers investiert in deutsches Start-up

Der Wechsel ins Silicon Valley hat sich für deutsche Gründer ausgezahlt. Jetzt steigt mit John Chambers einer der bestvernetzten Manager des Hightech-Tals als Investor in ihr Start-up ein.

von Matthias Hohensee

Alltag eines Psychotherapeuten: Veränderungen sind Gift für das Gehirn

Alltag eines Psychotherapeuten

kolumne Veränderungen sind Gift für das Gehirn

Der Februar ist in vielerlei Hinsicht eine Durststrecke: Die Tage werden nur langsam länger, nach wie vor ist es aber oft dunkel, nass und kalt. Die Euphorie des Jahreswechsels ist längst verflogen.

von Geritt Müller

Sprengers Spitzen: Wie Teamgeist in der digitalen Welt funktioniert

Sprengers Spitzen

Premiumkolumne Wie Teamgeist in der digitalen Welt funktioniert

Virtuelle Teams, Homeoffice und Videokonferenzen – die Digitalisierung stellt den Teamgeist auf die Probe.

von Reinhard Sprenger

Portwein: Spitze genießen mit überschaubarem Investment

Portwein

Spitze genießen mit überschaubarem Investment

Niemand trinkt mehr Portwein als die Franzosen - denn das portugiesische Getränk hält in der Spitze mit den teuersten Rotweinen qualitativ mit. Dank fehlender Spekulation sind sie noch erschwinglich.

von Thorsten Firlus-Emmrich

Fit durch die Erkältungszeit: So überstehen Sie den Viren-Angriff im Büro

Fit durch die Erkältungszeit

So überstehen Sie den Viren-Angriff im Büro

Wenn im Büro alles hustet und schnieft, müssen Maßnahmen ergriffen werden, um einer eigenen Erkältung vorzubeugen. Acht Tipps, wie Sie sich gegen Bazillen und Viren der Kollegen wehren können.

von Charlotte Pross

Führungsqualität: Chefs dürfen Schwächen haben

Führungsqualität

Chefs dürfen Schwächen haben

Wenn der Laden nicht läuft oder Mitarbeiter unmotiviert sind, ist der Chef schuld. Und jeder scheint zu wissen, was er falsch gemacht hat. Dabei gibt es mehr unmotivierte Angestellte als inkompetente Führungskräfte.

von Marion Lemper-Pychlau

Mitarbeiter-Benefits: Bezahlen Sie Ihren Mitarbeitern doch den Friseur

Mitarbeiter-Benefits

Bezahlen Sie Ihren Mitarbeitern doch den Friseur

Hundeversicherung, Museums- oder Friseurbesuche: Einige Unternehmen sind sehr kreativ, wenn es um die Belohnung und die Motivation der Angestellten geht. Die Jobseite Glassdoor stellt die interessantesten Incentives vor.

Gehaltsunterschied: Akademiker bekommen 17.000 Euro mehr im Jahr

Gehaltsunterschied

Akademiker bekommen 17.000 Euro mehr im Jahr

Wer studiert hat, wird seltener arbeitslos und verdient mehr. 64.700 Euro brutto verdienen Fach- und Führungskräfte mit akademischer Ausbildung im Schnitt pro Jahr. 17.000 Euro mehr als Kollegen ohne Studium.

Joint Ventures: Mittelstand braucht Start-ups als Digitalisierungs-Turbo

Joint Ventures

Mittelstand braucht Start-ups als Digitalisierungs-Turbo

Collaboration, also Zusammenarbeit, ist eines der Schlagworte rund um die Digitalisierung. Abteilungsübergreifende Teams seien der Schlüssel. Was intern schon schwierig ist, wird auf Unternehmensebene noch komplexer.

von Kerstin Dämon

Studie: Harte Erziehung führt oft zu Schulversagen

Studie

Harte Erziehung führt oft zu Schulversagen

Eine harte Hand hat noch keinem geschadet: In so manchem Kopf sitzt dieser Erziehungsgedanke noch immer. Den Lebenserfolg eines Kindes kann ein extrem strenges Elternhaus durchaus schmälern, bestätigt eine Studie.

Jobzufriedenheit: Je höher das Gehalt, desto wichtiger die Unternehmenskultur

Jobzufriedenheit

Je höher das Gehalt, desto wichtiger die Unternehmenskultur

Geld allein macht nicht glücklich - so lange genug vorhanden ist. So zeigt eine Datenanalyse, dass Work-Life-Balance und Unternehmenskultur für Mitarbeiter erst dann wirklich wichtig werden, wenn sie genug verdienen.

Direkt vom Startbildschirm zu Wiwo.de

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm hinzu“

×