WirtschaftsWoche

MenüZurück
Wird geladen.
Martin Seiwert

Martin Seiwert

  • WirtschaftsWoche
  • Redakteur

Martin Seiwert ist als Redakteur im Ressort Unternehmen & Märkte der WirtschaftsWoche verantwortlich für die Themenbereiche Maschinenbau und Automobilindustrie sowie die Koordination aktueller Themen. Zuvor verantwortete er als New York-Korrespondent die Wirtschafts-, Börsen- und Politikberichterstattung der WirtschaftsWoche aus Nordamerika. Martin Seiwert ist Diplomingenieur für Umweltmanagement. Während des Studiums arbeitete er als Reporter für Tageszeitungen und Rundfunksender und war als Buchautor tätig, danach absolvierte er ein Volontariat in der Verlagsgruppe Handelsblatt. Anschließend ging er als Redakteur zum Handelsblatt Fachverlag und wechselte zur WirtschaftsWoche.

Bücher: Die Mitte von Nirgendwo (Schweizer Verlagshaus Zürich, Bastei Lübbe, Reader’s Digest); Preise: Herbert Quandt Medien-Preis, Journalist des Jahres (Wirtschaft), Deutscher Journalistenpreis (Lobende Erwähnung, Nominierung), Jean-Walter-Preis (ZIS-Stiftung Salem)

Martin Seiwert is an editor of WirtschaftsWoche. He is responsible for the coverage of the global automotive and mechanical engineering industry as well as the coordination of news reports. Previously he covered the economic, stock market and policy reporting from North America as the head of the New York Office of WirtschaftsWoche. Martin Seiwert holds a master’s degree in engineering and sustainability. During his university studies he worked as a reporter for newspapers and radio stations and as a book author. After completing his qualification as an economic journalist in the Handelsblatt Publishing Group he worked as an editor for the group. Handelsblatt Publishing Group is one of the largest German media companies for economics. WirtschaftsWoche (“Business Week”), published by Handelsblatt Publishing Group, is the leading business weekly in Germany.

Books: Die Mitte von Nirgendwo (Schweizer Verlagshaus Zurich, Bastei Lübbe, Reader’s Digest); Awards: Herbert Quandt Media Award, Journalist of the Year (Business), German Journalist Award (honorable mention, nomination), Jean-Walter-Award (ZIS Foundation Salem)

Weitere Artikel dieses Autors

Kartell: Lkw-Hersteller müssen mit Schadenersatzklagen in Höhe von 1,9 Milliarden Euro rechnen

Kartell

exklusiv Lkw-Hersteller müssen mit Schadenersatzklagen in Höhe von 1,9 Milliarden Euro rechnen

Die Lkw-Hersteller Volvo, Renault, Daimler, Iveco und DAF, gegen die die EU-Kommission vor einem Jahr Geldbuße verhängte, werden von Speditionsunternehmen voraussichtlich auf Schadenersatz verklagt.

von Martin Seiwert

Motoren-Pläne: Das Ausweichmanöver

Motoren-Pläne

Volvos Flucht nach vorne

Die Schweden wollen ab 2019 keine neuen Verbrennungsmotoren mehr entwickeln. Das ist der PR-Coup des Jahres. Aber ist es auch mehr als das? Ein Besuch in der Volvo-Welt.

von Simon Book, Martin Seiwert, Lea Deuber

Kartellverdacht: BMW hat Abschaffung der 5er-Kreise initiiert

Kartellverdacht

exklusiv BMW hat Abschaffung der 5er-Kreise initiiert

In den sogenannten 5er-Kreisen sollen sich VW, Audi, Porsche Daimler und BMW abgesprochen haben. Nach Informationen der WirtschaftsWoche hat BMW gefordert, die Gespräche in den VDA zu integrieren.

von Martin Seiwert

Daimler-Chef und der Diesel: Was die Eskalation der Abgasaffäre für Zetsche bedeutet

Daimler-Chef und der Diesel

Was die Eskalation der Abgasaffäre für Zetsche bedeutet

Daimler-Chef Dieter Zetsche wird gefeiert wie ein Popstar der deutschen Wirtschaft. Doch der Abgasskandal könnte jetzt sein Image ramponieren – und nicht nur das.

von Annina Reimann, Martin Seiwert

Volkswagen: Wie Kronzeugen die Vorstände in der Diesel-Affäre belasten

Volkswagen

Premium Wie Kronzeugen die Vorstände in der Diesel-Affäre belasten

Ehemalige VW-Mitarbeiter werden zu Geiseln der Justiz: Um ihre Strafen zu reduzieren, sollen sie Vorgesetzte belasten. Dem Vorstand drohen unruhige Zeiten.

von Andreas Macho, Annina Reimann, Martin Seiwert

Abgasskandal: Wertverluste deutscher Diesel gehen in die Milliarden

Abgasskandal

exklusiv Wertverluste deutscher Diesel gehen in die Milliarden

In einer Studie für die WirtschaftsWoche hat das CAR-Institut der Universität Duisburg-Essen berechnet, wie viel Geld deutsche Besitzer von Diesel durch den Abgasskandal verlieren. Die Schäden gehen in die Milliarden.

von Martin Seiwert

Die Zukunft des Autos: Nadelstiche für BMW, Daimler und Co.

Die Zukunft des Autos

PremiumKommentar Nadelstiche für BMW, Daimler und Co.

Mutige Ansage von Volvo: Der chinesisch-schwedische Autobauer verabschiedet sich vom Verbrenner.

von Martin Seiwert

Diesel: Dobrindt plant „Luftqualitäts“-Fonds

Diesel

exklusiv Dobrindt plant „Luftqualitäts“-Fonds

Auf dem Nationalen Diesel Forum wollen Verkehrsminister Dobrindt und Umweltministerin Hendricks Maßnahmen zur Rettung des Diesel beschließen. Auch ein Fonds zur Verbesserung der Luftqualität ist geplant.

von Christian Schlesiger, Martin Seiwert

Autobranche: Endspiel um den Diesel

Autobranche

Premium Endspiel um den Diesel

Mit allen Mitteln kämpft die Industrie für eine Zukunft ihrer lukrativsten Technik – der Diesel soll nach ihrem Willen nicht sterben. Doch die Schlacht scheint aussichtslos, der Markt hat entschieden.

von Konrad Fischer, Matthias Kamp, Christian Schlesiger, Cordula Tutt, Martin Seiwert, Silke Wettach

Kohlendioxid in Abgas-Tests: Großzügige Regeln lassen fast alle Autos bestehen

Kohlendioxid in Abgas-Tests

Großzügige Regeln lassen fast alle Autos bestehen

Laut Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt liegen die CO2-Werte fast aller Autos im grünen Bereich. Ein großzügiges Gesetz macht es möglich.

von Annina Reimann, Christian Schlesiger, Martin Seiwert, Silke Wettach

Direkt vom Startbildschirm zu Wiwo.de

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×