WirtschaftsWoche

MenüZurück
Wird geladen.
Zukunftsfähige Unternehmen: Vier Faktoren für gesundes Wachstum

Zukunftsfähige Unternehmen

Vier Faktoren für gesundes Wachstum

Unternehmen wollen wachsen, die Politik will für Wohlstand sorgen. Beides funktioniert nicht ohne Menschen. Damit die für Wachstum, Innovation und Wohlstand sorgen, müssen Politik und Wirtschaft an vier Schrauben drehen.

Krankheitsbedingte Fehlzeiten: Deutschland hat Rücken, Seele und Nase

Krankheitsbedingte Fehlzeiten

Deutschland hat Rücken, Seele und Nase

Wenn die Deutschen sich beim Arzt einen "Gelben" holen, dann vor allem wegen Rückenschmerzen, Erkältungen oder psychischer Probleme. Letztere sind in der Pflege besonders häufig und sorgen für lange und teure Ausfälle.

Innovationsatlas 2017: Deutschlands Ideenschmiede ist der Süden

Innovationsatlas 2017

Deutschlands Ideenschmiede ist der Süden

E-Mobility, 3D-Druck oder Industrie 4.0: Ständig drängen immer neue Technologien auf den Markt. Und die deutschen Unternehmen sind gut gerüstet. Zumindest in einigen Regionen. Die meisten Innovatoren sitzen im Süden.

von Kerstin Dämon

Bewerbungstipps: Fünf Tipps für Bewerber jenseits der 50

Bewerbungstipps

Fünf Tipps für Bewerber jenseits der 50

In Deutschland steigt die Zahl älterer Arbeitnehmer, deren letzte Bewerbung Jahre her ist. Heute sollen sie sich via Skype bewerben. Kein Grund zur Panik: Hier einige Tipps für Jobanwärter, die aus der Übung sind.

An der Uni einschreiben: Frist verpennt - und jetzt?

An der Uni einschreiben

Frist verpennt - und jetzt?

An vielen Unis ist die Bewerbungsfrist bereits abgelaufen. Noch gilt für Spätstarter: kein Grund zur Panik. So machen Sie trotz verpasster Frist an der Uni Karriere.

von Kerstin Dämon

Entzauberte Mythen: Warum Fakten selten überzeugen

Entzauberte Mythen

Premiumkolumne Warum Fakten selten überzeugen

Häufig lassen sich Menschen selbst von Fakten nicht überzeugen - denn sich selbst zu ändern macht dem Gehirn keinen Spaß.

von Henning Beck

Studium als Fulltime-Job: Jeder fünfte Student fühlt sich überfordert

Studium als Fulltime-Job

Jeder fünfte Student fühlt sich überfordert

Das Vorurteil des faulen Studenten ist überholt. Deutsche Jungakademiker investieren viel Zeit in ihre Ausbildung. Das und Nebenjobs überfordern so manchen. Den größten Stress beklagen Juristen und Mediziner.

Gründer: BDI-Chef Kempf will Venture-Capital-Gesetz

Gründer

exklusiv BDI-Chef Kempf will Venture-Capital-Gesetz

Dieter Kempf, Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie, fordert mehr staatliche Rückendeckung für innovative Gründer in Deutschland.

von Gregor Peter Schmitz

Management: Die vier Führungsprinzipien des Trivago-Gründers

Management

Die vier Führungsprinzipien des Trivago-Gründers

Rolf Schrömgens hat Trivago, das einzige an der US-Börse erfolgreiche deutsche Start-up, gegründet. Nun will er die Menschenführung neu erfinden. Das ist seine ungewöhnliche Methode.

von Sven Prange

Stipendien für Studierende: Wo der Durchschnittsstudent gefördert wird

Stipendien für Studierende

So bekommen auch Durchschnittsstudenten ein Stipendium

Stipendien sind nur für Überflieger und Einserschüler? Nicht unbedingt. Die großen Programme setzen oft „überdurchschnittliche“ Leistungen voraus – aber auch „Normalos“ haben Chancen auf Studien-Förderung.

von Katja Joho

Weitere Inhalte

Gartenmöbel: Die Aufwertung der Terrasse

Gartenmöbel

Die Aufwertung der Terrasse

Billige Baumarktmöbel gehören endgültig auf den Sperrmüll: Inzwischen geht es auch auf Terrassen und Balkons luxuriös zu.

von Norman Kietzmann

Bürokratie nervt Gründer: Zwei Stunden pro Woche gehen für Papierkram drauf

Bürokratie nervt Gründer

Zwei Stunden pro Woche gehen für Papierkram drauf

Die KfW hat bei Gründern und Start-ups nachgefragt: Wie kommen sie mit der Bürokratie zurecht? Gar nicht gut, sagt jeder Dritte. Zwei Stunden pro Woche schlagen sie sich mit Versicherungen, Steuern & Co herum.

Quiz: Wissen Sie, worauf es bei der Bewerbung ankommt?

Quiz

Wissen Sie, worauf es bei der Bewerbung ankommt?

Bei der Bewerbung können kleine Fehler und Unachtsamkeiten auch geeignete Kandidaten schnell disqualifizieren. Wie gut kennen Sie die Fallstricke und wichtigen Details?

WiWo Wirtschaftstrend: Diesen Absolventen gehört die Zukunft

WiWo Wirtschaftstrend

Diesen Absolventen gehört die Zukunft

Zwei Drittel der Teilnehmer unserer Umfrage zum Thema „Studium mit Zukunft“ glauben, dass Ingenieure und ITler künftig die besten Berufschancen haben. Die aktuelle Lage auf dem Arbeitsmarkt gibt ihnen Recht.

von Lilian Fiala

Job-Trends 2017: So sieht der perfekte Bewerber aus

Job-Trends 2017

So sieht der perfekte Bewerber aus

Fehlerfreie Rechtschreibung, exzellente Noten und möglichst viel Berufserfahrung: Es sind große Anforderungen, vor denen Uni-Absolventen beim Jobeinstieg stehen. Was Personaler von jungen Bewerbern erwarten.

Anerkennen statt Fordern: Lob und Wertschätzung sind zwei paar Schuhe

Anerkennen statt Fordern

Gastbeitrag Lob und Wertschätzung sind zwei paar Schuhe

Wenn Mitarbeiter sich über etwas in ihrem Job beschweren, dann meistens über fehlende Wertschätzung. Die bleibt häufig auf der Strecke, wenn jeder seine eigenen Interessen verfolgt. Worauf Führungskräfte achten sollten.

von Leila Haidar

DIHK-Ausbildungsumfrage: Ein Drittel der Betriebe findet keine Lehrlinge

DIHK-Ausbildungsumfrage

Ein Drittel der Betriebe findet keine Lehrlinge

Jeder dritte Betrieb in Deutschland kann einer Befragung zufolge Lehrstellen nicht besetzen. Grund dafür ist ein Mangel an geeigneten Bewerbern.

Drei Monate bis zum Traumjob?: Deutsche sind optimistisch wie nie

Drei Monate bis zum Traumjob?

Deutsche sind optimistisch wie nie

Ein guter Job zeichnet sich für viele durch drei Dinge aus: Flexibilität, gute Arbeitsatmosphäre und ein gutes Gehalt. Aber wie lange dauert es, so einen Job zu finden? Maximal drei Monate, glaubt jeder zweite Deutsche.

Offene Stellen, ungeeignete Bewerber: Was es mit dem Fachkräftemangel auf sich hat

Offene Stellen, ungeeignete Bewerber

Was es mit dem Fachkräftemangel auf sich hat

Der Fachkräftemangel ist eine Art Schreckgespenst, vor dem Experten immer wieder warnen. Doch etwas anfangen mit dem Begriff können nur wenige. Was eine Fachkraft ist, wo es mangelt und was Unternehmen tun können.

Breitband-Internet: Eine lahme Internetverbindung kostet Kunden

Breitband-Internet

Eine lahme Internetverbindung kostet Kunden

Langsames Internet nervt Angestellte und Kunden. Sind Letztere dauerhaft frustriert, zeigen sie einem Unternehmen schon mal die rote Karte. Immer mehr Firmen achten bei der Standortwahl daher auf die Internetverbindung.

Crowdinnovation: So nutzen Sie das Wissen Ihrer Kunden

Crowdinnovation

Gastbeitrag So nutzen Sie das Wissen Ihrer Kunden

Schwarmintelligenz machte nicht nur Wikipedia groß. Sie kann auch Unternehmen bei der Prozess- und Produktoptimierung helfen. Schließlich weiß niemand besser, welches Produkt er sich wünscht, als der Kunde.

von Oliver Bludau

Margot Käßmann: "Den ehrbaren Kaufmann gibt es immer seltener"

Margot Käßmann

Interview "Den ehrbaren Kaufmann gibt es immer seltener"

Ein guter Manager sei verlässlich, integer, übernehme Verantwortung – und die Mitarbeiter ernst. Dieser Typ sei aber selten, sagt die ehemalige Ratsvorsitzende der evangelischen Kirche, Margot Käßmann.

von Kristin Schmidt

Direkt vom Startbildschirm zu Wiwo.de

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×