WirtschaftsWoche

MenüZurück
Wird geladen.

Andreas Toller

  • WirtschaftsWoche Online
  • Redakteur

Andreas Toller, Jahrgang 1969, ist seit Ende 2008 als Online-Redakteur der WirtschaftsWoche für die Rubrik Finanzen zuständig. Nach dem Studium der Volkswirtschaftslehre in Köln und Salamanca (Spanien) sammelte er Erfahrungen bei WAZ, Deutsche Welle TV, 3sat ("3sat-Börse") sowie beim Wirtschaftsmagazin impulse, in einer Fortbildung erlernte er später die Realisation von TV-Beiträgen. Danach war er Redakteur des wöchentlichen Anlegermagazins „Telebörse“ bis zur Einstellung des Heftes 2002. Als freier Autor schrieb er unter anderem für „Handelsblatt“, „Euro“ und arbeitete als Redakteur für das Privatanleger-Portal der Deutschen Börse in Frankfurt. Von da an blieb er den Online-Medien treu: 2004 wechselte er zu einem süddeutschen Finanzdienstleister, um dort das Intranetportal aufzubauen. Nach viereinhalb Jahren als Leiter der internen Kommunikation kehrte er Ende 2008 in den Journalismus und damit auch in das Rheinland zurück.

Weitere Artikel dieses Autors

Altersvorsorge: Wie sich Selbstständige weltweit auf die Rente vorbereiten

Altersvorsorge

Wie sich Selbstständige weltweit auf die Rente vorbereiten

Die Selbstständigen nehmen weltweit zu, vor allem die Einzelunternehmer ohne Angestellte. Sie tragen allein die Verantwortung für ihre Rente – und ihre Aussichten sind düster. Ein internationaler Vergleich.

von Andreas Toller

Immobilien - kaufen oder mieten?: Warum der Hauskauf vor den Toren der Stadt lohnt

Immobilien - kaufen oder mieten?

Warum der Hauskauf vor den Toren der Stadt lohnt

In Deutschlands größten Städten sind die Mieten hoch, der Eigenheimkauf für viele unerschwinglich. Eine Studie zeigt, wie viel Hauskäufer außerhalb für das gleiche Geld bekommen und wo der Radius für Pendler endet.

von Andreas Toller

Dax-Bilanzen belastet: Pensionsverpflichtungen laufen den Konzernen davon

Dax-Bilanzen belastet

Pensionsverpflichtungen laufen den Konzernen davon

Die Betriebsrenten belasten die Bilanzen der Dax-Konzerne immer stärker. Die Pensionsverpflichtungen steigen schneller als die Pensionsvermögen. Schuld sind die niedrigen Zinsen.

von Andreas Toller

Wohnungsmarkt: Baugenehmigungen nehmen zu  – Mieten steigen trotzdem

Wohnungsmarkt

Baugenehmigungen nehmen zu – Mieten steigen trotzdem

Die Zahl der genehmigten Wohnungsneubauten steigt auf höchsten Stand seit 1999. Um mehr als ein Fünftel nahmen die Baugenehmigungen zu. Dennoch gibt es keine Entwarnung bei den Großstadtmieten.

Größer als in Großbritannien: Deutscher Immobilienmarkt an der Weltspitze

Größer als in Großbritannien

Deutscher Immobilienmarkt an der Weltspitze

In keinem Land der Welt gibt es mehr Handel mit Immobilien als in Deutschland. Daran ändern auch strengere Finanzierungsregeln und Preisblasen in den Metropolen nichts.

von Andreas Toller

BGH-Urteil: Wann die Eigenbedarfskündigung durch Vermieter erlaubt ist

BGH-Urteil

Wann die Eigenbedarfskündigung durch Vermieter erlaubt ist

Immobilien werden immer teurer. Eigentümer, die Wohnungen vermieten, kommen deshalb immer öfter auf die Idee, selbst dort einzuziehen. Aber Eigenbedarfskündigungen sind umstritten. Jetzt hat der Bundesgerichtshof...

Benzin, Gas, Diesel: Mit welchem Sprit Autofahrer am meisten sparen können

Benzin, Gas, Diesel

Mit welchem Sprit Autofahrer am meisten sparen

Autogas soll ab 2019 deutlich mehr kosten, Erdgas- und Stromautos werden weiter staatlich gefördert, für Benzin- und Dieselfahrer könnte es künftig teurer werden. Welcher Treibstoff für Autofahrer am günstigsten ist.

von Andreas Toller

Zahnzusatzversicherungen: So macht das schönere Lächeln Sie nicht ärmer

Zahnzusatzversicherungen

So macht das schönere Lächeln Sie nicht ärmer

Die gesetzlichen Krankenkassen zahlen für immer weniger der immer teureren Zahnarztbesuche. Da kann eine private Zusatzversicherung sinnvoll sein. Ein Ranking zeigt die besten Angebote.

von Andreas Toller

Flexi-Rente: So planen Sie Ihren Ruhestand richtig

Flexi-Rente

So planen Sie Ihren Ruhestand richtig

Die Älteren kommen noch gut hin, aber immer mehr Rentenbeitragszahler sind mit ihren Ruhestandsperspektiven unzufrieden. Jetzt gilt es, richtig zu planen und Rentenregelungen optimal auszunutzen.

von Andreas Toller

Verspätete Steuerzahlungen: Wann das Finanzamt sechs Prozent Zinsen zahlt

Verspätete Steuerzahlungen

Wann das Finanzamt sechs Prozent Zinsen zahlt

Verspätete Steuerzahlungen verzinst das Finanzamt mit 6 Prozent pro Jahr. Dem Staat brachte das 670 Millionen Euro ein. Ein Unrecht, sagen Experten. Wann der Fiskalzins greift und warum er kaum zur Geldanlage taugt.

Direkt vom Startbildschirm zu Wiwo.de

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm hinzu“

×