WirtschaftsWoche

MenüZurück
Wird geladen.

Karriere

Der Aufstieg auf der Karriereleiter wird von umtriebigen Kollegen und kurzsichtigen Vorgesetzten versperrt? Wir zeigen Ihnen, wie Sie nach oben kommen.

Arbeitsorganisation: Freizeit ist die neue Währung

Arbeitsorganisation

Freizeit ist die neue Währung

Viele Angestellte wünschen sich flexible Arbeitszeiten. Unternehmen reagieren - und bieten ganz schön viel.

von Jan Guldner, Lin Freitag, Bert Losse, Kristin Schmidt, Claudia Tödtmann

Erkenne dich selbst: Warum so viele Manager auf Self-Awareness setzen

Erkenne dich selbst

Warum so viele Manager auf Self-Awareness setzen

Vom Start-up bis zum Konzern greift der Self-Awareness-Hype um sich. Wer es mit der Innenschau nicht übertreibt, kann tatsächlich interessante Erkenntnisse gewinnen - über sich und andere.

von Jan Guldner

Mindful Leadership : Für mehr Achtsamkeit im Alltag

Mindful Leadership

Für mehr Achtsamkeit im Alltag

Unternehmen wie Google, Robert Bosch und Continental setzen auf Achtsamkeitstraining im stressigen Alltag. Gemeinsam mit "Year of the X" ist die WirtschaftsWoche der Frage nachgegangen, wie wir entspannter arbeiten.

Rolf Dobelli: Warum Gelassenheit die Karriere befeuert

Rolf Dobelli

Interview Warum Gelassenheit die Karriere befeuert

Der Bestsellerautor Rolf Dobelli erklärt in seinem neuen Buch, weshalb wir ohne innere Ruhe erfolglos bleiben – und wieso der Verzicht auf Nachrichten dabei hilft, ein gutes Leben zu führen.

von Daniel Rettig

Resilienz: Die Auszeit ist die wichtigste Zeit des Tages

Resilienz

Die Auszeit ist die wichtigste Zeit des Tages

Management ist ein Marathon, kein Sprint. Regelmäßige, am besten tägliche Auszeiten, helfen besser als seltenere, aber längere Sabbaticals, um im Beruf leistungsfähig zu sein.

von Saskia Eversloh

Neujahrsvorsätze: So wird 2018 zum Erfolg

Neujahrsvorsätze

So wird 2018 zum Erfolg

Mit dem Jahreswechsel versuchen viele Menschen, ihrem Leben eine neue Richtung zu geben. Die Forschung von Ökonomen und Psychologen kann dabei helfen, die guten Vorsätze fürs neue Jahr auch wirklich einzuhalten.

von Jan Guldner

2018: Warum scheitern gute Vorsätze so oft?

2018

Warum scheitern gute Vorsätze so oft?

Neujahrsvorsätze werden schnell gefasst - und ebenso schnell wieder aufgegeben. Wieso eigentlich? Psychologen habe eine Erklärung.

Gute Vorsätze: So starten Führungskräfte gesund ins Neue Jahr

Gute Vorsätze

So starten Führungskräfte gesund ins Neue Jahr

Man startet mit guten Vorsätzen ins Neue Jahr, um spätestens Mitte Januar von der Realität eingeholt zu werden. Deshalb lieber keine Vorsätze fassen, sondern Kleinigkeiten im Alltag verändern.

Rhetorik-Tipps: Feilschen wie ein Gebrauchtwagenhändler

Rhetorik-Tipps

Feilschen wie ein Gebrauchtwagenhändler

Verhandeln für Anfänger: Was Sie von einem Spielerberater, einem Einkäufer und einem Gebrauchtwagenhändler lernen können – und wie man eine Heizung strategisch einsetzt.

von Fulya Çayir

Rhetorik: Sieben Erfolgsfaktoren für die perfekte Rede

Rhetorik

Sieben Erfolgsfaktoren für die perfekte Rede

Die Macher der Ideenkonferenz Ted propagieren einen besonderen Vortragsstil. Ted-Chef Anderson beispielsweise verwandelt noch so dröge Themen in packende Vorträge. Was sich jeder Redner davon abschauen kann.

von Kristin Schmidt

Direkt vom Startbildschirm zu Wiwo.de

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×