WirtschaftsWoche

MenüZurück
Wird geladen.

12.10.2017

15:00 Uhr

Musterdepots der BörsenWoche

Siemens-Aktie holt auf

Von: Georg Buschmann

  Der Münchener Elektronikkonzern dürfte in einem Monat für das Jahr 2016/2017 gute Zahlen vorlegen. Die Aktie ist trotz Zwischenrally noch moderat bewertet.

AP

Vom Rekordhoch im Mai, als die Siemens-Aktie in der Spitze 133,50 Euro kostete, ging es mit dem Kurs bis August um knapp 20 Prozent nach unten. Seither jedoch ist der Abwärtstrend gestoppt, aktuell notiert das Papier wieder bei etwa 120 Euro. Gute Nachrichten tragen den erneuten Aufschwung: Zum einen gab Siemens kürzlich bekannt, seine Zugsparte mit dem französischen Wettbewerber Alstom zu fusionieren. So wollen die Münchner den Rückstand zum chinesischen Marktführer CRRC schließen, der etwa doppelt so viel Umsatz schafft wie die Zugsparte von Siemens und Alstom zusammen.

Vergangene Woche dann meldete der Dax-Konzern, dass er sich von seinen letzten Osram-Anteilen getrennt hat. Für Siemens war das ein gutes Geschäft, weil der Verkauf der Lichtsparte Osram schon lange geplant war und dem Unternehmen außerdem einen hübschen Zusatzgewinn eingebracht haben dürfte. In der Konzernbilanz 2016 standen die Osram-Anteile mit rund 0,9 Milliarden Euro, verkauft hat Siemens nun für 1,2. Noch attraktivere Gewinne könnte im kommenden Jahr ein Börsengang der Medizintechnik-Sparte Siemens Healthineers bringen.

Siemens (Aktie)

Siemens

Siemens
ISIN: DE0007236101

Entwicklung seit einer Woche: -1,1 Prozent

Branche: Elektronik; ISIN: DE0007236101
Im konservativen Musterdepot der BörsenWoche seit: 25.4.2016
Kaufkurs: 96,55 Euro (inklusive Gebühren)
Aktueller Kurs: (11.10.2017; 17.30 Uhr): 119,65 Euro
Entwicklung seit einer Woche: -1,1 Prozent
Entwicklung seit Kauf: +23,9 Prozent

Aktien-Aussicht: positiv

Schon ohne diese Extra-Effekte sieht es bei Siemens gut aus. Für das kürzlich beendete Geschäftsjahr 2016/2017 erwarten Analysten ein Umsatzplus von sechs Prozent. Der Gewinn je Aktie soll sogar doppelt so schnell auf 7,53 Euro klettern. Daran gemessen käme Siemens auf ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von 16. Das ist im Dax eher unterer Durchschnitt und angesichts der guten operativen Entwicklung attraktiv. Obendrauf bekommen Anleger gut drei Prozent Dividendenrendite. Endgültige Zahlen für 2016/2017 präsentiert das Unternehmen am 9. November.

Entwicklung der BörsenWoche Musterdepots

(nach Steuern und Gebühren; Stand:11.10.2017):
Konservatives Depot:   +11,5 Prozent
Spekulatives Depot:      +29,2 Prozent

Beide Musterdepots wurden am 13.4.2015 aufgelegt.

BörsenWoche: Keine Angst vorm Crash

BörsenWoche

Premium Keine Angst vorm Crash

Trotz der Rekordstände an den Börsen ist es für Anleger noch nicht an der Zeit, sich aus dem Aktienmarkt zu verabschieden.

Sie interessieren sich für unsere Wertpapierempfehlungen? Hier können Sie die BörsenWoche beziehen, Ihren persönlichen Finanzbrief aus der WirtschaftsWoche-Redaktion. Für Mitglieder im WiWo-Club und Digitalpass-Abonnenten kostenlos. Immer Mittwochs.

Direkt vom Startbildschirm zu Wiwo.de

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×