WirtschaftsWoche

MenüZurück
Wird geladen.

Politische Debatte

Wie geht es weiter mit Europa? Ist der Kapitalismus am Ende? Umbrüche in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft befeuern die öffentliche Diskussion.

Knauß kontert: Die gespaltene Wirklichkeit der Deutschen

Knauß kontert

kolumne Die gespaltene Wirklichkeit der Deutschen

Mit der Wirtschaftslage sind die Deutschen hoch zufrieden. Trotzdem sind sie politisch verunsichert. Denn ihre Sorgen sind nicht ökonomischer Natur. Die politische Klasse der Nach-Merkel-Ära wird das lernen müssen.

von Ferdinand Knauß

"Zeichen der Zeit noch nicht erkannt": Wirtschaft kritisiert fehlende Entlastung durch GroKo-Sondierer

"Zeichen der Zeit noch nicht erkannt"

Wirtschaft kritisiert fehlende Entlastung durch GroKo-Sondierer

Das Ergebnis der Sondierungen von Union und SPD gefährdet aus Sicht der Wirtschaft die Wettbewerbsfähigkeit deutscher Unternehmen.

Große Koalition: Wer von den Plänen profitiert - und wer verliert

Große Koalition

Wer von den Plänen profitiert - und wer verliert

Die Einigung auf die Eckpunkte einer möglichen Großen Koalition stehen fest. Wo kaum zu finanzierende Milliardenlasten drohen, warum die Bürger bei der Steuer verlieren, wie es um Bildung und Digitalisierung steht.

von Marc Etzold, Max Haerder, Christian Ramthun, Christian Schlesiger, Thomas Schmelzer

GroKo: In der Einigung steckt viel Union, wenig SPD

GroKo

video In der Einigung steckt viel Union, wenig SPD

Die Sondierungsgespräche sind abgeschlossen. Die WiWo-Experten Elisabeth Niejahr und Sven Böll erklären im Video die Einigung von Schulz, Merkel und Seehofer - und ob eine Koalition wirklich zustande kommen kann.

Historiker Nolte: "Populismus ist nicht mit Geld zu bekämpfen"

Historiker Nolte

PremiumInterview "Populismus ist nicht mit Geld zu bekämpfen"

Die heutige Lage sei mit der Zwischenkriegszeit vergleichbar, sagt Paul Nolte. Der Berliner Historiker über das Dilemma der Konsensdemokratie, die Krise der Volksparteien und das Auseinanderdriften der Mittelschicht.

von Elisabeth Niejahr, Max Haerder

Europäische Union: Wie Deutschland ohne Regierung die EU lähmt

Europäische Union

Premium Wie Deutschland ohne Regierung die EU lähmt

Die langsame Regierungsbildung in Berlin bremst den Politikbetrieb in Brüssel. Ohne Deutschland können dort keine wichtigen Entscheidungen getroffen werden. Wo das besonders schadet.

von Silke Wettach

Knauß kontert: Die CSU und ein verschwiegener Wettbewerb

Knauß kontert

kolumne Die CSU und ein verschwiegener Wettbewerb

Die CSU bringt mit der Forderung nach weniger Sozialleistungen für Asylbewerber eine zu oft verschwiegene Realität in die Sondierungsgespräche ein: Deutschland ist in Europa konkurrenzlos attraktiv für Armutszuwanderung.

von Ferdinand Knauß

CSU-Klausurtagung in Seeon: Die CSU übernimmt die Rolle der FDP

CSU-Klausurtagung in Seeon

Premium Die CSU übernimmt die Rolle der FDP

Mit Steuersenkungen, dem Ruf nach "bürgerlicher Freiheit" und einem strammen Rechtsstaatskurs will die CSU bei den anstehenden GroKo-Gesprächen punkten. Die Klausurtagung im bayerischen Kloster Seeon dient dem Aufwärmen.

von Christian Ramthun

Vor den Sondierungen: SPD und CSU fordern – die CDU schweigt

Vor den Sondierungen

SPD und CSU fordern – die CDU schweigt

Die GroKo-Spitzen laufen sich für die Sondierungen zur Fortsetzung ihrer Koalition warm. Konfliktträchtige Forderungen zu Einwanderung und Bildung kommen von SPD und CSU, nur die CDU hält sich auffallend zurück.

von Ferdinand Knauß, Christian Ramthun, Max Haerder

Knauß kontert: Die 68er und der beschleunigte Kapitalismus

Knauß kontert

Die 68er und der beschleunigte Kapitalismus

2018 werden sich die 68er noch einmal selbstgerecht feiern. Sie halten sich für links. Aber die damals entstandene neue hedonistische Linke entfremdete sich von den Arbeitern und gab dem Konsumkapitalismus neuen Schwung.

von Ferdinand Knauß

Direkt vom Startbildschirm zu Wiwo.de

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×