WirtschaftsWoche

MenüZurück
Wird geladen.
Agentur WirtschaftsWoche

AP 

  • Nachrichtenagentur

    Weitere Artikel dieses Autors

    Trumps Schwiegersohn: Kushner suchte geheimen Draht nach Moskau

    Trumps Schwiegersohn

    Kushner suchte geheimen Draht nach Moskau

    Der Schwiegersohn des US-Präsidenten Trump hatte anscheinend engere Kontakte zum Kreml als bisher bekannt. Er wollte einem Zeitungsbericht zufolge über diplomatische Einrichtungen direkt mit dem Kreml kommunizieren.

    G7-Gipfeltreffen: Die USA blockieren Pläne für die Flüchtlingskrise

    G7-Gipfeltreffen

    Die USA blockieren Pläne für die Flüchtlingskrise

    Trump brüskiert Gastgeber Italien auf dem G7-Gipfel. Der US-Präsident blockt einen Plan der Italiener zum Umgang mit der Flüchtlingskrise. Statt Chancen der Zuwanderung sehen die USA die Gefahren.

    Manchester-Attentat: Angreifer soll sich von Mutter verabschiedet haben

    Manchester-Attentat

    Angreifer soll sich von Mutter verabschiedet haben

    Laut einer lybischen Anti-Terror-Einheit soll sich der Attentäter von Manchester vor der Tat von seiner Mutter verabschiedet haben. Die lybischen Ermittler glauben laut einem Sprecher, der Täter habe allein gehandelt.

    US-Lecks nach Manchester-Anschlag: May will Trump zur Rede stellen

    US-Lecks nach Manchester-Anschlag

    May will Trump zur Rede stellen

    Nach dem Terroranschlag von Manchester wird die Zusammenarbeit von Großbritannien und den USA auf eine harte Probe gestellt. Wurden wichtige Erkenntnisse durchgestochen?

    Frankreich: Macron will Ausnahmezustand verlängern

    Frankreich

    Macron will Ausnahmezustand verlängern

    Seit der Pariser Terrornacht im November 2015 gilt in Frankreich der Ausnahmezustand. Der neue französische Präsident kündigt nun eine weitere Verlängerung an.

    US-Präsident Trump: Republikaner kritisieren Haushaltsentwurf

    US-Präsident Trump

    Republikaner kritisieren Haushaltsentwurf

    Den Anfang macht ein 4,1 Billionen-Dollar-Etat mit drastischen Kürzungen bei Umweltbehörde und Sozialprogrammen. Vom Vorsitzenden des Repräsentantenhauses, Ryan, kommt Lob. Aber andere Republikaner sind nicht begeistert.

    Donald Trump: Friedensgespräche im Nahen Osten - Russland-Affäre zu Hause

    Donald Trump

    Friedensgespräche im Nahen Osten - Russland-Affäre zu Hause

    US-Präsident Trump will bei seinem Ziel, die Friedensgespräche im Nahen Osten wiederzubeleben, vorankommen. Das ist ein wesentlicher Teil seiner Reise. Doch zumindest daheim ist die Russland-Affäre weiter Topthema.

    Erste Auslandsreise des US-Präsidenten: Trump schwört muslimische Staaten auf Kampf gegen das „Böse“ ein

    Erste Auslandsreise des US-Präsidenten

    Trump schwört muslimische Staaten auf Kampf gegen das „Böse“ ein

    Der US-Präsident bietet den arabischen Staaten die Zusammenarbeit an, erwartet aber von ihnen mehr Anstrengungen im Kampf gegen Extremisten. „Vertreibt sie aus eurem heiligen Land“, sagt er in seiner Rede in Riad.

    Trumps erste Auslandsreise: US-Präsident in Riad gelandet

    Trumps erste Auslandsreise

    US-Präsident in Riad gelandet

    Trump ist zu einem Staatsbesuch in der saudi-arabischen Hauptstadt. Unterdessen sind weitere Berichte im Zusammenhang mit der Untersuchung zu möglichen Verbindungen zwischen Trumps Wahlkampf und Russland aufgetaucht.

    Trinkwasser-Problem: Eisberge verschiffen, Welt retten

    Trinkwasser-Problem

    Eisberge verschiffen, Welt retten

    Die Hoffnung, die Welt zu verändern, hat ein Unternehmer aus den Arabischen Emiraten: Um die Trinkwasser-Versorgung zu sichern, will er Eis vom anderen Ende der Welt herbeischleppen. Kann das gelingen?

    Direkt vom Startbildschirm zu Wiwo.de

    Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

    Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

    ×