WirtschaftsWoche

MenüZurück
Wird geladen.

Schwerpunkt

Währungen: Wie das Comeback des Euro Deutschland stärkt

Währungen

Premium Wie das Comeback des Euro Deutschland stärkt

Der Euro ist so stark wie lange nicht mehr, nicht nur im Vergleich zum Dollar. Gut so. Die Kraft des europäischen Geldes schadet der Exportindustrie nicht – und steigert den Reformdruck.

von Malte Fischer, Fulya Çayir, Jacqueline Goebel, Annina Reimann, Jürgen Salz, Silke Wettach

Urlaubskasse: In diesen Ländern bekommen die Deutschen mehr für ihr Geld

Urlaubskasse

In diesen Ländern bekommen die Deutschen mehr für ihr Geld

Euro ist nicht gleich Euro, selbst innerhalb Europas schwankt die Kaufkraft der Währung stark. Eine Kaufkraftstatistik zeigt, wo sich der Urlaub auszahlt und wo Reisende tiefer in die Tasche greifen müssen.

Stefan Schilbe: "Die Peripherieländer können mit einem starken Euro leben"

Stefan Schilbe

Interview "Die Peripherieländer können mit einem starken Euro leben"

Der Chefvolkswirt des Bankhauses HSBC Deutschland, Stefan Schilbe, sieht noch Aufwärtspotenzial für den Euro. Dass sei auch für die hoch verschuldeten EU-Länder im Süden kein Problem.

von Malte Fischer

Weitere Themen

Stephen Bannon geht: „Trump musste sich zwischen zwei schlechten Lösungen entscheiden“

Stephen Bannon geht

„Trump musste sich zwischen zwei schlechten Lösungen entscheiden“

Der progressive Flügel im Weißen Haus hat sich durchgesetzt: Stephen Bannon verlässt die US-Regierung. Psychologe Bart Rossi erklärt, warum Trump Bannon gegen seinen Willen entließ – und was die Folgen sind.

von Tim Rahmann

Die Worte der Woche: "Kein Platz für Rassismus, weiße Vorherrschaft und Neonazis"

Die Worte der Woche

"Kein Platz für Rassismus, weiße Vorherrschaft und Neonazis"

Die Bundestagswahl im September und Trumps Stellungnahme zu den Ausschreitungen in Charlottesville (Virginia, USA) beherrschten diese Woche die Schlagzeilen. Die Zitate der Woche.

Glencore: Die Rückkehr des Riesenreichs

Glencore

Premium Die Rückkehr des Riesenreichs

Vor zwei Jahren erst wetteten Hedgefonds auf die Pleite des Schweizer Rohstoffriesen. Heute ist Glencore stärker denn je, und auch Chef Ivan Glasenberg ist wieder ganz der Alte.

von Rüdiger Kiani-Kreß, Andreas Macho

Hohes Ross: Vom Segen des Germanistik-Studiums

Hohes Ross

Premiumkolumne Vom Segen des Germanistik-Studiums

Das Unglück der Menschen rührt daher, dass sie bis 35 nicht tief genug Luft holen und anschließend Schnappatmung haben. Das schlendernde Germanistik-Studium gehört daher zum Besten, für das man sich entscheiden kann.

von Dieter Schnaas

Anlegeralphabet: Der Jahresabschluss - (k)ein Buch mit sieben Siegeln

Anlegeralphabet

Der Jahresabschluss - (k)ein Buch mit sieben Siegeln

Jahresabschlüsse und Geschäftsberichte sehen nach schwerer Kost für Anleger aus. Folge J wie Jahresabschluss unseres Anlegeralphabets zeigt, wie selbst Laien schnell die interessanten Informationen finden.

von Mark Fehr

Autokauf: Ist der Plug-in-Hybrid das bessere Elektroauto?

Autokauf

Ist der Plug-in-Hybrid das bessere Elektroauto?

Das Interesse der Deutschen am Diesel sinkt zusehends. Doch was kaufen sie stattdessen? Benziner sind beliebt, Elektroautos nicht. Eine Studie zeigt: Das Interesse an Hybriden steigt. Aber was bringt das überhaupt?

von Sebastian Schaal

Dieselgate: So dramatisch verlieren gebrauchte Diesel an Wert

Dieselgate

So dramatisch verlieren gebrauchte Diesel an Wert

Der Markt für gebrauchte Diesel ist aus dem Gleichgewicht geraten. Gerade die Rabatt-Aktionen der Hersteller beschleunigen den Wertverfall der Gebrauchten noch zusätzlich, wie verschiedene Test-Käufe zeigen.

von Andreas Macho

Machterhalt um jeden Preis: Viele Topmanager kleben zu lange an ihrem Sessel

Machterhalt um jeden Preis

Premium Viele Topmanager kleben zu lange an ihrem Sessel

Volkswagen-Chef Matthias Müller und Deutsche-Börse-CEO Carsten Kengeter halten trotz Skandalen an ihren Posten fest. Offenbar gelten für Topmanager andere Regeln als für einfache Angestellte.

von Kristin Schmidt, Lin Freitag, Martin Seiwert, Lilian Fiala, Mark Fehr, Christian Schlesiger

Metropolen: Das sind die zehn lebenswertesten Städte der Welt

Metropolen

Das sind die zehn lebenswertesten Städte der Welt

Das britische Wirtschaftsmagazin "The Economist" hat in einer Studie die zehn lebenswertesten Städte der Welt ermittelt. Nur eine deutsche Großstadt landet unter den Top 10.

Veröffentlichung der US-Börsenaufsicht: Das runderneuerte Portfolio von Warren Buffett

Veröffentlichung der US-Börsenaufsicht

Das runderneuerte Portfolio von Warren Buffett

Warren Buffett ist seit Jahrzehnten bekannt dafür, die richtigen Investment-Entscheidungen zu treffen. Nun legt er erneut Zu- und Verkäufe offen. Vor allem in die Kreditkartenbranche hat der 86-Jährige investiert.

BMW Concept Z4: Rückkehr des BMW-Roadsters

BMW Concept Z4

Rückkehr des BMW-Roadsters

BMW zeigt auf dem Concours d’Elegance in Pebble Beach eine Studie mit dem Namen „Concept Z4“. Die Marschrichtung ist klar: So soll der neue Roadster aussehen.

Arbeitslosigkeit: Was ein Jobverlust aus Menschen macht

Arbeitslosigkeit

Was ein Jobverlust aus Menschen macht

Wer seinen Job verliert, den schmerzt mehr als nur das wegbrechende Einkommen: Arbeitslosigkeit ist eine Gefahr für die psychische Gesundheit, Menschen ohne Job heiraten seltener und ihre Kinder sind häufiger krank.

Renteneintrittsalter in Europa: Wann Europäer in den Ruhestand dürfen

Renteneintrittsalter in Europa

Wann Europäer in den Ruhestand dürfen

Bis 2031 erhöht sich das Renteneintrittsalter in Deutschland auf 67 Jahre. Dennoch fordern einige Ökonomen eine Erhöhung auf 70 Jahre. Dabei gehen die meisten Europäer deutlich früher in Rente. Ein Länder-Ranking.

Schwerpunkt

Air Berlin: Fluggesellschaft als eigenständige Firma nicht überlebensfähig

Air Berlin

Fluggesellschaft als eigenständige Firma nicht überlebensfähig

Die Bundesregierung hat dem Übernahmemodell des Unternehmers Hans-Rudolf Wöhrl für den Kompletterwerb der insolventen Air Berlin eine Absage erteilt.

Air Berlin: Die Gewinner und Verlierer der Pleite

Air Berlin

Premium Die Gewinner und Verlierer der Pleite

Der Insolvenzantrag Air Berlins läutet die Zerschlagung der chronisch defizitären Fluglinie ein. Wer von der Pleite profitiert und wer verliert – ein Überblick.

von Henryk Hielscher, Jacqueline Goebel, Rüdiger Kiani-Kreß, Christian Schlesiger, Cornelius Welp

Manager, Juristen, Politiker: Wer um Air Berlins Zukunft ringt

Manager, Juristen, Politiker

Wer um Air Berlins Zukunft ringt

Der Insolvenzfall Air Berlin soll schnell gelöst werden. Der Zeitdruck ist groß, das Geld aus einem Überbrückungskredit reicht nur drei Monate. Manager, Politiker und Juristen mischen als Akteure mit.

Digitalpass

WirtschaftsWoche Digitalpass

WirtschaftsWoche Input

Streetscooter Work XL: Wie die Deutsche Post die Autobauer narrt

Streetscooter Work XL

Wie die Deutsche Post die Autobauer narrt

Weil die Deutsche Post auf dem Markt keinen Lieferwagen mit Elektroantrieb fand, baute man den Streetscooter selbst. Jetzt geschieht das auch eine Nummer größer bei Paket-Lieferwagen für DHL – mit einem Unterschied.

Direkt vom Startbildschirm zu Wiwo.de

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×