WirtschaftsWoche

MenüZurück
Wird geladen.

19.05.2017

11:55 Uhr

NRW

CDU und FDP sondieren Chancen für Schwarz-Gelb

Von: dpa

  Die Gewinner der Landtagswahlen in NRW treffen sich zu einem ersten Sondierungsgespräch. Schon am Wochenende könnten die Parteien grünes Licht für Koalitionsverhandlungen geben.

FDP-Chef Christian Lindner und CDU-Landeschef Armin Laschet AP

FDP-Chef Christian Lindner und CDU-Landeschef Armin Laschet

Nach der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen haben CDU und FDP am Freitag mit einem Sondierungsgespräch über die Bildung einer gemeinsamen Regierung begonnen. Die Landesvorsitzenden Armin Laschet (CDU) und Christian Lindner (FDP) wollen am Mittag (12.30 Uhr) bei einer Pressekonferenz im Landtag über die Ergebnisse des Treffens berichten.

Im Dilemma: Jeder will auf einmal mit der FDP koalieren

Im Dilemma

PremiumKommentar Jeder will auf einmal mit der FDP koalieren

Schwarz-Gelb, Jamaika oder Ampel – jeder will auf einmal mit der FDP koalieren. Doch genau das ist die größte Gefahr für die Partei.

Die CDU hatte die Landtagswahlen am vergangenen Sonntag gewonnen und könnten zusammen mit den Liberalen die neue Landesregierung bilden. Eine schwarz-gelbe Koalition hätte aber nur eine Stimme Mehrheit im Landtag. Da die SPD eine große Koalition ausgeschlossen hat, gilt Schwarz-Gelb dennoch als die einzig realistische Regierungskonstellation.

FDP-Chef Christian Lindner hatte die Parteibasis bereits auf Koalitionsverhandlungen mit der Union eingestimmt. „Mit der CDU in NRW teilen wir tatsächlich viele gemeinsame Ideen“, heißt es in einem Brief an die FDP-Mitglieder, den Lindner gemeinsam mit Fraktionsvize Joachim Stamp und Generalsekretär Johannes Vogel an die Parteimitglieder im Land geschrieben hat.

Direkt vom Startbildschirm zu Wiwo.de

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×