WirtschaftsWoche

MenüZurück
Wird geladen.

Martin Seiwert

  • Redakteur

Martin Seiwert ist als Redakteur im Ressort Unternehmen & Märkte der WirtschaftsWoche verantwortlich für die Themenbereiche Maschinenbau und Automobilindustrie sowie die Koordination aktueller Themen. Zuvor verantwortete er als New York-Korrespondent die Wirtschafts-, Börsen- und Politikberichterstattung der WirtschaftsWoche aus Nordamerika. Martin Seiwert ist Diplomingenieur für Umweltmanagement. Während des Studiums arbeitete er als Reporter für Tageszeitungen und Rundfunksender und war als Buchautor tätig, danach absolvierte er ein Volontariat in der Verlagsgruppe Handelsblatt. Anschließend ging er als Redakteur zum Handelsblatt Fachverlag und wechselte zur WirtschaftsWoche.

Bücher: Die Mitte von Nirgendwo (Schweizer Verlagshaus Zürich, Bastei Lübbe, Reader’s Digest); Preise: Herbert Quandt Medien-Preis, Journalist des Jahres (Wirtschaft), Deutscher Journalistenpreis (Lobende Erwähnung, Nominierung), Jean-Walter-Preis (ZIS-Stiftung Salem)

Martin Seiwert is an editor of WirtschaftsWoche. He is responsible for the coverage of the global automotive and mechanical engineering industry as well as the coordination of news reports. Previously he covered the economic, stock market and policy reporting from North America as the head of the New York Office of WirtschaftsWoche. Martin Seiwert holds a master’s degree in engineering and sustainability. During his university studies he worked as a reporter for newspapers and radio stations and as a book author. After completing his qualification as an economic journalist in the Handelsblatt Publishing Group he worked as an editor for the group. Handelsblatt Publishing Group is one of the largest German media companies for economics. WirtschaftsWoche (“Business Week”), published by Handelsblatt Publishing Group, is the leading business weekly in Germany.

Books: Die Mitte von Nirgendwo (Schweizer Verlagshaus Zurich, Bastei Lübbe, Reader’s Digest); Awards: Herbert Quandt Media Award, Journalist of the Year (Business), German Journalist Award (honorable mention, nomination), Jean-Walter-Award (ZIS Foundation Salem)

Weitere Artikel dieses Autors

Volkswagen: Was Piëchs Ausstiegs-Pläne bedeuten

Volkswagen

Was Piëchs Ausstiegs-Pläne bedeuten

Der Ausstieg Ferdinand Piëchs bei VW zeichnet sich ab – und sein Bruch mit Konzern und Familie hinterlässt viele offene Fragen. Was den Hauptinvestor von Volkswagen in den kommenden Tagen beschäftigen wird.

von Sebastian Schaal, Martin Seiwert

Volkswagen: Audi im Auge des Sturms

Volkswagen

PremiumKommentar Audi im Auge des Sturms

Wenn VW irgendwann wieder über Autos statt Skandale reden möchte, muss jetzt alles auf den Tisch.

von Martin Seiwert

GM-Präsident Dan Ammann: Der Mann hinter dem Opel-Deal

GM-Präsident Dan Ammann

Der Mann hinter dem Opel-Deal

Opels Schicksal hängt an GM-Mann Dan Ammann. Für den früheren Investmentbanker zählt vor allem der Profit. Wer ist der Mann, der Opel verkauft?

von Martin Seiwert, Annina Reimann

Audi im Abgasskandal: Neue Enthüllungen bringen nicht nur Stadler in Bedrängnis

Audi im Abgasskandal

Neue Enthüllungen bringen nicht nur Stadler in Bedrängnis

Ein früherer Audi-Manager will sich im Abgasskandal nicht zum Sündenbock machen lassen. Er läuft vor Gericht Sturm gegen Audi – und bringt mit seinem hoch brisanten Insiderwissen die halbe Autoindustrie in Bedrängnis.

von Martin Seiwert

VW-Abgasskandal: Die undurchsichtige Rolle von Avi Primor

VW-Abgasskandal

Die undurchsichtige Rolle von Avi Primor

Israels früherer Botschafter Avi Primor soll den ehemaligen VW-Patriarchen Ferdinand Piëch schon früh vor dem Dieselskandal gewarnt haben. Wer ist der Mann, der in der deutschen Wirtschaft so manchen Faden zieht?

von Martin Seiwert, Melanie Bergermann, Jürgen Berke, Hans Jakob Ginsburg

Compliance-Chefin verlässt VW: Warum Hohmann-Dennhardts Abgang tief blicken lässt

Compliance-Chefin verlässt VW

Premium Warum Hohmann-Dennhardts Abgang tief blicken lässt

Nach nur einem Jahr nimmt Christine Hohmann-Dennhardt in Wolfsburg ihren Hut. Der Abgang der Compliance-Chefin ist noch ein Indiz dafür, dass der Vorstand den Dieselskandal nicht lückenlos klären will.

von Martin Seiwert, Annina Reimann

VW: Israelische Geheimdienstkreise vermutlich in VW-Abgasskandal involviert

VW

exklusiv Israelische Geheimdienstkreise vermutlich in VW-Abgasskandal involviert

Yuval Diskin, ehemaliger Chef des israelischen Inlandsgeheimdienstes Schin Bet, spielte nach Recherchen der WirtschaftsWoche eine wichtige Rolle im VW-Abgasskandal.

von Jürgen Berke, Martin Seiwert

Abgang von Hohmann-Dennhardt: VW wird zum Inbegriff einer Skandal-Firma

Abgang von Hohmann-Dennhardt

Kommentar VW wird zum Inbegriff einer Skandal-Firma

Nach nur einem Jahr wirft Christine Hohmann-Dennhardt bei VW hin. Wenn es ganz schlecht läuft für VW, heizt ihr Ausscheiden Dieselgate weiter an. Es droht ein Skandal nach dem Skandal, und es wäre nicht der erste.

von Martin Seiwert

Europa: Ein zweifelhafter Kandidat fürs EU-Parlament

Europa

Ein zweifelhafter Kandidat fürs EU-Parlament

Der Italiener Antonio Tajani soll nächster Präsident des Europäischen Parlaments werden. Er gilt als inkompetent - und ist hoch belastet durch den VW-Skandal.

von Martin Seiwert, Silke Wettach

Antonio Tajani: Favorit für Amt des EU-Parlamentspräsidenten vertuschte VW-Skandal

Antonio Tajani

exklusiv Favorit für Amt des EU-Parlamentspräsidenten vertuschte VW-Skandal

Antonio Tajani, Kandidat der EVP-Fraktion im Europaparlament und Favorit bei der Wahl des neuen Parlamentspräsidenten am 17. Januar, gerät wegen seiner Verwicklung in den VW-Abgasskandal weiter unter Druck.

von Martin Seiwert

Direkt vom Startbildschirm zu Wiwo.de

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm hinzu“

×