WirtschaftsWoche

MenüZurück
Wird geladen.
Agentur WirtschaftsWoche

AP 

  • Nachrichtenagentur

    Weitere Artikel dieses Autors

    Jared Kushner zur Russland-Affäre: "Ich hatte keine rechtswidrigen Kontakte"

    Jared Kushner zur Russland-Affäre

    "Ich hatte keine rechtswidrigen Kontakte"

    Donald Trumps Schweigersohn habe sich nichts zuschulden kommen lassen, heißt es in Erklärung, die er vor Ausschüssen des US-Kongresses verlesen möchte. Absprachen mit Moskau? Habe es nie gegeben.

    Katar-Krise: Erdogan auf Vermittlungsmission

    Katar-Krise

    Erdogan auf Vermittlungsmission

    Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan ist zu einem zweitägien Besuch in den Mittleren Osten gereist, um in der Katar-Krise zu vermitteln. Die Türkei ist ein enger Verbündeter Katars.

    Russland-Sonderermittler: Trumps Anwälte untersuchen Team von Robert Mueller

    Russland-Sonderermittler

    Trumps Anwälte untersuchen Team von Robert Mueller

    Russland-Sonderermittler Robert Mueller nimmt Donald Trumps Geschäfte mit der Deutschen Bank genauer unter die Lupe. Prompter Gegenschlag: Trump lässt jetzt mögliche Interessenskonflikte Muellers untersuchen.

    Konflikt mit dem Iran : USA verhängen neue Sanktionen

    Konflikt mit dem Iran

    USA verhängen neue Sanktionen

    Obwohl die US-Regierung Teheran erneut bescheinigt hat, die Bedingungen des Atomdeals einzuhalten, hat sie nun neue Sanktionen gegen den Iran verhängt. Präsident Donald Trump setzt damit eine Doppelstrategie um.

    Trump will Neustart : Aus für republikanisches US-Gesundheitsgesetz

    Trump will Neustart

    Aus für republikanisches US-Gesundheitsgesetz

    Der US-Präsident spricht sich für einen klaren Schnitt aus: Obamacare erst abschaffen, anschließend an einem Ersatz arbeiten. So sieht das auch der Mehrheitsführer im Senat.

    Verfeindete Staaten: Südkorea bietet Nordkorea Gespräche an

    Verfeindete Staaten

    Südkorea bietet Nordkorea Gespräche an

    Um Spannungen an der Grenze zu begegnen, hat die südkoreanische Regierung Nordkorea Gespräche angeboten. Die Verhandlungen sollten am kommenden Freitag in dem Grenzdorf Panmunjom stattfinden.

    Mexiko: Geraubtes Benzin ist ein Milliarden-Geschäft

    Mexiko

    Geraubtes Benzin ist ein Milliarden-Geschäft

    Mexikanische Banden haben ein neues Geschäftsfeld: Sie zapfen Pipelines an und stehlen Benzin. Die Polizei ist oft machtlos, denn die Kriminellen sind schwer bewaffnet. Den Mineralölkonzernen entstehen Milliardenschäden.

    Bericht

    2016 wurden mindestens 200 Umweltschützer getötet

    Im vergangenen Jahr sind weltweit mindestens 200 Umweltschützer ermordet worden. Dies sei die höchste Zahl, die bislang registriert wurde, schrieb die Organisation Global Witness in ihrem Bericht für 2016.

    Pariser Verwaltungsgerichtshof: Google muss in Frankreich keine Steuern nachzahlen

    Pariser Verwaltungsgerichtshof

    Google muss in Frankreich keine Steuern nachzahlen

    Google muss in Frankreich keine 1,1 Milliarden Euro an Steuern nachzahlen, das entschied der Pariser Verwaltungsgerichtshof. Das Gericht argumentierte, Google habe keine dauerhafte Niederlassung in Frankreich.

    USA: Nominierter FBI-Direktor verspricht Unabhängigkeit

    USA

    Nominierter FBI-Direktor verspricht Unabhängigkeit

    Der nominierte FBI-Direktor Christopher Wray verspricht vor dem US-Senat seine Unabhängigkeit.

    Direkt vom Startbildschirm zu Wiwo.de

    Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

    Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

    ×