WirtschaftsWoche

MenüZurück
Wird geladen.

Die Verlierer des TÜV Report 2018

Ganz schlimme Gebrauchte

  Wie jedes Jahr kürt der TÜV Report wieder die Mängelzwerge und tadelt Sorgenkinder. Unter den Siegern und Verlierern der Gebrauchtwagen-Bestandsaufnahme tummeln sich viele übliche Verdächtige. Und einige Überraschungen.

  • zurück
  • 1 von 11
  • vor
Ganz schön peinlich für Kia: Unter den nur zwei bis drei Jahre alten PKW schneidet das stylishe SUV Sportage von allen TÜV-Geprüften am schlechtesten ab. Schon 11,5 Prozent erhebliche Mängel stellt der TÜV bei dem Fahrzeug mit durchschnittlich 43.000 km Laufleistung fest, wenn es zum ersten Mal zur Hauptuntersuchung muss. Nur gut, dass Kia sieben Jahre Garantie gewährt. Presse

Quelle: Presse

Ganz schön peinlich für Kia: Unter den nur zwei bis drei Jahre alten PKW schneidet das stylishe SUV Sportage von allen TÜV-Geprüften am schlechtesten ab. Schon 11,5 Prozent erhebliche Mängel stellt der TÜV bei dem Fahrzeug mit durchschnittlich 43.000 km Laufleistung fest, wenn es zum ersten Mal zur Hauptuntersuchung muss. Nur gut, dass Kia sieben Jahre Garantie gewährt.

Nur wenig besser als der bei den Dreijährigen Letztplatzierte Kia Sportage schneiden folgende Kandidaten im TÜV-Report ab: Kia Sorento (Mängelquote: 11,2 Prozent), Chevrolet Captiva (hier im Bild, Mängelquote: 11%), Chevrolet Spark (10,6%), Fiat Punto (10,5%) und Dacia Logan (9,8%). Link: Eine Übersicht über die Mängelquoten aller Sieger und Verlierer im TÜV Report 2018. Presse

Quelle: Presse

Nur wenig besser als der bei den Dreijährigen Letztplatzierte Kia Sportage schneiden folgende Kandidaten im TÜV-Report ab: Kia Sorento (Mängelquote: 11,2 Prozent), Chevrolet Captiva (hier im Bild, Mängelquote: 11%), Chevrolet Spark (10,6%), Fiat Punto (10,5%) und Dacia Logan (9,8%).

Link: Eine Übersicht über die Mängelquoten aller Sieger und Verlierer im TÜV Report 2018.

Bei den fünf Jahre alten Fahrzeugen belegt der Peugeot 206 den hintersten Rang der TÜV-geprüften Kandidaten. Die Mängelquote bei dem kompakten Franzosen beträgt stolze 20,6 Prozent. Auf den Plätzen folgen: Dacia Logan (ebenfalls 20,6%), VW Sharan (18,5%), Renault Kangoo (17,8%), Seat Alhambra (17,4%), und Dacia Duster (16,8%). Presse

Quelle: Presse

Bei den fünf Jahre alten Fahrzeugen belegt der Peugeot 206 den hintersten Rang der TÜV-geprüften Kandidaten. Die Mängelquote bei dem kompakten Franzosen beträgt stolze 20,6 Prozent. Auf den Plätzen folgen: Dacia Logan (ebenfalls 20,6%), VW Sharan (18,5%), Renault Kangoo (17,8%), Seat Alhambra (17,4%), und Dacia Duster (16,8%).

Chevrolet mit Aveo und Matiz ( ehemals ein Daewoo) tragen bei den sieben und neun Jahre alten Fahrzeugen die rote Laterne. Rund ein Drittel der Kleinstwagen fällt bei der HU durch, teilweise mit nur teuer zu behebenden Schäden. Nur die Hälfte der vorgeführten Wagen besteht die TÜV-Prüfung auf Anhieb. So gesehen ist es leicht zu verschmerzen, dass sich die ehemalige Opel-Mutter GM mit der Marke Chevrolet vom deutschen Markt (bis auf Corvette und Camaro) zurückgezogen hat. Auf den Plätzen folgen bei den 7 und 9 Jahre alten schlechtesten Fahrzeugen: Citroen C4, Dacia Logan, Renault Kangoo, Fiat Panda, Renault Megane, Dacia Sandero und Renault Twingo, allesamt mit Mängelquoten von mindestens 25,5% bis schlechtestens 35,8 Prozent. Hersteller

Quelle: Hersteller

Chevrolet mit Aveo und Matiz ( ehemals ein Daewoo) tragen bei den sieben und neun Jahre alten Fahrzeugen die rote Laterne. Rund ein Drittel der Kleinstwagen fällt bei der HU durch, teilweise mit nur teuer zu behebenden Schäden. Nur die Hälfte der vorgeführten Wagen besteht die TÜV-Prüfung auf Anhieb. So gesehen ist es leicht zu verschmerzen, dass sich die ehemalige Opel-Mutter GM mit der Marke Chevrolet vom deutschen Markt (bis auf Corvette und Camaro) zurückgezogen hat.

Auf den Plätzen folgen bei den 7 und 9 Jahre alten schlechtesten Fahrzeugen: Citroen C4, Dacia Logan, Renault Kangoo, Fiat Panda, Renault Megane, Dacia Sandero und Renault Twingo, allesamt mit Mängelquoten von mindestens 25,5% bis schlechtestens 35,8 Prozent.

Über alle Altersklasse hinweg wies rund jeder fünfte HU-Kandidat bei einer TÜV-Untersuchung erhebliche Mängel auf. Im Vergleich zum Vorjahr stieg diese Quote leicht um 0,2 auf 19,9%. Gehäuft gab es Probleme bei Bremsen, Fahrwerk, Auspuffanlagen und Beleuchtung. Bei 66,1% der Hauptuntersuchungen gab es keine Beanstandungen. Insgesamt eine positive Entwicklung. 2016 wiesen noch 22,6% der Fahrzeuge erhebliche Mängel auf, fehlerfrei waren 63,7% der Autos. Presse

Quelle: Presse

Über alle Altersklasse hinweg wies rund jeder fünfte HU-Kandidat bei einer TÜV-Untersuchung erhebliche Mängel auf. Im Vergleich zum Vorjahr stieg diese Quote leicht um 0,2 auf 19,9%. Gehäuft gab es Probleme bei Bremsen, Fahrwerk, Auspuffanlagen und Beleuchtung. Bei 66,1% der Hauptuntersuchungen gab es keine Beanstandungen. Insgesamt eine positive Entwicklung. 2016 wiesen noch 22,6% der Fahrzeuge erhebliche Mängel auf, fehlerfrei waren 63,7% der Autos.

Bei den Elfjährigen stehen mit Ka und Galaxy gleich zwei Ford-Baureihen am Ende des Rankings. Während bei den zwei- bis dreijährigen Gebrauchtwagen in Deutschland die Mängelquote mit durchschnittlich 5,8 Prozent um ein vielfaches niedriger liegt als der Durchschnitt, verhält es sich bei älteren Fahrzeigen genau umgekehrt. Mit steigendem Alter nimmt die Häufigkeit sicherheits- und umweltrelevanter Mängel dramatisch zu: Bei den über elfjährigen Pkw haben bereits über ein Viertel (26,5 Prozent) erhebliche Mängel, bei den Mängelriesen sind es sogar fast 40 Prozent. Hersteller

Quelle: Hersteller

Bei den Elfjährigen stehen mit Ka und Galaxy gleich zwei Ford-Baureihen am Ende des Rankings. Während bei den zwei- bis dreijährigen Gebrauchtwagen in Deutschland die Mängelquote mit durchschnittlich 5,8 Prozent um ein vielfaches niedriger liegt als der Durchschnitt, verhält es sich bei älteren Fahrzeigen genau umgekehrt.

Mit steigendem Alter nimmt die Häufigkeit sicherheits- und umweltrelevanter Mängel dramatisch zu: Bei den über elfjährigen Pkw haben bereits über ein Viertel (26,5 Prozent) erhebliche Mängel, bei den Mängelriesen sind es sogar fast 40 Prozent.

Augen auf bei gebrauchten Dacia Logan. Der Rumäne mag in der Anschaffung richtig billig sein, spätestens beim TÜV kommt aber höchstwahrscheinlich das dicke Ende: Jeder fünfte Logan fällt schon bei der zweiten HU durch. In allen Kategorien – vom Fahrwerk über Bremsen und Beleuchtung bis zum Motor – muss man mit teils erheblichen Mängel schon in jungen Jahren rechnen. Bei den 3-, 7- und bis 9-Jährigen liegt der Mängelriese jeweils auf dem dritten Rang, bei den 5-Jährigen sogar auf dem zweiten Verlierer-Rang. Bei seinen Brüdern Sandero und Duster ist es nicht ganz so schlimm, in der Mängel-Top-Ten findet man sich aber immer. PR

Quelle: PR

Augen auf bei gebrauchten Dacia Logan. Der Rumäne mag in der Anschaffung richtig billig sein, spätestens beim TÜV kommt aber höchstwahrscheinlich das dicke Ende: Jeder fünfte Logan fällt schon bei der zweiten HU durch. In allen Kategorien – vom Fahrwerk über Bremsen und Beleuchtung bis zum Motor – muss man mit teils erheblichen Mängel schon in jungen Jahren rechnen. Bei den 3-, 7- und bis 9-Jährigen liegt der Mängelriese jeweils auf dem dritten Rang, bei den 5-Jährigen sogar auf dem zweiten Verlierer-Rang.

Bei seinen Brüdern Sandero und Duster ist es nicht ganz so schlimm, in der Mängel-Top-Ten findet man sich aber immer.

Im Alter ein Wackelkandidat bei der Hauptuntersuchung: Renault Kangoo Seit 2008 erfreut der Kangoo II Familien und Handwerker mit viel Nutzwert zum günstigen Preis. Wer den Traum vom Raum will, muss sich allerdings mit einigen Schwachpunkten arrangieren. Bereits junge Exemplare schwächeln überdurchschnittlich oft in fast allen TÜV_untersuchungsrelevanten Bereichen. Bei Bremsen, Lenkung und den Antriebswellen Ärger geben. Auch die Stoßdämpfer und Federn müssen oftmals schon nach fünf Jahren ersetzt werden. Später sind häufig auch die Achsen fällig. Ab einem Fahrzeugalter von 5 Jahren hat der Kangoo in vier Altersklassen ein Abo bei den Mängelriesen, mit einer Mängelquote von 17,8 bis 34 Prozent. Presse

Quelle: Presse

Im Alter ein Wackelkandidat bei der Hauptuntersuchung: Renault Kangoo

Seit 2008 erfreut der Kangoo II Familien und Handwerker mit viel Nutzwert zum günstigen Preis. Wer den Traum vom Raum will, muss sich allerdings mit einigen Schwachpunkten arrangieren.

Bereits junge Exemplare schwächeln überdurchschnittlich oft in fast allen TÜV_untersuchungsrelevanten Bereichen. Bei Bremsen, Lenkung und den Antriebswellen Ärger geben. Auch die Stoßdämpfer und Federn müssen oftmals schon nach fünf Jahren ersetzt werden. Später sind häufig auch die Achsen fällig.

Ab einem Fahrzeugalter von 5 Jahren hat der Kangoo in vier Altersklassen ein Abo bei den Mängelriesen, mit einer Mängelquote von 17,8 bis 34 Prozent.

Dass sich unter den Siegern wieder die üblichen Verdächtigen befinden, beweist der aktuelle TÜV Report ebenfalls. So bestätigt sich das solide Image der Mercedes auf ein Neues. In der Klasse drei Jahre alter Fahrzeuge ging der Mercedes SLK als Gesamtsieger hervor, mit einer Mängelquote von nur 2,0 Prozent. Presse

Quelle: Presse

Dass sich unter den Siegern wieder die üblichen Verdächtigen befinden, beweist der aktuelle TÜV Report ebenfalls. So bestätigt sich das solide Image der Mercedes auf ein Neues. In der Klasse drei Jahre alter Fahrzeuge ging der Mercedes SLK als Gesamtsieger hervor, mit einer Mängelquote von nur 2,0 Prozent.

Bei den Fünfjährigen konnte sich mit der B-Klasse ebenfalls ein Sternträger an die Spitze setzen. Die B-Klasse ist beim TÜV-Report 2018 Gesamt-Dritter geworden, mit einer Mängelquote von nur 3,9%, obwohl bei der ersten HU des Modells laut TÜV durchschnittlich schon 40.000 km Laufleistung absolviert sind. „Die Hersteller Mercedes und Porsche bleiben auch 2018 das Maß der Dinge beim TÜV-Report“, sagte Joachim Bühler, Geschäftsführer des VdTÜV, zu den Ergebnissen. Presse

Quelle: Presse

Bei den Fünfjährigen konnte sich mit der B-Klasse ebenfalls ein Sternträger an die Spitze setzen.

Die B-Klasse ist beim TÜV-Report 2018 Gesamt-Dritter geworden, mit einer Mängelquote von nur 3,9%, obwohl bei der ersten HU des Modells laut TÜV durchschnittlich schon 40.000 km Laufleistung absolviert sind.

„Die Hersteller Mercedes und Porsche bleiben auch 2018 das Maß der Dinge beim TÜV-Report“, sagte Joachim Bühler, Geschäftsführer des VdTÜV, zu den Ergebnissen.

Der Porsche 911 Carrera S von 2006: Bei betagteren Fahrzeugen ist durchgehend der Porsche 911 Soliditäts-Meister. Der Schwabe belegt in den drei Altersklassen zwischen 7 und 11 Jahren jeweils die Spitzenposition. Seine Mängelquote liegt durchschnittlich bei sehr guten 6,5% (7 Jahre altes Fahrzeug), 10,6% (bis 9 Jahre), und 12,2% (bis 11 Jahre). Zum Vergleich: Bei den über elfjährigen Pkw haben durchschnittlich bereits über ein Viertel (26,5%) erhebliche Mängel, bei den Mängelriesen sind es sogar fast 40%. Hersteller

Quelle: Hersteller

Der Porsche 911 Carrera S von 2006: Bei betagteren Fahrzeugen ist durchgehend der Porsche 911 Soliditäts-Meister. Der Schwabe belegt in den drei Altersklassen zwischen 7 und 11 Jahren jeweils die Spitzenposition. Seine Mängelquote liegt durchschnittlich bei sehr guten 6,5% (7 Jahre altes Fahrzeug), 10,6% (bis 9 Jahre), und 12,2% (bis 11 Jahre).

Zum Vergleich: Bei den über elfjährigen Pkw haben durchschnittlich bereits über ein Viertel (26,5%) erhebliche Mängel, bei den Mängelriesen sind es sogar fast 40%.

  • zurück
  • 1 von 11
  • vor

Direkt vom Startbildschirm zu Wiwo.de

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×